Nvidia Fermi: Angeblich drei Grafikkarten zum Start

Grafikkarten Nachdem Nvidia in der letzten Woche seinen neuen Grafikchip "Fermi" der Weltöffentlichkeit präsentierte, gelangen nun immer weitere Informationen an das Tageslicht. Laut einer Meldung von 'Fudzilla' sind zum Start drei Modelle geplant. So wird es eine High-End-Variante mit einem Chip geben, die schneller arbeiten soll als die Radeon HD 5870 aus dem Hause AMD. Zudem soll sich eine GX2-Variante dazugesellen, also eine Grafikkarte mit zwei Chips. Für das von Nvidia als Performance-Bereich bezeichnete Segment wird es ebenfalls ein Modell geben. Derzeit wird es beispielsweise von der GeForce GTS250 besetzt.

Wie sich diese Modelle konkret unterscheiden werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Laut Gerüchten sollen die Grafikkarten auf Basis des Fermi-Chips noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Für Nvidia wäre dies wichtig, schließlich hat AMD bereits die ersten DirectX-11-Grafikkarten in den Läden. Allerdings hängt dies auch von der Produktionsausbeute ab.

Der Fermi-Chip wird im modernen 40-Nanometer-Verfahren gefertigt. Er kann auf insgesamt 512 Shadereinheiten zurückgreifen. Zudem setzt das Unternehmen erstmals auf GDDR5-Speicher, von dem bis zu sechs Gigabyte verbaut werden können. Er ist mit 384 Bit angebunden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden