Foxconn plant große Tablet-Fabrik in Brasilien

Wirtschaft & Firmen Der weltweit größte Auftragshersteller Foxconn will nach Brasilien expandieren. Dafür plant das Unternehmen, dass aktuell hauptsächlich in China aktiv ist, Investitionen in Milliardenhöhe ein. Aktuell führt Foxconn Verhandlungen mit der brasilianischen Regierung. Wie diese mitteilte, geht es bei den Gesprächen um Investitionen um einen Betrag von 12 Milliarden Dollar über einen Zeitraum von fünf bis sechs Jahren. 100.000 Arbeitsplätze sollen in der geplanten Fabrik entstehen.

Den Entschluss, das Werk zu errichten, koppelt das Foxconn-Management allerdings an eine Reihe von Garantien, die die brasilianische Regierung sicherstellen soll. Dabei geht es um die Sicherstellung einer ausreichenden Energieversorgung, der Bereitstellung breitbandiger Internet-Anbindungen und eine gute Verkehrsanbindung an einen Flughafen.

Die Fabrik soll hauptsächlich der Produktion von Tablet-Systemen dienen. So könnte unter anderem Apples iPad, dass bereits von Foxconn hergestellt wird, später zum Teil aus Brasilien kommen. Der Auftragshersteller ist aber auch für Konzerne wie Hewlett-Packard, Sony und Dell tätig, die ebenfalls Tablets auf den Markt bringen wollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden