Nur noch mit Ausweis: Registrierungspflicht für Prepaid-SIMs startet

Ab Samstag, den 01.07.2017 können Prepaid-SIM-Karten nur noch aktiviert werden, wenn der Käufer einen Ausweis vorlegt. Die viel praktizierte Möglichkeit der Online-Registrierung unter falschem Namen wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr geboten. mehr... Deutschland, Personalausweis, id Bildquelle: Bundesministerium des Innern Deutschland, Personalausweis, id Deutschland, Personalausweis, id Bundesministerium des Innern

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
haben die autoren das nur vergessen oder bieten die echt nicht die identifikation via ePA an?

wozu haben die 2010 diesen riesen aufwand gemacht um den deutlich teureren ausweis einzuführen, nur dass man den nicht nutzen kann?
 
@My1: um einen deutlich teureren Ausweis einzuführen.

edit: und Fingerabdrücke. Noch optional, aber wer weiß wann die auf die nächste "geniale" Idee kommen
 
@Wuusah: aber der teurere ausweis verursacht ja auch mehr kosten für die ausweis macher, glaube nicht dass die SO viel geld damit machen.
 
@My1: Naja, es ist entweder die Verschwörungstheorie dass die nur unser Geld und mehr unserer Daten wollen, oder dass da komplette Idioten sitzen, die das ganze nicht richtig durchdacht haben.
 
@Wuusah: naja die leser werden aber ja nicht vom staat verkauft, im gegenteil die wurden sogar gefördert. ich hab nen basisleser damals in ner Computerbild gekauft für iirc keine 5 euro. und mal abgesehen von biometrischen bild hat der neue ausweis wahrscheinlich keine weiteren erzwungenen daten aktuell.

und die idee mit dem ePA ist grundsätzlich erstmal nicht schlecht. das problem ist nur dann wenn es für provider bspw fern von einfach wird das einzubauen, ich weiß es zugegebenermaßen nicht, wie die das hinten machen, aber ne art OAuth dass von der ausweisapp die daten kassiert und dann zum provider leitet sollte doch möglich sein.
 
@My1: Richtig. Auf dem ePA sind aktuell nur die Daten, die auch auf dem Ausweis drauf stehen, inkl. dem Bild und wenn man das möchte, zusätzlich noch die Fingerabdrücke.
Mehr Daten braucht man für die Online Funktion auch gar nicht.
 
@My1: eindeutig: nein...der ist in der herstellung sogar noch weitaus billiger als alle vorgänger...es ging wirklich nur um die erfassung der biometrischen daten und die die abwälzung der kosten dafür auf die ausweisinhaber
 
@Rulf: wieso ist der sogar billiger als vorher? ich meine gerade wegen dem chip (der ja auch beschrieben werden muss und alles)?
 
@My1: Der neue Perso ist gorb gesagt nichts weiter als eine VISA oder Mastercard mit zusätzlichem Bild auf der Karte und dem Chip, statt der Kontodaten sind da eben andere Daten drauf. - Die Karten werden bekanntlich von den Unternehmen sogar kostenlos an die Kundschaft geliefert.
 
@Atlan1000: und was ist mit dem alten ausweis. der war doch teilweise einfacher, bspw dem anschein nach war es eine laminierte pappkarte nur eben mit foto und hologrammen und so drin. jetzt hat man aber ne plastikkarte mit chip (und eben dem sicherheitskram)
 
@My1: einige Provider bieten es wohl an.
 
@Eagle02: das ist gut denn ich finde es echt sinnfrei, wenn es teure ausweise und teure leser gibt aber diese fast keinen sinn haben
 
@My1: da stimme ich dir völlig zu wobei ich auf den Leser verzichtet habe. Geht über den NFC Chip im Smartphone und passende App auch gut.
 
@Eagle02: vorrausgesetzt dass das smartphone damit klarkommt.
mein handy (note 4) kam damit nicht so gut klar, leider.

und zumindest hatte ich glück dass ich nen basisleser aus der computerbild damals geschnappt habe.
 
@My1: ja das Note 4 steht auch auf der liste der Handys die damit nicht klar kommen. Kommt halt schon drauf an das man das richtige hat sonst wird's problematisch das stimmt. Hab glücklicherweise eins bei dem es Perfekt funktioniert.
 
@Eagle02: ja aber das ist zugegebenermaßen schade denn das Note 4 ist soweit ich weiß das letzte nach meinen maßstäben gute (wechselakku, microSD, kein einsteigergerät) handy von samsung und gerade die Note handys fand ich schon immer geil.
 
@My1: Der Staat bietet das System ja nur an und Behörden müssen es in Zukunft nutzen (ist noch im Aufbau)... aber abseits von Behörden kann jeder Anbieter, Unternehmen etc. selber entscheiden, ob sie das System nutzen wollen oder nicht.
 
@My1: Theoretisch kann dies genutzt werden. Dazu müsste der entsprechende Händler dies aber von sich aus anbieten. Und da hat er ebenfalls sehr sehr viele gesetzliche Auflagen zu erfüllen, so dass die meisten (eher alle) Anbieter da aktuell noch drauf verzichten werden!
 
@Scaver: wobei das ja nicht der händler sondern der provider wäre.
 
@My1: Ich hab keinen ePA, denn meiner alter ist noch bis Mai 2020 gültig.
Ich sehe auch keinen Verwendungszweck für den ePA, denn vernünftige Anwendungsgebiete für diesen gibt es bis heute noch nicht :/
 
@basti2k: ich hab nen epa. der alte war bei mit (unter 24) nur bis 2016 gültig.

aber man muss schon sagen dass es doof ist dass es bisher kaum einer macht, denn die idee ist nicht so schlecht.
 
@My1: Ich werde diese Onlinefeatures, auch wenn ich diesen bekomme, nicht nutzen, da laut Gesetz alle Schwachstellen in diesem auf den Bürger abgewälzt werden.

Hier mal ein Auszug der Probleme mit dem ePA
https://www.ccc.de/de/updates/2013/epa-mit-virenschutzprogramm
 
@basti2k: man muss diese als user ja nicht nutzen, aber wenn gesetzlich eine identifizierung oder sowas nötig ist, ist mir EPA lieber als videochat, denn beim videochat wird das video ja (wenn auch nur temporär) gespeichert und das könnte für odentlich laune mit dem gesetz sorgen und ich habs lieber automatisch.

und ich sagte ja dass die idee nicht schlecht ist. die umsetzung hat genug streitpunkte.
 
Und was ist mit Prepaid-Karten welche man bereits erworben hat aber bislang noch nicht aktiviert hat?
Wie funktioniert das bei diesen?
 
@Winnie2: Die werden wohl deaktiviert werden. Sonst kann man damit ein ziemliches Geschäft machen.
 
@Lofi007:
Also ich habe jetzt mal selber recherchiert. Dann muss ein Anbieter die Identität des Nutzers wohl bei der Aktivierung der SIM-Karte überprüfen, nach dem neuen Gesetz.

Ohne Identitätsüberprüfung werden die Prepaid-SIM ab morgen nicht mehr aktiviert.
 
@Winnie2: Richtig. Wer bereits eine SIM hat, die noch nicht aktiviert ist, kann das nur noch heute "anonym" machen. Ab morgen nur noch mit Identitätsnachweis, egal wie alt die SIM schon ist. Es geht nur um den Zeitpunkt der Aktivierung.
 
@Scaver: Stimmt leider nicht. Alle Anbieter im Vodafone Netz (Callya, otelo, lidl-connect,...) wollen heute schon VideoIdent
 
Hallo zusammen. Ich habe Anfang des Jahres als Kunde von Kabel Deutschland/Vodafone zwei Prepaidkarten (unaufgefordert) zugeschickt bekommen. Nun überlege ich doch noch eine davon für meine Tochter einzusetzen.

Frage: Sollte ich diese Karte heute noch aktivieren, damit ich mir die umständliche Ausweisprozedur ersparen kann? Oder sind solche Karten gewissermaßen schon damals beim Verschicken aktiviert worden?
 
@bigfraggle:
Umständliche Ausweisprozedur?
Viele Mobilfunkanbieter dürften doch mittlerweile zusätzlich VideoIdent ermöglichen.
 
@Winnie2: Naja, jedes Identverfahren ist umständlicher als kein Verfahren. Und wenn es für Minderjährige sein soll, wird es wahrscheinlich noch aufwändiger.
 
@bigfraggle:
Wieso? Bei Minderjährigen wird die SIM-Karte doch auf den Namen eines Elternteils angemeldet, zumindest bei unter 14-jährigen, ist einfacher, oder?

Die meisten deutschen Mobilfunkanbieter setzen bei Prepaid ein Mindestalter des Nutzers von 16 Jahren voraus; ansonsten geht es nur über Aktivierung der SIM auf den Names eines Elternteils.
Vor der Pflicht zur Registrierung spielte das Alter des Nutzers von Prepaid Mobilfunk Karten in der Realität keine Rolle.
Nun mit der Anmeldepflicht allerdings schon.
 
@Winnie2: Ok, danke, bin da nicht so im Thema. Da ich halt für WhatsApp kurzfristig eine Nummer brauche, würde ich die Sim halt nehmen. Und wenn ich da heute weniger Aufwand mit habe als morgen, würde ich die Aktivierung halt heute noch schnell durchführen.
 
Als deutscher Staatsbürger hat man ja leider nicht die Möglichkeit mit 20 Identitäten durch die Gegend zu laufen, da wird letzten Endes dann ja auch nur der Deutsche überwacht und lässt es sich noch gefallen :D
 
Ich bin grad ziemlich irritiert: Meines Wissens nach gilt die Ausweispflicht bei Prepaid-Simkarten eigentlich doch schon seit vielen (10? 15?) Jahren?! Wurde irgendwann nach dem 11 September 2001 Eingeführt?!
Weiß da jemand genaueres?
 
@karlo73: Einfache Antwort: Wäre es so, hätte man nicht das Gesetz ändern müssen. ;-)
 
dann kauft/registriert klaus strohmann eben täglich ein neues prepaid-phone und verkauft es dann einfach weiter...die provider freuen sich über jeden zahlenden kunden...die guthaben kann man immer noch anonym in jedem supermarkt auffüllen...
 
Weil die Terroristen auch prompt zu Aldi, Lidl und Co. stürmen um sich Prepaidhandys zu kaufen. Werden schon mit heimischen Karten hier einreisen, oder wollen die jetzt allen Touristen der Welt das Smartphone dicht machen. Telekom, Vodafone und Co. gehen ja auch auf der (fast) ganzen Welt. Die Kommunikation unter Ganoven und Terroristen wird man nie unterbinden, bzw. überwachen können, wie die Realität es schon mehrfach bewiesen hat. Und wenn es ein Tablet ohne Sim-Karte wird und die sich über die Mio. entstehenden Hotspots austauschen. Hosen runter, und zwar jeder Einheimische zum Wohle der Sicherheit. Verarscht wird hier nur der blöde Michel, der sich das gefallen lässt und ich kann den IS schon laut lachen hören.
 
Ich kann mich noch an Volkszählungen 1987 erinnern, hätten die damals gewusst, wie man zukünftig an unsere Daten herankommt, hätten die damals nie so einen Aufstand gemacht. Da gab es sogar Geldbuße wenn man diesen Zettel nicht Ordnungsgemäß ausfüllte. Ich kann mich noch erinnern, das waren so richtig unangenehme Typen an Tür, wahrscheinlich die gleichen die auch die GEZ eingefordert haben :-)
 
Na dann bringen wir doch mal die Tauschbörsen für SIM-Karten online...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles