Microsoft kauft angeblich den Hersteller von Opera

Microsoft Das Internet ist immer wieder für Überraschungen gut. So berichtet der Branchendienst CoolTechZone heute, dass nachdem in der letzten Woche Gerüchte über einen Kauf des norwegischen Browser-Herstellers Opera durch Google aufgetaucht waren, nun offenbar Microsoft zugeschlagen und die Browser-Schmiede aufgekauft hat. Der Bericht zitiert bestens informierte Quellen aus dem Hause Microsoft. Demnach habe der weltgrösste Software-Konzern die Macher der IE-Alternative Opera übernommen. Den Insidern zufolge hätten, wie wir bereits berichteten, sowohl Google als auch Microsoft Kaufangebote gemacht. Am Ende soll Microsoft den Zuschlag bekommen haben.

Angeblich sind die Verhandlungen um die Konditionen der Übernahme so gut wie abgeschlossen. Derzeit sucht man noch nach einem Standort für gemeinsame Entwicklungs- und Forschungszentren. Offenbar gehört unter anderem auch Indien zu den Kandidaten.

Mit einem Kauf von Opera würden sich Microsoft eine Reihe interessanter Möglichkeiten bieten. So hätte man durch den relativ kleinen Software-Hersteller ein echtes Argument gegenüber dem Open-Source Browser-Projekt Mozilla Firefox, das derzeit dem Internet Explorer zunehmend Marktanteile streitig macht.

Hinzu kommt, dass die Norweger den im Augenblick wohl besten Browser für mobile Endgeräte anbieten. Dadurch hätte Microsoft gute Chancen für einen Einstieg in den Markt für Mobil-Browser, der aktuell mit der Einführung von immer mehr Daten-Flatrates für den Zugriff auf das Internet vom Handy aus stark wächst.

Da die Übernahme nach Angaben der zitierten Quellen fast abgeschlossen ist, sollte in naher Zukunft ein offizielles Statement seitens Microsoft zu hören sein. Auf Anfrage beim Pressedienst von Microsoft Deutschland sagte man uns, dass man kein Kommentar zu dem Bericht abgeben könne. Bei einem Gespräch mit Opera hiess es, dass man keinerlei Anfragen oder Kaufangebote aus Redmond erhalten habe. Der Pressesprecher dementierte das Ganze als ein typisches Internet-Gerücht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden