Hacker knackt neues Apple iPhone 3GS

Handys & Smartphones Der Hacker George Hotz hat ein Programm geschrieben, das es ermöglicht, beliebige Software auf dem neuen Apple iPhone 3GS zu installieren. Es hört auf den Namen "purplera1n" und steht ab sofort in einer Betaversion zur Verfügung. Im Gegensatz zu den Tools, die bislang vom iPhone Dev Team entwickelt wurden, kann "purplera1n" nicht dafür sorgen, dass sich auch beliebige SIM-Karten in das Smartphone einsetzen lassen.

Das bekannte iPhone Dev Team, das für Tools wie ultrasn0w verantwortlich ist, wollte bislang kein Programm veröffentlichen, mit dem sich das iPhone 3GS knacken lässt. Laut Holzer haben die Entwickler Bedenken, dass Apple die ausgenutzte Schwachstelle mit der nächsten Firmware-Version schließen könnte und somit das Knacken des iPhones noch schwieriger wird.

Dank "purplera1n" wird es möglich, beliebige Programme auf dem iPhone 3GS zu installieren. Im Originalzustand können lediglich Anwendungen aufgespielt werden, die über den App Store von Apple angeboten werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden