Outlook: Mobile Anwendung für iOS kann nun auch Kontakte verwalten

Das Redmonder Unternehmen Microsoft hat die mobile App der Office-Software Outlook nun mit einem weiteren Feature ausgestattet: Ab sofort können die Nutzer eines iPhones auf ihren Smartphones Kontakte verwalten, ohne dafür die Anwendung zuvor ... mehr... Microsoft, iOS, Outlook, Acompli Microsoft, iOS, Outlook, Acompli Microsoft, iOS, Outlook, Acompli

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, und kann man im Jahr 2017 eventuell sogar das Kontaktbild ändern in Outlook? Finde es immer noch eine Frechheit das, dies immer noch nicht möglich ist.
 
Sendet Outlook for iOS die Mails immer noch als Zwischenstation über US-Server oder hat sich das bereits seit der Ersterscheinung geändert?
 
@HDTVsatDreamer: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Microsofts-Outlook-App-schleust-E-Mails-ueber-Fremd-Server-2533240.html
vom 29.01.2015

Nix weiteres mehr gehört oder gefunden. Vielleicht weiß es wer anders
 
@HDTVsatDreamer: Die Nachrichten werden größtenteils immernoch über US-Server geschleust. Allerdings hat Microsoft die noch aus der Zeit vor der Übernahme der App bestehende Partnerschaft mit Amazon Webservices beendet und die mobile Outlook-Plattform jetzt komplett auf Microsoft-eigne Azur-Server umgezogen.
Für Kunden, die ihr Mail-Konto ohnehin bei Microsoft haben bzw. Office 365-Kunden sind, werden die Daten also zumindest nicht mehr über fremde Server geschleust.
Für GMX-Kunden & Co. ist das natürlich egal, ob nun Amazon- oder Microsoft-Server, aber immerhin ist App und Server jetzt bei einem Anbieter.

Microsofts Mail-Kunden bzw. Office 365-Kunden müssen auch das Passwort nicht mehr aus der Hand geben. Wer zudem die spezielle Office 365 Deutschland Variante aboniert hat, dessen Mails werden auch nicht mehr über US-Server geschleust, sondern über in Deutschland stehende Treuhand-Servern der Deutschen Telekom.
Das ist schon ein großer Fortschritt.

Was niemals funktionieren wird: Das die Mails von z. B. GMX-Kunden & Co. bei Nutzung der iPhone-App nicht mehr über Microsoft-Server geleitet werden.
Und das liegt nicht an Microsoft, sondern an Apple. Die einzige App, in der Mail-Konten eines Drittanbieters nicht über fremde Server geschleust werden, ist die vorinstallierte Standard-Mail-App von Apple. Alle anderen Apps im App-Store müssen die Mails fremder Mail-Anbieter erst über einen anderen Server laufen lassen, damit die Nutzung so ist, wie gewohnt.
Wer das z. B. als GMX-Kunde & Co. nicht möchte, für den heißt das: Entweder die Standard-Mail-App nutzen oder die GMX-eigene Mail-App bzw. die des jeweiligen Mail-Anbieters nutzen. Dann gehen auch keine Daten über Fremdserver.
Der theretetische Bestzustand, der sich für GMX-Kunden & Co., welche die Outlook-App nutzen wollen, noch ergeben kann, ist, wenn GMX & Co. die Unterstützung von Open Authentification (OAuth 2.0) einführen würde. Dann werden die Mails zwar immer noch über Microsoft-Server geschleust, allerdings wird dann wie es bei den Mail-Konten von Microsoft, Google, Apple & Co. lange üblich ist, zumindest das Passwort nicht mehr bei Microsoft gespeichert. Man wäre damit also sogar als GMX-Kunde wieder Herr über sein Konto, wenngleich natürlich nicht Herr über seine Mails. Bis GMX & Co. aber diesen Standard einführen, wird vermutlich die Höllen zufrieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:38 Uhr Portable Monitor IPS Bildschirm Display, Uperfect 13.3-Zoll USB C Monitor 1920x1080 FHD Eye Care Computer Monitor mit HDMI Type C OTG Mini DP Anschlüsse für PC, Handy, Xbox, PS5 uswPortable Monitor IPS Bildschirm Display, Uperfect 13.3-Zoll USB C Monitor 1920x1080 FHD Eye Care Computer Monitor mit HDMI Type C OTG Mini DP Anschlüsse für PC, Handy, Xbox, PS5 usw
Original Amazon-Preis
190,00
Im Preisvergleich ab
190,00
Blitzangebot-Preis
161,50
Ersparnis zu Amazon 15% oder 28,50