Drahtlos laden: Apple will WLAN statt Induktions-Pads verwenden

Die Forschungsabteilung bei Apple sucht intensiv nach Wegen, Smartphones auch auf sinnvolle Weise drahtlos mit Energie versorgen zu können. Das bedeutet für das Unternehmen vor allem, dass man das Gerät dafür nicht auf ein Ladepad legen muss - solch ... mehr... Energie, Ladegerät, Drahtlos Bildquelle: Ossia Energie, Ladegerät, Drahtlos Energie, Ladegerät, Drahtlos Ossia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aufs Ladepad legen wird abgelehnt? Weils zu bequem ist für den User? Apple weiß ja immer genau was der User will.
 
@mulatte: Was ist daran bequem bzw. bequemer ? Jedesmal wenn es es nutzen will, wird der Ladevorgang unterbrochen.
 
@iPeople: Lustiges konstruiertes Argument. Das mögen wir an dir.
 
@mulatte: Sehr konstruiert. Ein genutztes Smartphone - wo gibt es das denn? :O
 
@mulatte: Er hat aber Recht. Der Ladevorgang wird unterbrochen. Kannst du das Gegenteil belegen?
 
@mulatte: es sprengt also deine Vorstellungskraft, dass man ein Handy während des Ladevorgangs nutzen würde wollen oder sogar müssen ? Und nun konstruieren wir das noch weiter: ich lege das leere Handy auf die Landestelle und 5min später klingelt es. Ich gehe ran und das Handy erlaubt mir aufgrund der fünfminütigen Ladezeit tatsächlich ein 2 Minuten langes Gespräch, bevor der Akku Kraft seiner Wassersuppe die Verbindung kappt und das Handy runterfährt. Ja ich denke auch, das ist durchaus bequemer.
 
@iPeople: Ich stelle mir vor mein Smartphone mit Schnellladefunktion liegt auf dem Ladepad, es klingelt, ich gehe ran und telefoniere damit. Danach lege ich es wieder rauf. Kein Kabel ab- und ranstecken. Ganz bequem also.
Ganz normales Szenario das leider bei Apple wie so vieles andere nicht möglich ist. Die Lehre der Geschicht, Apple kann es immer noch nicht.
 
@iPeople: Induktives Laden ist als Zwischenladen konzipiert.Die Situation mit dem fast leeren Akku kommt daher eher selten vor, weil das Gerät bei jedem Ablegen geladen wird.
 
@floerido: Also eigentlich Abends ins Bett gehen und Smartphone aufs Pad legen. Früh wieder runter nehmen ohne Steckerfummelei.
 
@mulatte: Wozu sollte man es abstecken, wenn es während des Ladevorgangs klingelt ? Und wenn ich zB in der Küche bin, nützt mir das Handy im Büro auf de Ladenpad herzlich wenig.
 
@floerido: Du hast also überall, wo du dich aufhältst ,, ein Ladepad zur Verfügung ? Scheint mir ein unbequemer Mehraufwand zu sein.
 
@iPeople: Brauchst ja nicht abstecken. Nimms einfach nur runter. Achso kannste ja nicht.
Ne Pad zB im Schlafzimmer. Lädt nachts.
Aber lass dir ruhig noch was lustiges an Argumenten einfallen.
 
@mulatte: Abends ins Dock stecken, morgens herausnehmen. Ich würde sagen, der "Aufwand" ist der selbe. Wo war jetzt der Vorteil beim induktive Laden ?
 
@mulatte: Du hast doch vom abstecken geredet. Und im Schlafzimmer nutzt mir das ladepad auch wenig. Ich sehe, man ist arg eingeschränkt mit dieser Art des Ladens.
 
@iPeople: Bevor du mich vollblubberst, ich sehe auch keinen wirklichen Mehrwert im Induktionsladen. Den einzigen Vorteil den ich sehe ich der, dass einem die Ports nicht mehr so schnell ausleiern was von zig hundert Mal ein und aus stecken durchaus passieren kann.
 
@unLieb: Mir ist noch keine Büchse ausgeleiert.
 
@mulatte: Ich will induktives Laden nicht per se als unnötig abtun, aber wenn man es sowieso nur so nutzt, dass man das Handy abends beim ins Bett gehen auf das Pad legt und morgens wieder runter nimmt, dann ist der Komfortgewinn nicht mehr als genau 1x ein Kabel einstecken und abziehen pro Tag (3s). Da frage ich mich mittlerweile schon (obwohl ich es genauso mache mit dem Pad neben dem Bett), ob sich die Investition in das Ladepad dafür wirklich gelohnt hat. Das Szenario mit dem immer mal zwischendurch am Tag aufladen zieht bei mir nämlich auch nicht. Zum einen, weil mir der Akku locker über den ganzen Tag reicht und ein Aufladen jedweder Art sowieso unnötig wäre, zum anderen, weil ich tagsüber meist unterwegs bin und dann bräuchte ich da ja überall auch ne Ladeplatte. Da ist ein simpler Netzadapter dann einfach praktischer.
 
@iPeople: Beistelltisch im Wohnzimmer, am Schreibtisch, Ladefach im Auto. Wenn es einen Standard gibt, dann vielleicht auch in Cafés oder Restaurants. Manche Ketten nutzen bereits Möbel mit entsprechenden Flächen.
 
@floerido: Ptima. Ich schmeiß also meine Möbel raus und kaufe alles neu von Ikea, um Handys zu laden. Geht's noch dekadenter ?
 
@iPeople: ja, was neues von Apple kaufen, nur weil diese wieder mal einen Quasi-Standard ignorieren wollen ...
 
@raedwulf76: Hä?
 
@mulatte: Nein Nein ein Iphone muss immer in der Hand gehalten werden damit jeder es sieht.
Leider ist es so 99% der Smartphone Nutzer speziell der Iphone Nutzer halten ihr Gerät immer gut sichtbar in der Hand.
Und wenn man das in der Hand hat wie soll man da bitte noch Aufladen da muss der Strom irgendwie anders in den Akku.
Ich frage mich dennoch wieso man nicht auf QI setzt.
Der meist genannte Grund wieso Leute kein IPhone mehr wollen ist neben fehlender Klinkenbuchse klar das Problem mit dem Ladekabel.
 
@Freddy2712: das man kein Iphone wegen einem Ladekabel / fehlendem Klinkenstecker nicht mehr haben möchte kann ich nicht nachvollziehen. das erste Quartal des Iphone 7 war zumindst sehr erfolgreich wenn ich mich recht entsinne. Genauso gibt es viele die gern einen wechselbaren Akku / eine SD Karte wie auch immer hätten, würden diese Dinge von der Priorität für jeden weichtig sein dann wäre das Iphone 7 ein Ladenhüter.
 
@Balu2004: Kein Klinke bedeutet man kann nicht mal schnell über Aux an eine Stereoanlage oder Autoradio oder an PC Bocen gehen um Audio auszugeben.
Vorhandenes Zubehör wird unbrauchbar das das mit dem Adapter halt mist ist da der Lade/Datenport belegt ist.
Naja als einer von nur 2 oder 3 IPhone Nutzern ist es schon echt übel wenn man sein Ladekabel vergessen hat und alle anderen schön Micro USB oder nach und nach Typ C haben.

Der nächste Schritt wird dann sein die Lade/Daten Buchse wegzulassen und auf WiFi Charge zu setzen.
Und wie bei der Klinke heist es dann es ist nötig veraltete Technik wegzulassen so ist doch viel schöner.
Nur was wenn jemand Strom benötigt wo kein WiFi Charge ist ?
Könnte echt Lustig werden weil ja nicht einmal mehr ein vielleicht rumliegendes Kabel helfen könnte, oder vorhanden QI Charge Pads da man unbedingt wieder was eigenes Zaubert.

Naja man hat ja schließlich an den Preisen geschraubt da fallen 2 oder 3 nicht verkaufte unterm Strich erst gar nicht auf.
Bei einem Materialwert von Maximal 150 Euro macht es ja nichts wenn weniger Geräte abgesetzt werden.
Fakt ist viele IPhone 7 Käufer haben das entweder in die Schublade gelegt weil nichts damit anfangen können und bleiben beim derzeit verwendeten oder Kaufen ein 6/6Plus.

Ein IPhone mit Wechselakku und SD-Karte würde sogar ich vielleicht sogar Kaufen.
 
@Freddy2712: also ich nutze mein iPhone 7 plus nahezu jeden Tag und bin bisher sehr zufrieden. Den Klinkestecker habe ich bisher erst einmal vermisst als ich 7 h Zug gefahren bin. Ob nun Apple den Lightning weglässt kann ich nicht sagen bzw beurteilen, denke aber eher nicht. Wenn überhaupt wird eve Tüll irgendwann mal USB Type c verbaut. Du hast recht das Apple anscheinend auch an den Adapter verdienen möchte, ist aus meiner Sicht legitim da sie das Hauptprodukt ja auch entworfen haben.

Der Materialwert beträgt schon etwas mehr, ich meine mal irgendwo was von 200 - 300 Dollar gelesen zu haben. Auch wenn man es nicht glaubt ist es auch so das Apple entwickelt und diese Kosten muss man auch reinbekommen, die Gewinne Marge ist definitiv hoch, andere Unternehmen wären allerdings froh wenn sie diese hätten. Ob Apple den Hals nicht vollbekommt darüber lässt sich gut streiten, Fakt ist aus meiner Sicht das sie auch ein gewinnorientiertes Untermehmen sind.

Für mich ist es müßig darüber zu diskutieren ob ein sd Slot verbaut wird oder auch einen wechselbaren akku, Apple macht das nicht und bisher scheint der Erfolg zumindest nicht auszubleiben. Ich halte es aber noch immer gefährlich das Apple nur 1 richtiges Standbein hat denn die iPad Verkäufe sind auch zurückgegangen.
 
@Freddy2712: jupp, die iPhone sind glaub ich auch die einzige Telefone bei denen in Schutzhüllen auf der Rückseite extra eine Aussparung ist, damit andere Leute das Apple-Logo sehen, wenn man das Gerät am Ohr hat.
 
@scar1: Hat meine Schutzhülle nicht , Skandal/Sakrileg.
 
@iPeople: Die billigen haben das ja auch nicht.
 
@mulatte: Also erst ab 60 Euro aufwärts ? Wäre mir eh zu teuer. Dann lieber billig und ohne Loch.
 
@iPeople: tröste dich, dafür hast du das "i" ja im nickname.
 
@mulatte: Keine Angst, die bekommt man auch für ein paar Euro, bei iPhone Hüllen gibts ja Konkurrenz, eine Situation, die du mit deinem China Sprengstoff wohl nicht erleben wirst. So, ich gehe jetzt die Logos meiner Klamotten überkleben und werfe mein ganzes Merch weg, muss man sich ja schämen dafür heutzutage, was fällt den Leuten ein zu zeigen wovon sie begeistert sind?!?!
 
@Freddy2712: Nein der Hauptgrund ist iOS. Sonst wäre der Marktanteil doch deutlich höher.
 
@mulatte: du musst es so auf ein ladepad legen welches an einer bestimmten Stelle im Haus / Wohnung plaziert ist. So könnte man das Iphone einfach auf den Küchentisch, Wohnzimmertisch etc legen. Es kommt natürlich auch auf die Reichweite an. Ich für meinen Teil würde dies als bequemer empfinden.
 
@Balu2004: Ja na klar wäre es schöner es irgendwo zu laden, aber wie lange soll ich darauf warten und fleißig weiter Kabel stöpseln?
 
@mulatte: Ich glaube, er meinte es anders ... bezogen auf den Artikel und Deine eingeschränkte Methode per Induktiven Pad.
 
@iPeople: ich denke wir können uns auf folgendes einigen:
Kabel stöpseln zum Aufladen (iDevice, viele andere jetzt)
ist unbequemer als
Induktives Laden (einige Androids und Windows Phones)
ist unbequemer als
"WLAN laden" (iDevice in (unbekannter) Zukunft)
 
@scar1: Und in die andere Richtung, beim WiFi-Laden wird der Verlust höher sein als bei der Induktion und da wiederum höher als beim Kabel.
 
@mulatte: ja apple weis was der Nutzer will und macht sichtbare einer der wenigen Hersteller Gedanken über die Nutzung eines devices.

Machen andere Genie Firmen leider nicht, die packen sogar den Touch ID Sensor neben ne Kamera zb;)
Da waren so richtige Lichter am Werk
 
Ich bin da irgendwie noch altmodisch. Wenn ich mein Handy hinlege will ich nicht automatisch das es geladen wird genauso will ich auch nicht das es aufhört zu laden wenn ich es wieder in die Hand nehme.

Ich weis Aktuelle Akkus können das ab und mein Handy unterstützt sogar Induktives laden aber ich komme noch aus der NiMh zeit wo man seinen Akku besonders behandeln muss damit man ihn lange hat und das geht nicht so schnell raus.

Und das mein Handy geladen wird weil es sich in einem bestimmten Raum befindet, sehe ich nicht das das kommt. Letztens hab ich festgestellt das mein Ladegerät(mit kabel) nur noch halb so schnell lädt. Es war defekt und musste ersetzt werden, wenn es schon so schwer scheint ein Kabelladegerät zu bauen will ich nicht wissen was bei einem "Raumladegerät" alles schief gehen kann. Die ganzen störquellen ect.
 
Bis sich Apples "Visionen" mal durchgesetzt haben, werden noch viele iPhones mit konventioneller Ladetechnik über den Ladentisch gehen. Bestimmt gibt es bis dahin schon ganz andere Möglichkeiten bei der Konkurrenz.
 
ist doch ganz klar, das Ladepad kostet bei Apple 150€. Da kann oder will sich der Nutzer nicht gleich drei kaufen: eins fürs Wohnzimmer, eins fürs Schlafzimmer und eins fürs Büro. Deswegen braucht man eine Lösung, die man einmal anschafft und die in der ganzen Wohnung nutzbar ist.
 
@eshloraque: das würde aber ja weniger Gewinn bringen :O
Soetwas würde man doch nicht entwickeln?
Oder brauche ich dann auch noch zwangsweise einen WLAN Router von Marke Apple? :D damit haben sie dann die komplette Überwachung :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:44 Uhr Smart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart HomeSmart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart Home
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte