Nvidia Fermi: Massenproduktion doch erst 2010

Grafikkarten Anfang Oktober stellte Nvidia mit Fermi einen neuen Grafikchip vor, der in zukünftigen Grafikkarten Verwendung finden soll. Bislang war nicht klar, wann die ersten Modelle auf den Markt kommen sollen. So wurde darüber spekuliert, dass noch in diesem Jahr die ersten Fermi-Grafikkarten erhältlich sein sollen, da man dringend ein zu AMD bzw. ATI konkurrenzfähiges Produkt benötigt. AMD verkauft bereits seit einigen Wochen die ersten DirectX-11-fähigen Grafikkarten und findet zahlreiche Abnehmer. Nvidia hat diesen Trend bislang verschlafen.

Im Rahmen der Vorstellung der aktuellen Geschäftszahlen hat der Nvidia-Chef Jen Hsun-Huang gegenüber den Pressevertretern klargestellt, dass man mit der Massenproduktion des Fermi-Chips erst im ersten Quartal 2010 beginnen wird. Fermi soll sowohl in den Geforce- als auch in den Quadro- und Tesla-Grafikkarten eingesetzt werden.

Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2010 beginnt bei Nvidia am 24. Januar und endet am 26. April. Die Gerüchte, wonach noch in diesem Jahr DirectX-11-fähige Grafikkarten auf den Markt kommen, dürften damit widerlegt sein. Die Grafikleistung des Fermi-Chips will Nvidia erst demonstrieren, wenn die entsprechenden Grafikkarten angekündigt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden