Kinect: Microsoft erteilt Sex-Games eine Absage

Microsoft Konsolen Die Entwickler aus dem Hause ThriXXX haben auf YouTube ein Video veröffentlicht, mit dem die Möglichkeiten der Bewegungssteuerung Kinect im Hinblick auf Spiele mit erotischen Inhalten verdeutlicht werden sollen. Wenig später hat der Softwarekonzern Microsoft auf diese Veröffentlichung reagiert und derartigen Spielen eine klare Absage erteilt. Laut einem Artikel der 'Los Angeles Times' werden solche Spiele den Zertifizierungsprozess nicht erfolgreich durchlaufen.

Den Angaben eines Pressesprechers von Microsoft zufolge handelt es sich dabei nicht um das erste Mal, dass eine Technologie entgegen den ursprünglich geplanten Einsatzszenarien verwendet werden soll. Für solche Zwecke sei Kinect allerdings nicht gedacht, sagte er.

Ferner handle es sich bei der Xbox um eine Spielekonsole, die familienfreundlich ausgerichtet ist. Spielen mit erotischen Inhalten wurde somit eine klare Absage erteilt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden