Die beiden Michael-Jackson-Hacker wurden verurteilt

Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr
Zwei virtuelle Einbrecher haben sich im Jahr 2011 einen Zugriff auf die Server des Plattenlabels Sony verschafft und im Zuge des Angriffs tausende Musiktitel entwendet. Diesbezüglich wurde nun ein Urteil gefällt. James Marks und James McCormick, so die Namen der beiden Eindringlinge, wurden im Mai 2011 verhaftet. Im Zuge der Gerichtsverhandlung wollten die beiden aus Großbritannien stammenden Männer die Tat zunächst leugnen, entschieden sich letztlich aber dann noch dazu, auf schuldig zu plädieren.

Durch die Geständnisse konnten Marks und McCormick, die in den Medien wegen den entwendeten Titeln als Michael-Jackson-Hacker bekannt wurden, eine Gefängnisstrafe abwenden. Die zugehörigen Richter sind kürzlich zu einem Urteil gekommen: Sechs Monate auf Bewährung und 100 Sozialstunden lautet dieses, so ein Bericht des britischen 'Guardian'.

Im Zuge des Angriffs konnten sich die beiden Männer unter anderem einen Zugriff auf den kompletten Bestand an Musiktiteln von Michael Jackson verschaffen. Dazu gehörten auch diverse unveröffentlichte Inhalte des verstorbenen King of Pop. Hacker, Tastatur, Maus Hacker, Tastatur, Maus Davide Restivo / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:59Transcend SSD370 interne SSD 512GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III, MLC)Transcend SSD370 interne SSD 512GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III, MLC)
Original Amazon-Preis
204,53
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis 17% oder 34,54
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden