Android 2.2: O2-Update legt HTC Desire lahm

Handys & Smartphones O2 hatte erst kürzlich mit der Auslieferung eines Updates für das HTC Desire begonnen, jetzt warnt das Unternehmen vor Problemen. Demnach sind Exemplare mit einem Super-LC-Display nach dem Update unbrauchbar.
Per Twitter teilte der Mobilfunkanbieter mit, dass ausschließlich die neuen Ausgaben vom HTC Desire betroffen sind, die ein Super-LC- statt Amoled-Display besitzen. Diese werden in Deutschland seit August verkauft.

In diversen Web-Foren findet man inzwischen die ersten Erfahrungsberichte. Demnach ist nach dem Update auf den betroffenen Smartphones nur noch das Logo von HTC zu sehen. Etwas anderes lässt sich mit dem Gerät nicht mehr anstellen.

O2 arbeitet nach eigenen Angaben mit HTC an einer Problemlösung. Wie diese aussehen soll, ist nicht bekannt, da die bereits fehlerhaften Geräte nicht mehr updatefähig sind. Auf jeden Fall sollten die Besitzer eines HTC Desire mit Super-LC-Display vorerst auf das Einspielen des Updates auf Android 2.2 verzichten.

Update - 16:30 Uhr:

Laut O2 reicht es aus, wenn man den Akku, die SIM- und ggf. die SD-Karte entnimmt, kurze Zeit wartet, alles wieder einsetzt und das Gerät dann wieder einschaltet. Anschließend sollte der Bootvorgang problemlos ablaufen. Weitere Informationen sowie einen Download des Updates für die Installation über den PC findet man auf der offiziellen Website.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren89
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden