Beelink SER5 5560U: AMD-Mini-PC mit Windows 11 und viel Leistung

Beim Beelink SER5 5560U handelt es sich um einen Mini-PC mit AMD Ryzen 5-Prozessor. Der 5560U 6-Kern-Prozessor tickt mit bis zu 4 GHz. Der kompakte PC kommt mit 16 GB Ram und 500 GB Speicherplatz daher. Der Beelink SER5 verfügt über zwei USB 3.0 Ports sowie einen USB-C-Anschluss auf der Front. Trotz beengtem Platz hat der Hersteller nicht auf einen Kopfhörer-Anschluss verzichtet. Einen SD-Kartenslot hingegen sucht man vergebens. Für externe Bildschirme stehen zwei HDMI-Ports zur Verfügung. Beelink setzt beim SER5 bereits auf WiFi 6E sowie Bluetooth 5.2. Wahlweise kann man sich auch über den Ethernet-Port auf der Rückseite mit dem Internet verbinden. Der chinesische Hersteller verzichtet beim Mini-PC auf unnötige Extras, die den Gesamteindruck trüben würden: Es ist kein piepsiger Lautsprecher mit an Bord.
Beelink SER5 5560U Beelink SER5 5560U Beelink SER5 5560U
Der Beelink SER5 ist bei Auslieferung mit allen wichtigen Hardware-Bestandteilen ausgerüstet: Es ist weder eine eigene SSD noch RAM notwendig. Einzig ein Bildschirm, eine Tastatur und ggf. ein Lautsprecher müssen separat angeschafft werden. Die Verbindung zu einem Speaker, wie dem Pure Evoke Spot, ist bspw. via Bluetooth möglich. Auf dem PC ist Windows 11 vorinstalliert. Bei der Einrichtung stehen verschiedene Sprachen zur Verfügung. Wenn man die AGB so sorgfältig liest wie unser Kollege Timm Mohn, dauert die Windows-Einrichtung etwa fünf Minuten. Es empfiehlt sich, im Anschluss direkt alle Windows Updates durchzuführen. Im Zuge dessen startet der Mini-PC mehrmals neu. Um auch alle Treiber auf den neuesten Stand zu bringen, empfiehlt es sich, auch optionale Windows-Updates auszuwählen. Nur so kann man sichergehen, dass das Bestmögliche aus dem Mini-PC heraus geholt wird.

Im Vergleich zum Beelink SER5 mit AMD Ryzen 5600H-CPU wurde der Lieferumfang etwas verändert. Der PC wird weiterhin gut verpackt geliefert und auch auf die VESA-Halterung hat Beelink nicht verzichtet. Typischerweise liegen zwei HDMI-Kabel, wovon eins sehr kurz ist, bei. Neu hinzugekommen ist allerdings eine kleine Anleitung, die erklärt, wie der Einbau einer zweiten SSD am geschicktesten vonstattengehen sollte. Es ist durchaus denkbar, dass einige Kunden beim Versuch, einen zweiten Datenträger einzubauen, das hierfür nötige Verbindungskabel versehentlich zerstörten. Dafür spricht auch, dass ein Ersatzkabel dem Lieferumfang beiliegt. Der Lieferumfang wird von einem 57 Watt Netzteil abgerundet.

Auf der Unterseite des PCs befinden sich zwei Gummi-Streifen, die für einen festen Stand sorgen sollen. Des Weiteren lassen sich die vier Schrauben der Bodenplatte entfernen. Dabei sollte auf jeden Fall achtsam mit dem Verbindungskabel zwischen Datenträger-Schacht und Mainboard umgegangen werden. Im Inneren ist eine Kingston PCIe NVMe M.2 SSD verbaut. Beelink setzt auf DDR4 RAM. Bereits beim Vergleich mit einem Intel-Prozessor in den Amazon-Produkt-Fotos wird klar: Der AMD Ryzen 5560U ist dem Intel i7 1165G7 überlegen. Die Überlegenheit betrifft nicht nur die Leistung, sondern auch den dafür notwendigen Stromverbrauch. Während der Ryzen ohne Ausnahme besser abschneidet, verbraucht er drei Watt weniger. Der Unterschied mag zwar gering ausfallen, kann sich aber je nach Einsatzzweck bereits verdient machen. Aktuell kostet der Beelink SER5 mit AMD Ryzen 5560U-CPU 549 Euro. Gelegentlich lassen sich Gutscheine auf der Artikelseite aktivieren, die den Preis bspw. aktuell (Stand 07. Oktober 2022) um 30 Euro senken. Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen