Google ersetzt Windows-PCs mit Linux und MacOS X

Wirtschaft & Firmen Google hat damit begonnen, Windows als Betriebssystem auf den Rechnern der Mitarbeiter zu verbieten. Laut einem Bericht der 'Financial Times' haben dies mehrere Mitarbeiter bestätigt. Sicherheitsbedenken werden als Begründung angegeben. Bereits seit Januar, kurz nach Bekanntwerden der chinesischen Hacker-Angriffe auf den Suchmaschinenbetreiber, hat man diese Entscheidung getroffen. Seitdem stehen neu eingestellten Mitarbeitern nur noch Mac OS X und Linux für das Betriebssystem auf ihrem Arbeits-PC zur Wahl.

Einige Mitarbeiter haben noch immer die Erlaubnis, Windows auf ihren Laptops einzusetzen. Für Desktop-PCs ist es aber keine Option mehr. Falls man darauf besteht, benötigt man die Erlaubnis aus der Führungsetage. Google selbst wollte zu seinen Unternehmensrichtlinien keine Stellungnahme abgeben.

Zukünftig wird Google intern auch auf das eigene Betriebssystem Chrome OS setzen. Offenbar vertraut man den eigenen Produkten in Sachen Sicherheit. Windows dagegen wurde von einigen Mitarbeitern bereits freiwillig aufgegeben, nachdem man gesehen hat, wie schnell sich ein Angreifer darüber in das System einhacken kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren132
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden