Alle drei iPhone-Modelle von 2017 sollen kabelloses Aufladen bieten

Gestern tauchten Informationen auf, dass Apple für dieses Jahr insgesamt drei neue Smartphones vorbereitet, zwei "normale" iPhone 7S und eines, das besonders leistungsstark sein soll, letzteres könnte in Anspielung auf das zehnjährige ... mehr... Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Bildquelle: Apple Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 7 Plus, Apple iPhone 7, Apple iPhone 7 Plus Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 7 Plus, Apple iPhone 7, Apple iPhone 7 Plus Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal abgesehen davon, dass es garantiert wieder als total innovativ dargestellt werden wird, verwette ich meinen Hintern darauf, dass Apple hier einen eigenen Standard bieten wird (der angeblich natürlich wieder viel besser sein wird) und unter keinen Umständen QI verwenden wird!
 
@DerKritiker: Zwei Doofe, ein Gedanke... War auch das allererste, was mir nach dem Lesen der Überschrift in den Sinn kam. ;)

Ach so: Wie habe ich mir denn ein "Glasgehäuse" vorzustellen? Zerbröselt dann das komplette Gerät, wenn's runterfällt, oder habe ich dann lediglich eine Art 360°-Spider-App?
 
@DON666: Du hast letzteres mit ein bisschen vorletzteres. ;) das war aber auch mein Gedanke das die was viel besseres als QI haben aber anders gedacht, bauen jetzt sehr viele Autohersteller QI mit ein im Ablagefach.
 
@DON666: "Ach so: Wie habe ich mir denn ein "Glasgehäuse" vorzustellen?"

Das ist immer lustig: Vorher schreit man "wie habe ich mir denn das vorzustellen", dann sieht man die Lösung und meint: "das ist offensichtlich, Trivialpatent, ..."

Ein Stichwort gebe ich dir: Edelstahlrahmen
 
@gutenmorgen1: eher aluminium
 
@Cosmic7110: Nein, Edelstahl. Genau wie beim iPhone 4.
 
@gutenmorgen1: und danach nur noch Alu ;)
 
@Cosmic7110: Auch davor wurde Alu verwendet. Aber wenn man eine Glasrückseite halbwegs effektiv schützen will, dann ist Alu eben das falsche Material, weil es sich bei einem Aufprall verformt und das eigefasste Glas sprengt.

http://meedia.de/2017/01/11/iphone-8-die-rueckkehr-des-ikonischen-designs-aus-edelstahl-und-glas/
 
@gutenmorgen1: Nö, ich hab nicht geschrien, sondern gefragt. Und das wird man ja wohl - selbst bei der heiligen Kuh - noch dürfen, oder?
 
@DON666: Natürlich. Nur ist es eben das altbekannte Muster.
Vorher "wie soll das funktionieren" und nachher "ist ja offensichtlich"...
 
@DerKritiker: Wieso sollte Apple auch QI nutzen? Das wäre doch viel zu Kundenfreundlich und man könnte mit zusätzlichen Adapter kein Geld verdienen.
 
@DerKritiker: hm, würde man QI anbieten wäre von innovation gar keine Rede sondern nur wieder "ach Apple schwimmt der Masse hinterher". Apple könnte eher in die Richtung gehen die Technik von QI aufzugreifen und erweitern. z.B. schnelleres laden, remote Ladeempfänger um "over the air" zu laden, oder ähnliches.
 
@Rumpelzahn: Mit Schnellladen hat Apple doch nichts am Hut. Schau dir mal an wie ewig die Mini-Akkus der iPhones zum Laden brauchen.
 
@TiKu: komisch nur, dass mein iPhone schneller lädt, als es vorher jedes Android-Handy gemacht hat...
 
@Bengurion: Dann hatten deine Androiden keine Schmellladefunktion und größere Akkus, waren also eigentlich besser als dein iPhone.
 
@TiKu: Grübel...mein iPhone hält auch länger durch als meine Androiden zuvor...also...nein.
 
@Bengurion: Jaja, und morgen kommt der Weihnachtsmann.
 
SD-Kartenschacht und Dual-SIM wären mal ein echter Hit.
 
@c242: Wie kann man den Kommentar negativ bewerten? Das wär doch wirklich ne gute Sache. Wie viele Leute tragen mittlerweile immer zwei Handys mit sich rum (privat und business). Das muss doch nicht sein. Und für ein paar Euro mehr Speicher um paar Alben, Fotos oder Filme drauf zu packen ist doch auch super.
 
@martinwebers: oft beschrieben, aber gern noch mal:

Die Strategie von Apple ist "iCloud als Schnittstelle zwischen den Geräten". Dort lagern auch die Daten, Fotos, Musik und Co. Außer den Fotos und Dokumenten kann man - bei entsprechend Speicherplatz - auch alles dauerhaft auf das Gerät laden. Zusätzlich gibt es ein intelligentes Speichermanagement, das Platz frei räumt wenn er knapp wird. Damit wird SD-Slot nie ein Thema werden - wozu auch? Außerdem würde Platz im Inneren drauf gehen und die geplante komplette Wasserdichtigkeit schwieriger umzusetzen.

Bei der SIM verfolgen eigentlich alle größeren Hersteller - auch Apple - das Ziel, die SIM-Karten gegen fest eingebaute zu ersetzen bei denen man dann jeweils den geeigneten Anbieter wählt (gibt es beim iPhone und iPad teilweise schon, aber im Angebot der Tarife noch sehr eingeschränkt und teuer). Ist doch eigentlich viel geiler als ständig mit SIM-Karten rumzufummeln, oder?
 
@SteffenB: Wo fummelt man bei Dual-SIM ständig mit SIM-Karten herum? Das muss man am ehesten noch beim iPhone.
Was die Cloud angeht: Verreise einfach mal öfter, dann merkst du wie "toll" eine Cloud ist, die fehlenden internen Speicher ersetzen soll.
 
@TiKu: ich verreise oft und bin sowohl in Paris, Barcelona, Mallorca, in Schweden und in Österreich (auch abseits der großen Städte in den Bergen) mit der iCloud sehr gut bedient. Darüber hinaus kann man iPhones mit bis zu 256 GB Speicher kaufen - das sollte wohl reichen (außer für mich).

Eine Dual-Sim nutzt man ja normalerweise im Ausland / Urlaub: Also Karte kaufen, Deckel ab, Akku raus, SIM rein, Akku rein, Deckel drauf, Gerät neu starten. Schon umständlicher als mit den fest eingebauten die man dann zukünftig wechseln kann...
 
@SteffenB: Okay, melde dich wieder, wenn du mal RICHTIG verreist, nicht einfach nur in Europa um die Ecke.
256 GB interner Speicher sind toll, aber auch sehr teuer. Er ist schneller als eine SD-Karte, aber genau das ist für die allermeisten Daten völlig unwichtig und treibt einfach nur sinnlos den Preis hoch.
 
@SteffenB: Erstens werden die SIM-Karten heutzutage fast nie hinter einem Akku verbaut den man rausnimmt, sondern in einem SIM-Schacht der direkt zugänglich ist. Und zweitens ging es um die Frage Dual-SIM. Und das geht mit eSIM nicht. Und ich hatte doch geschrieben dass es nicht um Urlaube geht, sondern dass man privat und business mit zwei Nummern trennt und nicht immer zwei Handys mit sich rumschleppen muss.
 
@TiKu: wir sollten uns in Deutschland abgewöhnen, immer vom schlechtesten Fall auszugehen und Dinge doof zu finden, weil es vielleicht irgendwo eine Ecke gibt wo was nicht funktioniert. So geht's technisch nicht voran.

Zum Speicher habe ich ja einiges mehr geschrieben. Aber das ist immer Ansichtssache was man gut findet.
 
@SteffenB: Mag ja sein, dass bei deinen Kurztripps um die Ecke in gut ausgestattete Hotels die Abhängigkeit vom WiFi keine Rolle spielt. Ich war auf meinen Reisen hingegen schon oft froh, von keiner Cloud abhängig zu sein. Teilweise ist es mir sogar absolut egal, ob eine Unterkunft WiFi und eine gute Leitung hat, weil mir die Lokalität der Unterkunft um Welten wichtiger ist.
 
@TiKu: ich hab doch garnicht gesagt, dass die Cloud immer und überall super funktioniert. Außerdem ist Wifi ja nicht Voraussetzung dafür, die Mobilfunkverbindung geht ja genauso. Ich hab immerhin 3GB / Monat. Deutschland hängt da auch total hinterher - normalerweise hast du in Europa in vielen Ländern eine tatsächliche und bezahlbare Flatrate oder sehr hohes Datenvolumen inklusive. Nur weil Deutschland da total hintendran ist heißt das ja nicht, dass das Prinzip nicht funktioniert.

Und eine Ecke wo man weder Mobilfunk noch Wifi hat muss man - zumindest in Europa und den angrenzenden Ländern auch erst mal finden.
 
@SteffenB: iCloud ist für Apple die Eierlegende Wollmilch Sau. 5GB, welche schnell aufgebraucht sind, gibt es für alle kostenlos. 50GB kosten dann 0,99 € pro Monat, 200GB 2,99, 1TB 9,99 € und 2 TB 19,99 €. Alles pro Monat, selbstverständlich. Ein lukratives Geschäft für Apple. Außerdem wird man von Jahr zu Jahr immer mehr zur iCloud gedrängt.
 
@redParadise: Die Preise kenne ich auch. Was willst du damit sagen? Microsoft bietet noch weniger kostenlosen Speicher, und nun?

Entscheidend ist doch nicht, ob man 0,99 € dafür zahlt - zumal die allermeisten iCloud-Dienste außer der iCloud-Fotomediathek und dem iCloud Drive nicht zu Lasten der 5GB gehen. Darüber hinaus gibt es ja auch den Fotostream wo man die Fotos ohne das diese zu Lasten der 5GB gehen in die iCloud tun kann.

Entscheidend ist das Konzept dahinter, die iCloud als unsichtbaren "guten Geist", der im Hintergrund werkelt und fast alles vereinfachen und automatisieren kann. Und das macht mir das tägliche Arbeiten sehr leicht, zumal ich an mehreren Rechnern und Geräten arbeite. Ein so umfängliches, gut durchdachtes Cloudsystem gibt es nirgendwo sonst und da bin ich gern bereit für zu zahlen. Auch bei Google zahlt man ja dafür (Foto-und Musikspeicherung im Google Drive) nur eben mit totaler Spionage und seinen Daten.
 
@martinwebers: wird warscheinlich eine apple-sim erhalten. daher erübrigt sich wohl auch ein sim-schacht.
 
@c242: bist wohl in den 90er Jahren hängen geblieben. eSIM + ohne Provider-Fesseln wäre 2017.
 
@c242: Also Dual-Sim brauche ich nicht. Privat und Firma halte ich strikt auseinander. Auch bei den Geräten.
Und SD-Slot habe ich auch nie vermisst.
 
Wow.. also das, was andere schon seit Jahren können.
Eine echte Innovation.
Direkt Patentieren lassen!
 
Wartet halt ab bis jedes Auto ein Ablagefach hat mit Wireless unterstuetzung fuer Iphones und dann vllt auch fuer andere standards.. aber auf jedenfall fuer Iphones.
Innovation oder nicht. Am Ende hat Apple immer den kompletten Markt hinter sich und ich krieg mein 950XL nicht mal richtig mit der Freisprecheinrichtung im 2007er BMW verbunden
 
@-adrian-: Skoda, Audi, VW bauen aber schon seit langer Zeit QI mit ins Ablagefach ein. Wenn Apple jetzt was neues durchsetzen will, sehe ich da schwarz oder aber die Hersteller wussten das schon und deswegen bauen die QI mit ein.
 
@Odi waN: Ich muss wohl mehr Mietwagen fahren. BMW 5 2015 hatte es noch nicht. Audi TT Ultra 2016 hatte es nicht und Ford Galaxy 2016 auch nicht :( Opel Corsa und Renault Scenic 2016 auch nicht. Alle waren eigentlich ziemlich voll ausgestattet. Ablagefach ist schon in der Mittelkonsole gemeint und nicht das Handschuhfach, richtig? :)
 
@-adrian-: Jap genau, bei Skoda weiß ich das alle Facelifts jetzt QI haben, der Facelift Golf usw. Seat hat aber damit angefangen und Skoda zog schnell nach. Audi hats nur in den oberen Klassen eingabut und zog jetzt bei den anderen nach. BMW und Co weiß ich nicht wie das da ist.
 
@Odi waN: ja jetzt. Seit dem Modelljahr 2017. Bei denen davor gibt's nichts. Das kann genau so schnell wieder raus fliegen wie es gekommen ist. Schau dir allein die Entwicklung der Multimediasysteme an und die (was mich persönlich am meisten ankotzt) fehlende Möglichkeit ein System von 2014 gegen eins von 2016 oder 2017 zu tauschen.
 
@P-A-O: Also bei Seat und Skoda gab es das schon seit 2016, man musste nur den richtigen Zusatz nehmen. Der wechsel ist nicht möglich wegen der neuen Plattform, da hat sich grundlegend am System was geändert unter anderem auch CAN-Bus. Sogar VCDS ist teilweise nutzlos geworden da vieles nur noch per VCP geht. Deswegen sind die System untereinander nicht kompatibel, denn sie können schlichtweg nicht miteinander kommunizieren.
 
@Odi waN: das lässt sich umgehen. Man kann MIB II Geräte in MIB I Fahrzeuge bauen. Funktionier tadellos, nur macht das Skoda nicht direkt.
 
@Odi waN: Bei den meisten Herstellern kannst du wählen ob für Android oder iOS.
 
@-adrian-: Liegt an deinem Bayrischen MüllWagen ;D
Mein L830 funzt anstandslos mit meinem Pioneer AVH x2500BT^^
 
@bLu3t0oth: Nach dem Motor war beim Vorbesitzer wohl kein Geld mehr fuer ein richtiges Radio :)
 
@-adrian-: xD
Mein Originalradio konnte weder BT noch MP3, also musste das raus... die Wahl auf o.g. war offensichtlich keine schlechte*g*
 
@bLu3t0oth: Mein BT kann nicht mal normale Music-Audio Wiedergabe. Haette ich doch mal in ein Radio investieren sollen. Wenns mit Autos funktioniert hat es auch immer schoen automatisch Groove Music gestartet wenn das BT verbunden war und los getraellert ohne zutun oder auspacken. Funktioniert das noch mit W10M
 
@-adrian-: Musik höre ich über BT nicht... ich brauch das nur für Cortana(sms).. die Musik läuft bei mir immer über nen usbstick.
 
@-adrian-: Also mein Lumia 950 macht da keinerlei Probleme im Lexus. Auch Musik oder das Ansagen von Texten für SMS mittels Cortana funktioniert super. Ich führe ganze Konversationen per Chat über die Freisprecheinrichtung. Eingehende SMS - vorlesen - antworten - Text ansagen - zur Kontrolle vorlesen lassen - senden sagen und ab geht bis die Antwort kommt, die dann wieder vorgelesen wird. Beide Hände am Steuer, den Rest erledigt Cortana für mich.
 
@-adrian-: also mein Lumia 930 hat mit der Freisprecheinrichtung meines 2013, 2014 und dann 2015ner BMWs super geklappt. Auch alle anderen Dienste wie Musik-Streamen usw... Mit einem 2015er Opel Corsa hat es auch geklappt. Neues Auto evtl. zulegen? ;-)
 
An sich eine tolle Sache, denn die anderen Hersteller werden es ihnen nachmachen. Ich selbst besitze ein Handy mit QI drahtlosem Laden und liebe es.

Vermutlich wird Apple aber einen eigenen Standard nutzen ... AirLightning oder was weiß ich wird es heißen.
 
Alles was man bisher zum iPhone 8 weiß bzw. vermutet, deutet darauf hin, dass Apple mal wieder massiv bei anderen Herstellern kopieren wird, um technisch aufzuschließen. Mal schauen ob sie noch eine echte Innovation bringen, oder einfach wieder das Kopierte als ihre eigene Erfindung vermarkten.
 
@TiKu: Wireless charging wird doch schon seit 2 Jahren gemunkelt
 
@-adrian-: Ja, und seit über 2 Jahren von der Konkurrenz angeboten.
 
@TiKu: Mein 920 konnte das doch schon 2012 :) - Palm Pre*cough*
 
spekulatius spekulatius.... die einfachste Methode: warten bis es vorgestellt wird. Dann weiss man was kommt, wad kostet und die Apple-Hasser können bis dahin ihren Adrenalin-Vorrat noch ordentlich füllen.
 
@mirkopdm: nicht Apple-Hasser, sondern Apple-nicht-möger... Zum Hassen reicht es nicht aus :-)
 
ich denke einfach abwarten. es war in gerüchten auch die rede davon das das laden auch über distanz geht, also das iphone eben nicht auf eine ladestation gelegt werden müsste, was etwas neues wäre.
 
Bin gespannt ob sie beim Kopfhöreranschluss wieder einen Rückzieher machen. Es ist in der Praxis doch etwas nervig
 
@Kiergard: natürlich nicht. das würde bedeutet apple lag falsch. das werden die nie machen
 
Wenn ich hier so lese hat Apple nicht wirklich viele Freunde.
 
Das funktionierte doch bereits mit meinem nicht mehr vorhandenen Nokia 925 und das ist schon einige Jahre her! Welch Innovation...
 
endlich, das xPhone...

https://www.youtube.com/watch?v=9-nezImUP0w
 
echt lustig, wie viele sich gedanken über die apple phones machen, die einmal im jahr vorgestellt werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Meross Intelligente WLAN Schalter Universal Smart Switch Fernbedienung mit Sprachsteuerung mit Alexa, Google Assistant und SmartThings, DIY Smart Home für elektrische Haushaltsgeräte, MSS710QUA, 4 StückeMeross Intelligente WLAN Schalter Universal Smart Switch Fernbedienung mit Sprachsteuerung mit Alexa, Google Assistant und SmartThings, DIY Smart Home für elektrische Haushaltsgeräte, MSS710QUA, 4 Stücke
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,49
Ersparnis zu Amazon 30% oder 10,50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles