Nutzung des Internet Explorer Phishing Filters sicher

Microsoft Microsoft will wie erwartet sicherstellen, dass der neue Phishing Filter des Internet Explorer 7, der über die MSN Toolbar auch für den Internet Explorer 6 verfügbar ist, sicher ist. Zu diesem Zweck haben die Redmonder ein unabhängiges Unternehmen mit der Prüfung der Sicherheit der Software beauftragt. Wie Rob Franco, Programm-Manager für IE-Sicherheit bei Microsoft, kürzlich mitteilte, hat die Prüfung durch die Firma Jefferson Wells ergeben, dass der Phishing Filter keinerlei Gefahr für die Privatsphäre des Anwenders darstellt.

Jefferson Wells kam zu dem Schluss, dass der Client keine personenbezogenen Daten ohne die vorherige Zustimmung des Nutzers überträgt. Hinzu kommt, dass der Ursprung der übertragenen Informationen von Microsoft nicht zurückverfolgt werden kann. Zudem geschieht die Übermittlung über eine mit SSL verschlüsselte Verbindung.

Franco betonte, dass Microsoft die Privatsphäre des Anwenders schützen wolle. Um dies zu unterstreichen, will man die Überprüfung in regelmäßigen Abständen erneut durchführen lassen, so dass die persönlichen Daten der Nutzer auch dann geschützt sind, wenn der Phishing Filter Änderungen erfahren haben sollte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Tipp einsenden