Streitbedingt kein Qualcomm-LTE-Modem, iPhone 8-Netz bleibt langsam

Der Streit zwischen Chip-Hersteller Qualcomm und Apple dürfte dem Erfolg des nächsten iPhones bildlich gesprochen ein Bein stellen: Bloomberg greift nun Gerüchte auf, nach denen Apple den Vergleich mit der Konkurrenz im Rennen um die schnellsten ... mehr... Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, iPhone 8, Apple iPhone 8 Bildquelle: Benjamin Geskin Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, iPhone 8, Apple iPhone 8 Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, iPhone 8, Apple iPhone 8 Benjamin Geskin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
:D Wenn man nicht den Hals voll genug bekommen kann, kann man sich schon mal selbst die Beine stellen.
 
Tja - wird nur keiner im normalen Praxiseinsatz merken. Klar theoretische Werte und mögliche Benchmarks ala "ich hab den schnellsten" schön und gut. Aber merken wird es der Nutzer nicht bei max. 150 MBit LTE (hierzulande) von daher alles im Rahmen... :D
 
@Thomynator: hä? natürlich merkt man das...

wir haben den 1. Oktober 2017... der Galaxy Note 8 Besitzer mit seinem 75€ 10GB Internettarif hat um 12:30 bereit sein komplettes Datenvolumen bereits aufgebraucht, während der iPhone 8 Besitzer noch freudig Surft :P
 
@bear7:

*Ironie an* Was daher ein positiven Aspekt hat ;). Also würden die iPhone 8 Besitzer ergo besser wegkommen :)
*ironie aus*

Edit: Man sollte ein Ironieschild hier einführen :D
 
@bear7: woher kommt überhaupt diese "witzige" annahme dass man mit einer höheren geschwindigkeit schneller sein volumen verbraucht?
 
@fatherswatch: Bei Pornhub laufen die Videos dann doppelt so schnell!
 
@fatherswatch: okay, ich erklär es dir... das ":P" bedeutet sowas wie "Zunge rausstrecken" was im weitesten Sinne mit einer "Sarkastischen" aussage zu tun hat <- oder ähnlichen.
=> was ich damit ausdrücken wollte, man KANN ES, und das auch nur unter der Voraussetzung man findet eine entsprechende Funkzelle und einen Server welcher gerade genügend Daten zur Verfügung stellt...

Ansonsten ist meine Aussage SELBSTVERSTÄNDLICH (für alle welche ohne Humor leben) völlig Hirnverbrannt <- wobei man hier auch aufpassen muss (hier wird kein Gehirn angezündet)
 
@bear7: Also nach meinen über die Jahre angesammelten Emoticon-Wissen bedeutet :p sich über den anderen lustig machen. Ironie und Sarkasmus wird in der Regel mit ;), Zwingen, gezeigt.

Wie man sieht gibt es wohl sehr viele unterschiedliche Internet-Kulturkreise, weshalb man mit solchen Dingen sehr vorsichtig sein sollte.
 
@Thomynator: Also etwas mehr geht da schon zumindest die Telekom bewirbt ihre Tarife mit möglichen 300 MBit.
Und die Unlimited LTE Tarife der Telekom haben alle LTE Max sprich sofern möglich 300 MBit.
 
@Freddy2712: wovon wnn man die technik kennt max 150 mbit übrig bleiben ist halt shraed medium.
 
@Thomynator: vergiss nicht was das für die werbung bedeutet. der normal kunde hat doch keine ahnung davon aber ein geschulter verkäufer richtet es. also mehr s8 als 8s ähhh 8 ^^
 
@Thomynator: Was "hierzulande" gilt, ist aber nicht das Maß der Dinge. USA, Japan aber vor allem erst recht Südkorea liefern da schnell nach und machen aus der Theorie schnell die Praxis.
Wir sind in DE ein Internet Entwicklungsland. In Südkorea ist jetzt schon Gigabit keine Seltenheit und das oft für "lau".

Außerdem... Kunden entscheiden beim Kauf anhand der theoretischen Werte und nicht nach der Praxis, denn diese können sie noch gar nicht beurteilen.
 
Der Vorteil der Bündelung von mehreren LTE-Frequenzbändern ist bei der praktischen Nutzung nicht die theoretisch maximal mögliche Geschwindigkeit sondern dass ein Gerät freie Ressourcen aller Frequenzbänder nutzen kann.
Kann ein Gerät auf mehr Frequenzbänder simultan zugreifen steigt auch die praktisch nutzbare Geschwindigkeit einer einzelnen LTE-Verbindung bei starker Auslastung einer Funkzelle, wobei ein Anbieter natürlich in einer Funkzelle mehrere Frequenzbänder für LTE nutzen muss.
In ländlichen Gebieten in denen nur LTE 800 (o. LTE 700 in den USA) aktiv ist nutzt ein x16 LTE-Modem nix bzw. bringt keine höhere Verbindunggeschwindigkeit.
 
Wieso sollte das den Erfolg des iPhone 8 schmälern? Bis auf die Südkoreaner wird das kein Mensch merken, die Infrastruktur ist noch lange nicht soweit. Und gerade in den USA oder auch hier in Deutschland stehen solche Geschwindigkeiten sowieso nicht zur Debatte.
 
@Cheeses: Danke dass es mal gemand anspricht. Wieso wird mit keinem Wort erwähnt, dass Gigabit LTE ein theoretische Model ist. Die Telekom als größter LTE Anbiteter biete zurzeit in Testgebeiten bis zu LTE500 an, die Hälfte. Als wenn es irgendwie relevant wäre, ob das iPhone kein Gigabit LTE kann.

Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass es garkeine sinnvolle Verwendung für einen solcher Datenfluss auf dem Handy gibt und normale HAndyveträge nicht mal das Datenvolumen dafür hätten.
 
Ich glaube, dass es die Käuferschicht nicht interessiert, ob das zukünftige iPhone 400 oder 1000 Mbit/s unterstützt. Zumindest hierzulande sind wir noch viele Jahre davon entfernt. Das iPhone 9 oder 10 werden da eher von profitieren
 
@Da Malesch: Bei der Geschwindigkeit wie hier die Infrastruktur aufgebaut / modernisiert wird ist selbst das fraglich.
 
@Memfis: Absolut, vorallem muss man auch immer betrachten das LTE ein Shared Medium ist.
 
>die andauernde Fehde zwischen Qualcomm und Apple wird auch den Erfolg des iPhone 8 schmälern<

Ich glaube nicht wenn selbst der nicht mehr verbaute Kopfhöreranschluss das nicht konnte wieso sollte es dann ein weiter "Langsames" LTE schaffen.
Sind wir Ehrlich den Unterschied zwischen 50, 150 und 300 M/Bit merken die meisten am Smartphone eh nicht.
Für etwas Youtube und Social Media reichen nun einmal sogar die bei H+ Theoretisch möglichen 42M/Bit.
Natürlich wer unbedingt am IPhone 4K via Stream schauen muss merkt ob da 50 oder 300 M/Bit möglich sind aber alle anderen bemerken das nicht einmal.
Und gerade die Deutschen Kunden werden es so oder so mit ist Egal abtun da die Volumen eher gering hier sind die wenigsten werden doch entsprechende Verträge bei der Telekom haben um vom Stream On Video Profitieren zu können.
Und um es mal so zu sagen wie es nun halt auch ist IPhone Nutzer sind meistens eher Technisch Desinteressiert um es mal Höfflich auszudrücken.
 
@Freddy2712: "IPhone Nutzer sind meistens eher Technisch Desinteressiert um es mal Höfflich auszudrücken." und worauf baut deine sicherlich hervorragend recherchierte Feststellung? Denn meines Wissens nach ist die Anzahl der technischen Laien in der Android -Fraktion prozentual gesehen wesentlich höher.
 
@rico_1: Prozentual gesehen gibt es auch etwa 200% mehr Android Nutzer wie Apple Nutzer.
Logisch das man dort mehr findet die sich nicht Interessieren oder froh sind das Gerät ohne etwas Kaput zu machen aufzuladen.
 
@Freddy2712: falsch. Wenn man die Gesamtzahl der Nutzer als jeweils 100% ansieht ist es unwichtig wie viele es sind. Wenn von 100% der Android-User 75% keine Ahnung haben sind es prozentual mehr Laien als wenn von 100% der Apple-User 50% keine Ahnung haben. Einleuchtend?
Btw hast du mir immer noch nicht erklärt woher du die Weisheit hast das die meisten Appleuser "technisch uninteressiert" sind
 
@rico_1: Naja also das beste Beispiel dürfte das IPhone 7 sein jeder der das bisher unbedingt holen musste war im Anschluss erschrocken das es keinen Kopfhörer Anschluss hat.
Oder waren zutiefst erschrocken als ich auf die Tatsache des fehlenden Anschlusses hingewiesen habe.
Ist ja nicht so das es eine Heimliche Änderung war.
Entweder haben die das dann alle Verkauft und sich was anderes Gekauft oder es direkt sein gelassen, von denen die ich kenne hat nicht einer das 7er behalten.
Großteil davon ist zu Android gewechselt oder hoffen das beim 8er der Anschluss wieder dabei ist bzw. bleiben beim 6er bzw. SE oder Älter.
 
@Freddy2712: also handelt es sich nicht um den Großteil der iPhone-Nutzer, sondern nur um einen verschwindend geringen, wenn nicht gar zu vernachlässigenden Teil der Nutzer in deinem - auf die Gesamtzahl der Nutzer bezogen - beschränkten Umfeld. Selbst davon betrifft es dann nur einen Bruchteil, nämlich diejenigen welche blauäugig jedes neue Phone kaufen nur weil es neu ist.
Wie du das auf den Großteil der iPhoneuser hochrechnen kannst bleibt mir weiterhin schleierhaft.
Und ganz ehrlich: wer wegen einer fehlenden Klinkenbuchse das System wechselt hat sein Phone eh nur für PokemonGo benutzt. Denn stell dir vor: mein iPhone hat noch eine Klinkenbuchse welche ich seit Ewigkeiten nicht mehr nutze, da sie überflüssig ist.
 
@rico_1: Mit Werbeaussagen wie "es läuft einfach usw." zeigt man aber doch eher Interesse an der Kundengruppe der Personen, sie Angst vor Technik haben. Normalerweise muss dieses nicht explizit betont werden, weil es ist genauso auf Android oder Windows-Systemen.
 
@floerido: solche Werbung könnte auch auf die Kunden abzielen die -obwohl das technische Verständnis vorhanden wäre - kein Interesse daran haben ihr neues Phone erstmal rooten zu müssen, ein modifiziertes OS aufspielen zu müssen etc. damit sie einigermaßen zufrieden sind und auch noch nach 2 Jahren etwas mehr als nur Sicherheitspatches bekommen. "Es läuft einfach", nicht mehr und nicht weniger.
 
Das benutzt doch Apple nur als Ausrede weils wieder ein normales Iphone wird.
 
@mulatte: Um's mal wie Atze Schröder zu sagen: Ja ne, is' klar!
 
Könnte theoretisch 300M/sec und habe nur einen Vertrag mit 22M/sec.
Juckt es mich? Nö! HD streamen geht und der Rest vom Fest: es spart Volumen.
Aber mal anders, nur HD, kein Kopfhöreranschluss, nur 2-Core-Prozessor, kein max. LTE; eigentlich ein Billig-Phone alla 120€ oder??
 
@Jakker:
Was ist denn das für ein Geschwätz mit
"und der Rest vom Fest: es spar Volumen"
Ob du nun 30 MB mit 300 mbits oder mit 22 mbits downloadest ändert doch nichts an dem Volumen.
Die Menge welche runtergeladen werden muss bleibt doch die gleiche, nur die Geschwindigkeit ändert sich.
Kannst ja jeden Tag deine Flasche Wasser langsamer trinken und hast am Ende mehr, laut deiner Logik.
 
@Sonic2k: Das kommt daher, weil 0,9 bei vielen mehr ist als 1,0
 
@Jakker: Sry, bin auf das + gekommen beim Lachen von Sonic2k's letzten Satz.
 
Das ganze Wettrüsten im Mobilfunk ist eh vollkommen fürn Hintern, weil zum einen die Tarif da nicht mitkommen und zum anderen - wer braucht es. Um Facebook, Youtube und Co zu nutzen reicht UMTS HSDPA+ vollkommen aus.
 
was ich erschreckender finde. früher konnte ich ohne Probleme und schnell mit dem Edge (E) Standard auf News-Seiten zugreifen. heute muss ich min. 3G mit 3-4 Strichen/Punkten aufweisen um die Webseite angenehm laden zu können! Da nützt auch das schnellste Modem/funk-Chip nichts, wenn der Content immer fetter wird!
 
@AlexKeller: Noch schlimmer sind Seiten, auf denen dann direkt ein Werbevideo startet, dass ist mir vorhin auf der Seite der SZ negativ aufgefallen.
 
@AlexKeller: @AlexKeller: Aber.. Aber.. AMP!!! Endlich kann ich meine Website ohne nachzudenken vollmüllen, Google wirds schon ausbügeln. Ich zähle übrigens lächerliche 61 Verbindungen zu fremden Domains hier auf Winfuture ohne Adblock, da geht doch locker noch was, strengt euch mal mehr an Wf!
 
Bloomberg (Original-Artikel) will einen Skandal herbeischreiben, der gar keiner ist (Click-Bait). In dem Bloomberg-Text ist mehrfach die Rede von "100 times faster than before", ohne näher zu erläutern, auf welchen Zeitpunkt bzw. welche Technik sich dieses "before" denn genau bezieht und auf welche Geschwindigkeit der Qualcomm-Chip tatsächlich gedrosselt werden soll, um dem Intel-Chip zu entsprechen. Am Ende entsteht so für den unbedarften Leser der Eindruck, dass das iPhone 8 "irgendwie" 100x langsamer sein wird als die Geräte von der Konkurrenz.

Die Bezeichnung des Qualcomm-Chips wird bei Bloomberg explizit genannt, aber die des Intel-Chips explizit verschwiegen - wahrscheinlich, um es den Lesern (und Copy-&-Paste-Journalisten), die sich ohne großen Aufwand weiter mit der Materie beschäftigen wollen, zu erschweren, sich selbst ein Bild zu machen.

Entsprechend haben sich diese "News" mittlerweile bis zu "Bild", "SPON" und "Welt" verbreitet.

Tatsächlich bietet der Intel XMM 7480, der auch schon im iPhone 7 Verwendung findet, Geschwindigkeiten von 600 Mbps (DL) und 150 Mbps (UL) - im Gegensatz zu Qualcomms 1000 Mbps / 150 Mbps.

Fazit: In der Praxis (vor allem im ländlichen Mobile-Speed-Paradies Deutschland) irrelevant. Die 600 Mbps reichen hier locker noch die nächsten 10 Jahre ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:19 Uhr Annke Wireless HDMI Extender Set (Empfänger und Sender) für HDMI mit Full-HD 1080p, 328Ft/100m,3D Kabellos, unkomprimiert, Reichweite max. 30mAnnke Wireless HDMI Extender Set (Empfänger und Sender) für HDMI mit Full-HD 1080p, 328Ft/100m,3D Kabellos, unkomprimiert, Reichweite max. 30m
Original Amazon-Preis
157,99
Im Preisvergleich ab
157,99
Blitzangebot-Preis
134,29
Ersparnis zu Amazon 15% oder 23,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter