Briten entwickeln Kamera, die durch Kleidung sieht

Hardware Ein britisches Unternehmen hat eine Kamera entwickelt, die durch Kleidung sehen kann. Sie soll eingesetzt werden, um Waffen, Drogen und Sprengstoffe zu erkennen. Da sie eine Reichweite von 25 Metern hat, könnte sie sehr viel zur täglichen Sicherheit beitragen. Das Modell T5000 von ThruVision nutzt die "Passive Imaging Technology", um Objekte anhand ihrer natürlichen elektromagnetischen Strahlung zu erkennen, die so genannten T-Rays. Die Kamera kann einen Radius von 25 Metern abdecken und funktioniert auch dann, wenn sich die beobachteten Personen bewegen.

Der Hersteller verspricht, dass die Kamera keine physischen Körperdetails ausspioniert und der Scan für den Organismus absolut harmlos ist. Die Technologie, die überall dort zum Einsatz kommen könnte, wo viele Menschen sind, beispielsweise an Flughäfen, soll in dieser Woche auf einer Messe in Großbritannien vorgestellt werden.

Obwohl die neu entwickelte Kamera sehr viel zur täglichen Sicherheit beitragen kann, wird auch Kritik laut. Großbritannien ist bereits als Überwachungsstaat bekannt - viele Kameras beobachten die Bürger jeden Tag. Man befürchtet, dass die T5000 die aktuelle Situation diesbezüglich noch verschlimmern könnte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden