Adobe schließt kritische Lücke im PDF-Reader

Sicherheitslücken Adobe hat heute einen außerplanmäßigen Patch für den PDF-Reader sowie Acrobat veröffentlicht. Damit wird eine kritische Sicherheitslücke beseitigt, die auf der Sicherheitskonferenz Black Hat Anfang August 2010 enthüllt wurde. Durch das Öffnen eines speziell manipulierten PDF-Dokuments kann beliebiger Code ausgeführt werden, so dass Schadsoftware auf das betroffene System gelangt. Beim Schließen dieser einen Sicherheitslücke bleibt es nicht. Mit dem Patch auf Version 9.3.4 werden auch gleich noch weitere Sicherheitsprobleme beseitigt, heißt es im Security Bulletin.

Adobe betont, dass man derzeit keine Kenntnis über die Ausnutzung der jetzt geschlossenen Sicherheitslücken hat. Der nächste planmäßige Patch-Day findet man 12. Oktober statt und soll weitere Sicherheitsupdates bringen.

Sämtliche Updates können wie immer über die Update-Funktion im Reader und Acrobat eingespielt werden. Adobe bietet weiterhin nur die fehleranfällige Version 9.3.3 vom Reader zum Download an. Das Update kann dann separat über die entsprechenden Links im Security Bulletin heruntergeladen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Acrobat Standard 2015 im Preisvergleich

Tipp einsenden