Office 2010: MS lässt Dateiformat bei Start wählen

Office Mit Office Open XML (OOXML) und OpenDocument (ODF) existieren zwei wichtige Dateiformate für Office-Dokumente. Auch Office 2010 wird beide unterstützen. Zudem wird der Nutzer die Möglichkeit erhalten, beim ersten Start ein Standard-Format zu wählen. Dazu hat Microsoft ein Dialogfenster geschaffen, das erstmals im aktuellen Release Candidate zu sehen ist. Wie man auf dem Screenshot der Kollegen von 'Neowin.net' erkennen kann, bewirbt Microsoft das hauseigene Office Open XML Format mit der Aussage, dass alle in Office 2010 gebotenen Features davon unterstützt werden.


Quelle: Neowin.net

Wählt man das OpenDocument Format, muss man laut Microsoft in einigen Fällen in Kauf nehmen, dass Formatierungen oder Inhalte beim Speichern verloren gehen. Das Auswahlfenster soll beim ersten Start von Word, Excel und PowerPoint angezeigt werden. Entsprechende Pläne hatte Microsoft bereits im August 2009 verlauten lassen.

In einer aktuellen Stellungnahme heißt es, dass Microsoft mit Office 2010 seine Versprechungen bezüglich Interoperabilität erfüllen will. Man ist sich bewusst, dass die Kunden komplexe Anforderungen haben, die ein Anbieter allein nicht erfüllen kann. Deshalb muss Office 2010 mit dem Rest der Industrie zusammenarbeiten, um die Produkte so interoperatibel wie möglich zu gestalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren113
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden