Microsoft dementiert Berichte zu Zune-Start in Europa

Hardware Am Wochenende berichtete die deutsche Zeitschrift Wirtschaftswoche, dass Microsoft-Chef Steve Ballmer der Markteinführung des Multimedia-Players Zune in Europa eine vorläufige Absage erteilt hat. Angeblich sei nicht damit zu rechnen, dass das Gerät noch in diesem Jahr hierzulande erhältlich sein würde. Jetzt hat sich herausgestellt, dass die Kollegen Ballmers tatsächliche Aussagen offenbar misinterpretiert haben. Über das Blog der Zune-Entwickler ließ Microsoft verlauten, dass Ballmer falsch wiedergegeben wurde. Er habe entgegen anderslautender Angaben gesagt, dass man definitiv vor habe, Zune in Europa auf den Markt zu bringen. Es stehe lediglich noch kein Zeitplan fest, hieß es.

Es sei bei der Übersetzung von Ballmers englischsprachigen Kommentaren ins Deutsche zu Fehlern gekommen, so Microsoft weiter. Damit bleibt weiter offen, wann Zune in Europa angeboten werden soll. Achim Berg, Chef von Microsoft Deutschland, hatte das Gerät auf der CeBIT 2007 im März zwar angekündigt, aber ebenfalls keine Angaben zum Zeitpunkt der Markteinführung gemacht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden