Outlook hat ein Patch-Problem - Microsoft zieht erneut Updates zurück

Microsoft hat erneut Updates für Outlook zurückgezogen. Informationen dazu liefert der Konzern allerdings nicht. Es ist ein weiteres Indiz für die anhaltenden Probleme des Clients, denn mit den Outlook-Updates ging zuletzt so einiges schief. mehr... Microsoft, E-Mail, Outlook Bildquelle: Microsoft Microsoft, E-Mail, Outlook Microsoft, E-Mail, Outlook Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS schaufelt sich sein eigenes Grab wenn die so weitermachen.
Outlook entwickelt sich immer mehr zu einem einzigen zustand und hier rede ich noch nicht mal von der App für Android sondern den reinen Windows Client.
Einfach Sachen die sinnig wären aber fehlen, Bugs die sehr ärgerlich sind usw.
Wenn MS das nicht bald ordentlich hin bekommt muss ich mir idt überlegen ob ich Privat und im Geschäft von Outlook weg gehe. Was zur folge hätte das ich mich auch bei den restlichen Office Anwendungen nach alternativen umsehen würde.
Dabei hatte ich mir erst überlegt geschäftlich noch intensiver mit MS zusammen zu arbeiten und noch mehr ihrer Angebote zu nutzen aber das werde ich wohl erstmal lassen. Ist immer mehr ne Zumutung was MS da ab lässt.
 
@Eagle02: Ich vermute, da sitzen ein paar Leute auf den Stühlen von Programmierern, welche die Bezeichnung nicht verdient haben. Aber es ist wohl auch schwierig, so viele kompetente Programmierer zu finden wenn eine Firma mal so groß geworden ist. Da kochen zu viele Köche an dem Brei.
 
@Thomas Höllriegl: Ich denke eher, die machen zu viel: Handys, Programme für Android, Office in der Cloud usw. Die kommen nicht mehr nach.
 
@Michael41a: die Programme für Android können sie sich auch schenken... Gerade Outlook hängt der Version für Apple um Meilen hinterher und sie kommen nicht vorwärts. Der Rest ist auch mager...
 
@Eagle02: leider gibt es keine brauchbare Alternative ;)
 
@skrApy: Stimmt. Mich wundert es auch, daß andere noch nicht auf die Idee gekommen sind, ein Mail- oder Schreibprogramm zu entwickeln. Aber was nicht ist, kann ja noch werden ...

Im Ernst, für mich wird Word immer schlechter. Der Thesaurus kann weniger, als es bei anderen Programmen (Papyrus Autor, TextMaker) der Fall ist. Und es erschließt sich mir einfach nicht, warum sich die vertikale Scroll-Leiste laufend ausblendet. Auf Tablets oder Handys mag das okay sein, aber auf dem Desktop? Und dann die immer noch schlecht Rechtschreibprüfung.
 
@skrApy: Also ich habe eM Client und kann mich nicht beschweren. Aber ich brauche keine TOP-Features - schreiben, lesen, ab und zu eine Datei versenden, Ende.
 
@islaorca: tjo enterprise brauch halt mehr als das...
 
@Eagle02: muss da leider zustimmen, in den letzten paar monaten hab ich nur mehr user-beschwerden über outlook. es startet ewig lange, startet gar nicht, man kann nicht nach mails suchen ... es ist wirklich mühsam derzeit und für eine business applikation inakzeptabel.
 
@Eagle02: was hast du denn für konkrete Probleme mit Outlook unter Windows?
 
@der_ingo: Freigegebene Kalender können nicht bearbeitet werden, beim antworten auf e-Mails wird das falsche Konto angegeben, Kalender können über den Client nicht freigegeben werden.
Outlook kommt mit einer nicht Outlook.com Adresse als Primären Login fürs Outlook.com Konto nicht zurecht (Kryptischer Konto Name). Die Suche findet Teilweise angeblich nichts obwohl die mails da sind.

Dazu kommen Design Fehler wie: In der Aufgabenleiste wird nur der eigene Outlook.com Kalender angezeigt. Beim Kalender Teilen können die Kategorien nicht mit geteilt werden. outlook.com/Exchange Konten können nicht umbenannt werden in der Outlook e-mail konten Liste. usw....
 
@Eagle02: Okay, kann ich jetzt alles so nicht nachvollziehen, weil ich Outlook in der Umgebung nutze, für die es gedacht ist: an einem Exchange Server. Damit fallen natürlich eventuelle Problematiken mit outlook.com Konten von vornherein weg.

Mit der Suche gibts aktuell ja wohl ein paar Probleme bei den letzten Patches. Gemerkt hab ich es noch nicht, aber da scheint man ja dran zu sein.
 
am Handy Android benutze ich BlueMail mit einer outlook E-Mail Adresse und ist die beste App von allen was ich hatte.
 
@mach6: Hatte ich auch. Kurz darauf bekam ich jede Menge Mails: "Mail konnte nicht zugestellt werden ..." Die Adressaten, wohin die Mail gehen sollte, kannte ich nicht. Ich habe dann BlueMail deinstalliert und sofort alle Paßwörter geändert. Dann war wieder Ruhe.

Ich bin jetzt sehr vorsichtig geworden, irgendeinem Programm meine Daten anzuvertrauen.
 
@Michael41a: habe kein einziges Problem mut der App, auch keine anderen Mails als die eigenen. Meine Freunde haben auch alle kein Problem. Da ist schon bei dir der Fehler
 
@Michael41a: Probier mal AquaMail (Pro). Nutze es seit Jahren gab noch nie Probleme :)
 
Das aktuelle Update bringt kein Fluent Design sondern Outlook sieht aus wie zuvor - zum Glück!
Vielleicht geht das auch nur bei Windows 10. Dann bleibt mir Fluent Design noch lange erspart.
 
@Grendel12: WF verwürfelt nur die Themen. Es geht im Artikel um Outlook, nicht die Mail App von Windows 10, welche in den Screenshots gezeigt wird.
 
Wie soll da noch etwas gescheites herauskommen, wenn Sadesta mit seiner Basta-Politik die guten Entwickler vergrault und nur der schlechte Rest übrig bleibt? Ich jedenfalls habe keine Hoffnung mehr, dass sich da was zum Besseren ändert
 
@mach6 habe Ich auch. Bestes program fuer e-mails auf Android. Eigentlich muesste man dich ja anschreiben als Hyperspeed.
 
Der nächste logische Schritt von Microsoft müsste eigentlich der sein, dass bei der nächsten Windows-Version das Office gleich integriert ist und man das gar nicht abwählen kann, sondern allenfalls es nicht benutzen und alles beides zusammen monatlich zu bezahlen ist (wie bei Office schon derzeit), unabhängig davon, ob man MS-Officeprogramme wirklich nutzt.
Office gäbe es dann separat gar nicht mehr und Windows/Office verlangt dann ständig eine Internetverbindung. Updates würden zwangsinstalliert.
 
@Grendel12: Macht keinen Sinn, Windows 10 hat ja bereits vorinstallierte Mail und Kalender-Apps. Und man kann jedes Standarprogramm ändern. Wie kommst Du darauf, dass Microsoft Office nicht nur vorinstallieren wird, sondern noch einen Zahlungszwang damit verbinden wird? Was ist daran logisch?
 
@DailyLama: Office 365 zahlt man doch auch monatlich.
 
@Grendel12: Lustigerweise ist das bei sehr vielen vorinstallierten PC/Laptops schon der Fall das diese Office Testversionen ab Kauf drauf sind...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen