AMD Radeon HD 5450: DirectX 11 für 50 Euro

Grafikkarten AMD hat mit der Radeon HD 5450 die erste Low-End-Grafikkarte seiner DirectX-11-fähigen Serie vorgestellt. Zwar reicht die Leistung nicht für grafisch anspruchsvolle Spiele, doch für die Blu-ray-Wiedergabe eignet sich das Modell sehr wohl. Die Radeon HD 5450 könnte zur idealen Wahl für einen Wohnzimmer-PC werden, denn neben dem Preis (ab 44 Euro im Preisvergleich) überzeugt auch die niedrige Leistungsaufnahme. AMD gibt eine TDP von 19,1 Watt an, im Leerlauf soll das Modell sogar nur 7 Watt verbrauchen. Den Strom bezieht die Grafikkarte ausschließlich über den PCIe-x16-Slot und benötigt für die Kühlung nur einen passiven Körper.


Bis zu drei Displays kann die Grafikkarte gleichzeitig ansprechen. Dazu stehen VGA, DisplayPort und Dual-Link-DVI zur Verfügung. Im Inneren werkeln 80 Shader-Prozessoren mit 650 MHz. Der Speicher umfasst je nach Hersteller 512 oder 1.024 Megabyte und wird mit bis zu 800 MHz angesprochen.

Die ersten Benchmarks haben gezeigt, dass die Radeon HD 5450 etwas schneller als die Radeon HD 4350 und die GeForce 210 ist. Als Spiele-Grafikkarte sollte man dieses Modell also nicht unbedingt einsetzen.

Preisvergleich: AMD Radeon HD 5450
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Preisvergleich AMD Ryzen 5 1600X

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden