Die beiden Michael-Jackson-Hacker wurden verurteilt

Zwei virtuelle Einbrecher haben sich im Jahr 2011 einen Zugriff auf die Server des Plattenlabels Sony verschafft und im Zuge des Angriffs tausende Musiktitel entwendet. Diesbezüglich wurde nun ein Urteil gefällt. mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Hacker, Tastatur, Maus Hacker, Tastatur, Maus Davide Restivo / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist meiner meinung nach mal ein ordentliche und angemessene strafe, nicht wie in den USA mit 5 Millarden $ und 15 Jahre Knast.(übertrieben ich weiss)
 
@xerex.exe: So übertrieben ist es gar nicht! ;-) Ich finde die Strafe auch mehr als angebracht - nicht zu hart und nicht zu schwach.
 
@xerex.exe: Also wenn ich ehrlich bin, ich find sie etwas zu lasch. 6 Monate auf Bewährung und 100 Sozialstunden....da wäre es schon fast angebrachter 3 Monate auf Bewährung und 1000 Sozialstunden.
 
Immer dieser Ärger mit den Nekromanten!
 
@Feuerpferd: Totenbeschwörer? Oder eher Nekrophile?
 
@xerex.exe: Die Stimme eines Toten zu benutzen, um damit Geld zu scheffeln, ist IMHO eher zur Nekromantie zur rechnen. Aus reiner Liebe tun Plattenlabel das eher nicht.
 
@Feuerpferd: "Nekrophilen" ..
 
Kann mir jemand erklären, wie man Musiktitel von einem Server 'entwenden' kann? <('_' )>
 
@KingSaid: ausschneiden --> einfügen :)
Alternativ STRG+X --> STRG + V
 
@KingSaid: entwenden ? Eher gar nicht, außer man kopierts und löscht es für immer(Immer=keine existierenden Kopien) ^^ ja ist Blödsinn ich weiß. Aber "entwenden" ist das falsche Wort, da hast du recht EDIT: Verschrieben denn King Said trifft mit seiner ironischen Frage den Punkt
 
Bleibt wie immer die Frage, warum solche Daten überhaupt erst in (firmeninternen?) ans Internet angeschlossene Clouds gespeichert werden. Kann man sowas nicht auf nen Speichermedium packen und in diversen Safes lagern bzw. nur dann auf einem Laptop (mit dem man ebenfalls nicht ins Netz geht) mit sich rumschleppen, wenn man sie braucht?
 
Endlich mal ein Richter der das gewisse Feingefühl hat für solche Vergehen.
 
Hat schon jemand die "unveröffentlichten" Titel gefunden?
 
@Hans Meiser: Die damals geleakten gibt es inzwischen schon so zu kaufen, meine ich... der Rest ist wohl eher "unfertiger Kram" gewesen, meine ich... :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen