Windows Store-Version von Office nun für weitere Tester verfügbar

In der Nacht auf den heutigen 1. September haben einige Windows Insider eine Testeinladung bekommen und zwar zur Windows Store-Version von Office 365. Derzeit ist diese Vorschau noch begrenzt, bis Ende des Jahres soll diese Version der Bürosoftware ... mehr... Microsoft, Office 365, Windows Store, Windows 10 S, Office Suite, Office 365 Personal Bildquelle: Microsoft Microsoft, Office 365, Windows Store, Windows 10 S, Office Suite, Office 365 Personal Microsoft, Office 365, Windows Store, Windows 10 S, Office Suite, Office 365 Personal Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja nur ganz ehrlich....
Ich weiß nicht was sich MS hier vorstellt.
Wieso zum Geier sollte ich jetzt diese Version testen obwohl ich die normale Office Version bereits auf dem Rechner habe?
Glaubt MS ernsthaft ich nehme ne Verschlechterung in Kauf um für die was zu Testen weil mir das so viel Spaß macht?
Sollen sie nicht abo Kunden einladen die haben davon wenigstens was.

Ich könnte das ding Testen aber sehe ich doch gar nicht ein. Hier macht es sich Microsoft irgendwie ein wenig einfach finde ich.
 
@Eagle02: Es ist in erster Linie für Geräte mit Windows 10 S gedacht. Du wirst ja auch nicht dazu gezwungen, es zu testen.
 
@eragon1992: das es dafür gedacht ist, ist mir klar aber nicht die Politik hinter den Einladungen zum Testen. Würden sie nur Leute einladen die Windows-S nutzen ok. Gut hier ist die Basis etwas klein. Nur wieso sollte eben jemand mit normalem Windows und einer vollwertigen Office 365 die abgespeckte Version Testen wollen?
ich weiß es gibt genug die es machen nur versteh ich das halt eben nicht.
Es ergibt keinen Sinn.
 
@Eagle02: Was genau ist an der Store Version schlechter?

Einzig die COM AddIns fehlen, welche ich zumindest noch nie gebraucht habe und die Version liegt nur in 32bit vor. Ansonsten ist es eine 1 zu 1 Portierung der Desktop Anwendungen.

Gut, OneNote ist hier nur als Universal App dabei.
Aber zum Glück kann jeder noch selbst entscheiden.
 
Kann man das auch mit Uni-Office 365 Lizenzen nehmen, die ja Regel einen separaten Account haben?
 
Ich finde es positiv, dass sich der Windows Store langsam füllt..so muss man sich nicht mehr Updates kümmern oder sich mit Extra Update Diensten der jeweiligen Programme rumärgern.
 
@Surtalnar: zumindest MS office kommt per win update.
 
@My1: Nicht bei allen. Meine Office 365 Version updatet sich von selbst
 
@Surtalnar: gut 365 hatte ich nie
 
@Surtalnar: Finde ich auch. Kodi, f.lux und Inkascape sind z. B. auch schon im Windows Store und werden regelmäßig aktualisiert. iTunes soll dann irgendwann gegen Ende dieses Jahres in den Windows Store kommen (hoffentlich ohne die ganzen Autostart-Einträge).
 
Ich brauche egtl nicht alle 6 Monate ein Super-Duper-Upgrade von Windows... MS sollte lieber mal seine eigene Softwareangebote alle in den Store bringen. 1 großes Upgrade pro Jahr wäre mehr als ausreichend.
 
@Chris Sedlmair: stimmt. MS sollte lieber Programme wie Edge entkoppeln und das einmal im Monat oder alle 2 Monate patchen und Windows und andere große Programme wie Word und co. da reicht das einmal im Jahr oder auch alle 2 Jahre einmal.
 
@Eagle02: Edge läßt sich wohl nicht entkoppeln, da zu tief ins System integriert. Es soll ja irgendwann den IE komplett ersetzen. Ansonsten, wenn Du Feature Updates meinst bei den Patches, kann ich damit leben. Ansonsten sollte man Bugs und Sicherheitslücken schon möglichst zeitnah patchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen