AMD: DirectX 11 größter Fortschritt des Jahrzehnts

Grafikkarten Laut Rick Bergman, Senior Vice President bei AMD, stellt die Multimediaschnittstelle DirectX 11 den größten Fortschritt des Jahrzehnts dar. Aus diesem Grund bemüht man sich sehr, die erste Grafikkarte mit DirectX-11-Support auf den Markt zu bringen. Gegenüber 'The Inquirer' erklärte Bergman, dass man bis zur Einführung von DirectX 9 zurückgehen muss, wenn man einen vergleichbaren "Wow-Faktor" bei Programmierern und Spiele-Entwicklern finden möchte. AMD will neben Microsoft auch andere Entwickler mit der DirectX-11-Hardware ausstatten, so dass diese ihre Spiele zuerst auf Lösungen von AMD entwickeln.

Bei der Einführung von DirectX-10-Hardware musste sich AMD von Nvidia schlagen lassen. Die ersten Grafikkarten brachte AMD deutlich später als Nvidia auf den Markt. Diesmal sieht man sich in einer Führungsposition und will dieser auch gerecht werden. Bereits jetzt konnte man einen Vorsprung rausarbeiten, so Bergman.

Erst Anfang Juni hatte AMD auf der Computex-Messe seinen ersten Grafikprozessor mit DirectX-11-Unterstützung demonstriert. Man will den Markt mit der Einführung von DirectX-11-Lösungen anführen, wenn Windows 7 in der zweiten Hälfte des Jahres 2009 auf den Markt kommt, erklärte Firmen-Chef Dirk Meyer Ende April.

Technische Details zu dem neuen Grafikprozessor gab AMD bisher noch nicht bekannt. Dessen Markteinführung wurde allerdings auf Ende 2009 terminiert. Das entspricht einigen Branchenspekulationen. Demnach wird die neue GPU dann unter der Bezeichnung ATI Radeon HD 5870 angeboten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:20 Uhr CHUWI Video Editing Videobearbeitung Netfilx 4K GBox Mini PC Intel Gemini- Lake N4100 Linux und Window10 Dual OS, Quad Core 64bit Bis zu 2,4 GHz, 4 GB RAM 64 GB ROM Bluetooth 4.0 WIFI (Lieferung Fernbedienung) ?CHUWI Video Editing Videobearbeitung Netfilx 4K GBox Mini PC Intel Gemini- Lake N4100 Linux und Window10 Dual OS, Quad Core 64bit Bis zu 2,4 GHz, 4 GB RAM 64 GB ROM Bluetooth 4.0 WIFI (Lieferung Fernbedienung) ?
Original Amazon-Preis
220,99
Im Preisvergleich ab
220,99
Blitzangebot-Preis
187,84
Ersparnis zu Amazon 15% oder 33,15
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden