Firefox soll Chrome-Feature bekommen - tiefe Optimierungen sind nötig

Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Geralt Altmann/CC0
Die Entwickler bei Mozilla wollen auch den Firefox-Browser mit einem Feature ausstatten, das beim Konkurrenten Chrome von Google schon seit einigen Monaten zur Verfügung steht: Site Isolation. Dabei wird jede Seite in einem komplett neuen Browser-Prozess gerendert, um höhere Sicherheitsbarrieren zwischen den einzelnen Webinhalten stehen zu haben. Google hatte das Feature im Chrome 63 eingeführt, der im vergangenen Dezember erschien. Den Rollout hatte man damals angesichts der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre beschleunigt, da die stärkere Isolation von Codes aus dem Web auch Exploits besser abschirmte, die auf diese Schwachstellen zielten. Anfangs mussten Anwender die Funktion aber noch selbst freischalten, erst mit Chrome 67, der im Mai erschien, war das Feature standardmäßig eingeschaltet.

Bei Mozilla hatte man unterdessen mit der Arbeit am "Project Fission" begonnen, das eine vergleichbare Funktion in den Firefox bringen sollte. Offiziell spricht man seitens der Firma noch nicht über den Stand des Projektes, doch Bleeping Computer erfuhr, dass es sich noch immer im frühen Stadium befinden soll. Hier gibt es noch einige grundlegende Probleme im Unterbau des Browsers zu lösen, bevor das Sicherheits-Feature Wirklichkeit werden kann.


Operation MemShrink läuft an

Eines der Unterprojekte des Ganzen wurde jetzt öffentlich gemacht: Fission MemShrink. Hier geht es darum, den Ressourcen-Verbrauch einzelner Firefox-Prozesse deutlich zu reduzieren. Denn mit aktiviertem Site Isolation kann es vorkommen, dass eine Sitzung mal bis zu hundert Prozesse in Gang bringt. Und aktuell benötigt jeder von diesen schon in der Windows 10-Version des Browsers 17 bis 21 Megabyte allein für den Overhead. Die Fassungen für Linux und Mac OS kommen sogar auf 25 bis 35 Megabyte. Das würde den Systemspeicher der meisten Nutzer viel zu schnell zumüllen.

Das Ziel besteht daher nun darin, den Overhead jedes Browser-Prozesses auf einen Fußabdruck im Arbeitsspeicher zu reduzieren, der unter 10 Megabyte liegt. Allerdings gibt es nur wenige Stellen, an denen sich allein durch Optimierungen und ohne den Verlust von Funktionen deutliche Einsparungen erzielen lassen. Irgendwie will man es aber hinbekommen, denn die Vorteile von Site Isolation wiegen einfach zu schwer, um den entsprechenden Umbau zu unterlassen.

Download Mozilla Firefox - Kostenloser Open-Source-Browser Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Geralt Altmann/CC0
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZVgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZ
Original Amazon-Preis
15,30
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden