Symantec: Googles Windows-Verbot wirkungslos

Sicherheitslücken Nachdem in dieser Woche bekannt wurde, dass Google intern die Nutzung von Windows auf Arbeitsrechnern aus Sicherheitsgründen verbietet, klinken sich nun die Experten aus dem Hause Symantec in diese Diskussion ein. Zulfikar Ramzan, der technische Direktor von Symantec Security Response, erklärte in einem Gespräch mit 'PCWorld', dass Microsoft "kein Monopol auf alle Sicherheitslücken hat, die es da draußen gibt". Heutzutage nutzen Angreifer das Verhalten eines Anwenders aus und nicht unbedingt Schwachstellen im verwendeten Betriebssystem.

"Es ist deutlich einfacher derart vorzugehen. Man benötigt weniger technisches Fachwissen um eine Person zu finden, die in einem Moment der Schwäche einen E-Mail-Anhang öffnet, in dem sich schadhafter Code befindet", erklärte Ramzan. Nur drei Prozent der Schadsoftware, die Symantec entdeckt, nutzen tatsächlich eine Sicherheitslücke aus.

Die Angreifer haben es also auf "menschliche Schwachstellen" abgesehen, und nicht auf technische. Es werden psychologische Tricks angewendet, um Nutzer zur Installation von Malware zu bewegen. Aus diesem Grund kann es die Google-Mitarbeiter erneut treffen. Zwar war es der Internet Explorer 6, der am Anfang des Jahres den Diebstahl von Quellcode innerhalb des Unternehmens ermöglichte, doch auch dabei wurde auf soziale Komponenten gesetzt. Selbst mit Linux oder Mac OS X ist man vor derartigen Angriffen nicht sicher.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren88
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden