Internet Explorer 7 mit neuem Anti-Phishing-System

Software Microsoft hat gestern ein Abkommen mit dem Unternehmen Digital Resolve geschlossen, in dessen Rahmen der Phishing-Schutz des Internet Explorer 7 entscheidend verbessert werden soll. Beim Phishing versuchen Internet-Kriminelle, mit Hilfe von gefälschten Webseiten an die sensible persönliche Daten von Surfern zu gelangen. Digital Resolve wird Microsoft seine "Trusted Server" Technologie zur Verfügung stellen. Dabei handelt es sich um ein System, bei dem Daten über gefährliche Webseiten direkt an eine Anwendung ausgeliefert werden. Microsoft wird die Technik für den Internet Explorer 7 und die Windows Live Toolbar nutzen.

Nicht nur die Nutzer der Vista-Version des Internet Explorer 7 sollen sich durch die Zusammenarbeit sicherer im weltweiten Netz bewegen können. Auch für den Internet Explorer 7 für Windows XP mit Service Pack 2 soll Trusted Server zum Einsatz kommen.

Bisher wurde die Technologie vor allem von Banken und anderen Finanzunternehmen genutzt, um die Falscherkennung ihrer eigenen Webseiten durch Phishing-Filter zu verhindern und das Internet auf Phishing-Versuche zu durchsuchen, die unter ihrem Namen gestartet wurden.

Wird eine Webseite von Digital Resolve als gefälscht erkannt, werden die Informationen darüber direkt an den Browser der Anwender ausgeliefert. Sollte der Anwender dann versuchen, die jeweilige URL aufzurufen, wird ein Warnhinweis angezeigt.

Dies klingt zunächst nach einem normalen Phishing-Filter, wie er bereits in den Beta-Versionen des Browsers integriert ist. Doch die Technologie basiert nicht auf "schwarzen Listen", auf denen gefälschte Webseiten eingetragen sind, sondern geht das Problem von der anderen Seite an. Es kommen stattdessen "weisse Listen" zum Einsatz, die die URLs sämtlicher als harmlos bekannter Internet-Seiten enthalten. Diese befinden sich auf Servern des Dienstleisters und nicht auf dem System des Anwenders.

Digital Resolve war bereits an der Absicherung des Online-Dienstes der Xbox 360 von Microsoft beteiligt. Dabei übernahm man den Schutz von Xbox Live vor Angriffen von außen. Durch den zusätzlichen Phishing-Schutz kann der Nutzer des Internet Explorer in Zukunft angeblich auch für speziellen Phishing-Attacken geschützt werden, die aufwendiger sind, als das einfach Fälschen einer Webseite.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Tipp einsenden