Bundestagswahl: BSI mahnt Vorsorge gegen Wahlmanipulationen an

Die USA hat gestern begonnen, aus Russland gelenkte Manipulationsversuche des Präsidentschaftswahlkampfes zu ahnden. Nun spricht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik diese Angst ganz offen an: "Vergleichbare Cyber-Aktivitäten und ... mehr... Bundestag, Reichstagsgebäude, Bundesadler Bildquelle: Deutscher Bundestag Bundestag, Reichstagsgebäude, Bundesadler Bundestag, Reichstagsgebäude, Bundesadler Deutscher Bundestag

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird das BSI auch dafür sorgen, dass die Wahlumfragen neutral gestellt werden? Dass in der Berichterstattung auch die über 20 kleinere Parteien berücksichtigt werden? Dass jeder Bürger vom Wahlomat erfährt? Dass Wahlkampf mit dem eigenem Programm und nicht mit Schmutz-schmeißen gemacht wird?
 
@eshloraque: Dafür ist das BSI nicht zuständig.
 
Wir werden sehen, ob die gesteuerte gesellschaftliche Zersetzung von Außen am stärksten ist, >ICH< gehe eher davon aus das sie von innen am größten sein wird.
Wir werden garantiert mit Falschmeidungen in allen Belangen zugeschüttet, damit meine ich nicht die Medien, sondern Blogs, Post, Kommentare u.a. die zu allen aufrufen außer Rechtschaffenheit und Menschlichkeit .

Frage mich wie man gegen "Gauland´s Mohrenköpfe" vorgehen will, dieses festhalten an dem überkommenden Begriffen, die einen eindeutigen Rassistischen Charakter haben, kann man keinen Halbwegs Klar denkenden Menschen vermitteln.

Nein , der BSI will das richtige, aber ist ein Zahnloser Hamster, diejenigen die die Stimme erheben und diesen Gesinnungstätern die Stirn im Wort bieten, die können was erreichen!
Überlasst nicht den Hasspredigern, Agitatoren, Demagogen und Falsch-Information-Verbreitern das Feld, begegnet ihnen wo ihr könnt mit der Wahrheit, Prangert sie in ihren eigenen Medium als das an was sie sind, als Feinde der Freien zivilisierten Menschlichen Gesellschaft.
 
@Kribs: "..... diejenigen die die Stimme erheben und diesen Gesinnungstätern die Stirn im Wort bieten, die können was erreichen!"

was denn wirklich, wenn alles verniedlicht wird an Gegenargumenten.

Ich frage mich echt so langsam bei einigen ob Dummheit tatsächlich angeboren ist. Anders ist das nicht mehr zu erklären, auch hier nicht. Es merken doch einige nicht mal mehr, wenn sie auf einer Bombe sitzen würden und das lustige Ding (Zündschnur) anzünden.

Der Schwachsinn kommt vom Inneren und es ist für mich schon sicher, dass die AfD zumindest die SPD überholen wird, wenn wir nicht noch Schlimmeres erleben werden. Und dann gute Nacht Deutschland.

Aber vielleicht wird es ja noch bemerkt, dass man nun einen Sündenbock hat, egal wie es ausgehen wird.
Mir graut vor dem Ergebnis jetzt schon.
 
@Kruemelmonster: und alle werden sich fragen, wie die AFD soviele Wähler bekommen konnte, wo doch alle so schön Angst vor Trump geschürt haben.
 
@eshloraque:

was fragen,

wenn, um zu sparen bei den KKs, gegen Dicke gehetzt wird, wird man das ernten, was man gesät hat.
wenn, um zu sparen bei den KKs, gegen Raucher gehetzt wird, wird man das ernten, was man gesät hat.
wenn, um zu sparen bei den KKs, gegen Dünne gehetzt wird, wird man das ernten, was man gesät hat.
wenn, um Arbeitslemminge zu erhalten, gegen Hartzer gehetzt wird, wird man das ernten, was man gesät hat.

Wenn sich eine Kanzlerin, aufgrund des IS-Terrors sich hinstellt, "die Muslime", bedarf es drei Tage um den "Patzer" zu bemerken. Da war längst via Pegida das Kind in den Brunnen gefallen.

Auf die Schimpfwörter Migranten und Emigranten will ich dazu gar nicht eingehen, es ist abstoßend, wie Deutsche betitelt werden.

Und nun zu den Flüchtlingen, Kriegsflüchtlingen haben wir, ohne wenn und aber, Schutz zu gewähren, aber nur so lange, wie dort Krieg herrscht, wo sie herkommen. Das wurde nie vermittelt, grober Patzer.
Es wurde hingegen die Integration propagiert, ja, in sich auch gut. Aber sie dann auf dem Arbeitsmarkt für "lau" gegen unsere deutschen Arbeitslosen auszuspielen. DAS geht gar nicht.

Es ginge, wenn hier alles toll wäre und super, aber dem ist halt nicht so.

Genau das zieht rechte Rattenfänger an.

Genauso geht es aber nicht, wenn die SPD auf Zuwander-Stopp macht. Es sind Kriegsflüchtlinge, die dürfen wir nicht abschieben. Auch genau das sorgt für Verwunderung. Da fragt man sich zwangsläufig, was wollen die.

Und nun Berlin, ein Tag, der nie hätte passieren dürfen. Gefundenes Fressen der Rechten. Es brodelt in der Gesellschaft. Die IS hat das erreicht, was sie wollte. Das Rechte hier mobilisieren, denn beide haben das gleiche Ziel. Erschreckend.

Und genau davor stehen wir, dazu wirtschaftlich angeschlagen, Schuldiger der Osten. Schön gepuscht und Bösewicht Putin dazu. Es ist mehr als brenzlich hier.

Oh ja, der Bösewicht Trump, he, rechts in Amerika hat bei weitem nichts mit Rechts hier zu tun. Das Rechte hier ist schlimmer und hatte Deutschland bisher nur in Schutt und Asche gelegt.

Ich befürchte Schlimmes für die Bundestagswahl, das Ergebnis und ja, ich befürchte sogar einen Sieg der AfD, weil viele Wähler der Etablierten keinen Bock mehr haben zu wählen. Ich schätze mal, ich bin mit meiner Vermutung nicht alleine. Daher wohl jetzt auch der Aufschrei.

Aber Putin dann dafür verantwortlich machen, was dann gegen ihn geht .......... auweia, wer so hirnrissig denkt.

So viel auch zu Amerika, wieso sollte das Putin tun, wenn er sofort weiß, es geht gegen mich los. So dumm ist Putin nicht.
 
@Kruemelmonster: Wenn du schon Aufgegeben und den Willen in Resignation eingetauscht hast, kann ich dir nur mein tiefstes Mitgefühl versichern, jede Rationell ehrliche Stimme zählt, jede verlorene stärkt PEGIDA/AFD/ usw.!
 
@Kribs: "jede Rationell ehrliche Stimme zählt, jede verlorene stärkt PEGIDA/AFD/ usw.!"

Genau daher meine Resignation. CDU/CSU bekämpfen sich derzeit mal wieder und alle Politiker haben seit Berlin nichts besseres zu tun AfD-Wähler abzugrasen. Ich glaube mal es wird verstanden, wie ich es meine.
Ich stelle nur die Frage dazu, kann man ernsthaft noch die beiden etablierten wählen? Eigentlich nicht und man muss es, um AfD zu verhindern. Das sagt schon alles aus, was nächstes Jahr zu befürchten ist.

Dazu, Gott bewahre uns davor, nur noch ein Anschlag und der Horror nimmt seinen Lauf.

Ich zeige nur die Realität auf. Dazukommend die ganzen "Verniedlichungen" unserer Problematiken im eigenen Lande. Alles wird nur noch verniedlicht gegen den Menschen.

Dazu, "auf in den Kampf gegen Russland". Soll man da ernsthaft noch positiv denken ?

Aber vielleicht hat ja Deutschland noch nicht genug von Adolf & den braunen Konsorten und braucht das endlich wieder, Austritt aus Europa, Krieg mit Russland und die "Säuberung" im eigenen Lande. Vielleicht giert danach der Deutsche, dann muss er auch die Konsequenzen tragen.
Es sind halt derzeit mehrere Punkte, die übelst sind, gefährlich sind und wenn der Mensch das nicht erkennt und frohlockt zwecks AfD, ja, dann muss der Mensch auch wohl mal die Konsequenzen begreifen, wenn ihm das vor über 70 Jahren noch nicht reichte.

Und ja, ich sehe schwarz, ähm, braun für die Bundestagswahl und ja, das haben dann die Etablierten mit zu verantworten.

Aber eben, wir haben ja dann einen Sündenbock, dem wir dann sofort den Krieg erklären müssen.

Ich weiß nicht mal, ob es Resignation ist, oder doch nur die Realität wahrnehmend ist. Und ja, das aufzeigen, was kommen wird, sollte Abschreckung genug sein.
 
@Kribs: diejenigen die die Stimme ... Wort...? Noch, oder dann doch irgendwann Steine?
Der Deutsche ist glücklicherweise sehr faul. Die meisten beschränken sich auf ein Kreuzchen irgendwo und vielleicht noch wenig zielführendes und Beleidigungen des jeweiligen Gegners auf Facebook, aber immerhin, diese beiden Gruppen kommen auf Facebook noch irgendwie zusammen.
Auch das BSI schwadroniert ja wieder gegen Facebook.
Ich muss gestehen ich kenne mich weder auf der einen noch auf der anderen Seite besonders gut damit aus, was dieses betrifft, aber der Schritt von irgendeiner rechten oder linken FB Seite, in eine geschlossene Gruppe und dann in ein spezielles Forum ist nicht sehr weit. Von da aus ist es vielleicht nicht mehr soweit, diese Faulheit zu überwinden...
Nein, ich denke nicht, dass uns ein, wie auch immer, überwachtes FB da etwas nützt, im Gegenteil. Auf der anderen Seite, die Fronten zwischen eher Rechts und eher Links sind, scheinbar, unüberbrückbar, verhärtet, dass führt da auch zu nichts.
Spätestens so Mitte 2018 würde ich mich nicht wundern, wenn die Gruppierungen außerhalb des Parlaments regen Zulauf bekommen, dass befürchte ich, und dann fliegen auch Steine.
 
@Lastwebpage: "diejenigen die die Stimme ... Wort...? Noch, oder dann doch irgendwann Steine?"

Die Stimme erheben, gegen zu stehen.

Aber versuche es nur hier mal, dann gibt es Minus, bis es weg ist, oder Beschwerden und jeder Post muss überprüft werden.

Es gibt noch schlimmere Foren, da reichen 5 Meldungen von Usern und der Account wird automatisch gelöscht. Oder andere Foren, die keinen Meinungsaustausch wollen und Rechtes gerne stehen lassen.

Das ist Manipulation, wenn man die Technik dahinter kennt.

Ich liebe übrigens Minus, denn dann hat man meine Texte gelesen und die trafen dann voll auf die Glocke und noch mehr Minus, damit man es nicht lesen muss, erfüllt mich erst. Unschön hier, dass man den Kontrast raus nimmt. Denn damit können User mit dem Forum spielen. Je mehr Minus unkenntlich. Diese Möglichkeit sollte auch hier die Forenleitung mal überdenken. Auch hinsichtlich du hast plus, du hast recht. Ein Unikum in sich.

Du schreibst selbst du kennst dich mit Facebook nicht gut aus. Ich bringe dir mal ein Beispiel berechtigter Meinungsmache, unsere Goldkehlchen aus Bohlens Feder. Die ersten Facebook-Einträge waren die zutreffenden und jeder gleich, das geht doch nicht, diese Unterstellungen.
Ich fragte selbst nach, wer hat die Bilder reingestellt und was ihr euch damit antut, heutzutage ist es klar, wenigstens eine Karriere zerschossen, ich schätze auch die Zweite.
Das ist Facebook, eigentlich realitätsnah, was gerne dann abgetan wird. Und unter Kontrolle dann gestellt werden soll.

Welcher Kontrolle frage ich mich dann. Eine solche Selbstzerstörung zu verhindern, oder was ?

Instagram ist dagegen was ganz anderes, eine Selbstbeweihräucherung der Blogger oder Fast-Blogger, die für ihre Geldgeber so schreiben, wie sie es sollen. Ich habe ja viel Zeit, es ist zum krümeln. Aber heute hatte ich ja hier auch das Vergnügen, ich solle auch mal Bloggen, als Frührentner ........ ähm ja, selbstständig kommt gut bei Frührente der Gesetzlichen, reicht zum sofortigen Streichen der Rente und der Tippgeber gibt sich noch als Boss aus. Ja, ne voll klar.

Was ich dir damit sagen will, hinterfrage jeden und du kriegst jeden irgendwann. Dazu gehört Besonnenheit, Zeit, gezielte Provokation. Nur bei Rechten, wenn sie deinen Namen raus bekommen, kannst du mit gebrochener Nase rechnen. Das ist der kleine feine Unterschied, wenn die das Echo abkönnen.
Ich empfehle es nicht, aber ich hatte mit echten Rechten noch keinen großen Ärger, nur einmal Pillepalle, ansonsten lassen die sich gerne auf eine Diskussion ein.

Was mir mehr Sorge macht sind die eingespannten Blogger, darunter viel Jugendliche. Da liegt wohl das eigentliche Problem, mit deren Vorgabe, dass Internet systematisch aufzumischen, zur Stimmungsmache.

Ist nur mein Eindruck, denn die Nadelstreifen-Träger machen sich ihre Finger nicht schmutzig.

Nur so mal zum Nachdenken.
 
@Kruemelmonster: Doch ich kenne mich mit Facebook eigentlich sehr gut aus. Womit ich mich allerdings nicht so gut auskenne, sind offene oder geschlossene Gruppen und Seiten aus dem extrem linken oder rechten Milieu. Das höchste der Gefühle sind für mich die FB Seiten "Der Freitag", der Taz und die Seite der Linken. (und ja, auch der Cicero, der ist aber eher rechts).
Ich sehe aber durchaus welcher offensichtlicher Unsinn und Stimmungsmache da von vermeintlichen eher rechtsgesinnten Personen da auf ihrer Timeline gepostet wird. Und was sich da so auf z.B. FB Tagesschau da teilweise abspielt (wobei bei der Tagesschau vieles sowieso von der Moderation gelöscht wird).
@Kribs, ich unterstelle dir nichts, ich sehe bloß eben die Gefahr, dass sich das ganze irgendwann von FB&Co abwandern könnte, und dann vielleicht auch irgendwann auf der Straße landen könnte.
 
@Lastwebpage: " und dann vielleicht auch irgendwann auf der Straße landen könnte"

Hast du irgendwas verpasst? es ist längst auf der Straße und war auf der Straße. Pegida, ich weiß nicht, ob man das einfach nicht mitbekommen hat, dass Menschen auf der Straße waren, mit Parolen "die kosten uns" und "Deutschland den Deutschen"
Das ist in sich rechtsradikal, ohne wenn und aber. M.E. hätte man die Demos verbieten sollen, wie es eben jetzt zu Silvester geschehen ist.

Warum ein Demo-Verbot nicht früher ausgesprochen wurde, zu den Anfängen, ist für mich unbegreiflich.
Gibt nur 3 Möglichkeiten,
1. man hat nicht begriffen, was für Rattenfänger da rum laufen
2. man wollte eine Strömung in DE haben
3. man hat gezielt den Frust eskalieren lassen, raus gelassen

Nur die Nachwehen hat man jetzt und nun wacht erst die Regierung auf, weil sie von der AfD bedroht werden zum kommenden Wahlergebnis.

Ich mochte ja noch nie den Gründer der AfD, den ehemaligen Arbeitgeber-Sprecher (Führer) Henkel. Er hatte auch, in seiner Absicht, die AfD für seine Ziele, als Kontra zur untätigen FDP, korrekt gegründet. Man kann es schon zutreffend sagen, wurde aber von Gauland und Petry unterwandert und da kippte das Ziel in der AfD.
Wie Henkel selbst oft genug schon sagte, hin zu rechtsradikal, alles nachzulesen. Mit diesen Aussagen war mir Henkel das erste mal sympatisch.

Es kommt nicht von ungefähr, denn man braucht nur die Thesen der AfD mal zu zerpflücken, obwohl lesen schon reicht. Es strotzt nur so vor rechtsradikal.

Und ja, einem stimme ich Henkel auch zu, die Wähler von extremistischen Rattenfängern darf man nicht angehen. Es gehört hier Aufklärung her.

Auch eben mit der Radikal-Methode,
z.B. was passiert an unseren deutschen Grenzen, wenn wir die Grenzen für Flüchtlinge dicht machen. Eben wir müssten innerhalb Europas von der Waffe an der Grenze letztendlich Gebrauch machen = Blutbad
z.B. was passiert, wenn sich DE aus Europa verabschiedet, genau, dann zerfällt Europa. Zum einen sehr amüsant wirtschaftlich, da wir groß Outsourcing betrieben haben, das wird uns dann sehr teuer. Zum zweiten, müssten wir die Grenzen so dicht machen, wie sonst was. 10 Meter hohe Mauern.
z.B. was passiert, wenn man Emigranten wieder nach Hause schicken will, wo sollen z.B. 4 Millionen Deutsche mit türkischer Abstammung hin ? Die sind doch schon längst deutscher als wir Deutschen selbst.
Oder muss dann erst Kaya Yanar uns Deutschen mal helfen. Real in einer Kabarettsendung sagte er das, dass es soweit noch kommen wird, das die Deutschtürken für die Rechte der Deutschen auf die Straße gehen müssen. Es ist die Zeit gekommen, würde ich mal sagen.

Damit es nicht zu lang wieder wird, mein Liebstes von Pegida und AfD, die Parole "die kosten uns".
WER ? Die Hartzer, die Emigranten. die Migranten, die Flüchtlinge ? Wie will man die Ausmerzen, wenn man es so anprangert, als "die kosten uns" ? Etwa zurück nach 1933 ? Genau DAS ist die Frage, die Entscheidende !

Und wie gesagt, Forderungen, auch von einer Partei, die sich über Steuermittel subventionieren lassen. Von uns allen bezahlt, alleinig schon durch Konsum.

Wenn man wirklich Vernünftiges beitragen will, dann sollte man mal eine Nullrunde der Erhöhung der Diäten mal fordern. Denn nur die Erhöhung entspricht schon eines Grundsicherungssatzes inkl. KdU. Dann könnte man weiter sprechen, über den Wasserkopf unserer Verwaltung usw.
Aber genau DAS will man doch gar nicht.

Daher auch meine Resignation, da das einfache Weiterdenken wohl irgendwie abhanden gekommen sein muss. Ich vermute durch BSE :-). Die Folgen haben wir heute.
Ich befürchte einen Wahlsieg der AfD und mit der Vermutung bin ich nicht alleine und ja ich wäre dann auch für eine Überprüfung und dazu einer Bürgerbefragung dann und so lange bleibt die Regierung.

Wenn es dann so bleibt, sollen die Mitläufer sich dann aber nicht beschweren, wenn die Bereinigung unter Applaus der anderen dann mit grauen LKWs erfolgt zum Arbeitslager!

Ja, und ich stimme auch zu, verantwortlich für das Jetzige sind beide Etablierten Parteien. Und ja, als alter (schnief) SPDler frage ich mich schon länger, womit eine SPD diese Führung verdient hat, speziell einen Herrn.
Das Gleiche aber auch für die Linke, womit hat die Linke diese Frau verdient und für Beide SPD und Linke, man hatte es mit Lafontaine und Gysi, alles kaputt gemacht.
Von uns bezahlt.
Tja, ich befürchte 2017 wird noch schlimmer.
 
@Kruemelmonster:

und für alle die nicht begreifen wollen:

https://www.youtube.com/watch?v=Sv6dMFF_yts

geil young zu sein und the world set on fire,
hold on,
denn ihr wisst nicht was ihr tut
 
@Kruemelmonster:

das Minus ist nun echt amüsant und hier bemerkenswert.

Musiker haben die Problematik in unserer Welt schon lange angesprochen.

Xavier wurde abgetan, sogar als Rechter hingestellt, beschämend für Deutschland das so etwas stattfindet.

Auch das Stück Tonight wird nicht verstanden, es wird die Welt unter Feuer gesetzt und das "hold on, call me", also haltet ein, sprecht darüber, nicht verstanden.

Coldplay thematisiert es schon länger, auch in "paradise", was wir haben und beschützen müssen, weit vorher mit "viva la vida" lebe das Leben und lasse es nicht zerstören.

Ich bin nur ein alter Knacker mittlerweile und wie wir die damals bezeichneten, als scheintot, das bin ich heute, da ich nicht vergessen habe, wie wir damals urteilten.
Nur wir beherrschten noch englisch und Latein und dazu auch Spanisch, eine Folge von Latein. Was hasste ich Latein. Aber das Lernen brachte mir Spanisch zum verstehen näher, auch auf Kuba. Die Menschen zu verstehen.

Genau das fehlt heute, hinhören und alle sind ja so gebildet, verstehen aber rein gar nichts mehr,

daher

https://www.youtube.com/watch?v=5rOiW_xY-kc

für mich ist Deutschland beerdigt und ja ich habe die Gewalt zu gehen, was man dann zu vielen meint,"geh doch". Kann ich, meine Rente kommt mit, in vollen Bezügen. ich habe halt nur Kinder, die dann sagen halt, mache weiter hier, pranger an, was hier schief läuft, du hast die Zeit.

Ich habe aber keine Lust mehr und habe die Großzügigkeit überall zu leben, nur mit einem Haken, ich muss noch die medikamentöse Versorgung zum Überleben hin bekommen, wo anders. Ist halt der Mist, wenn man wirklich Frührentner ist, in der Hinsicht ist DE vorzüglich.

Und das alles wollen Deppen zerstören, dann macht mal, mit einem Gauland und einer Petry und wenn nun jemand meint, du bist als Erster dran, nun gut 60 Jahre mit dementsprechenden Echo, wird bei mir nicht enden, auch wenn ich gerne resignieren würden. Aber dann schaue ich wieder in den Gefrierschrank, reicht noch für 30 Tage. neben Vorratsschrank, ein halbes Jahr.

bei den Jungen hier in Deutschland bezweifle ich aber genau das. Wie es gerne beschreibe, das weiterdenken. Dazu gehört auch das begreifen von jetzt.

Und genau das macht mir Sorge, nicht um mich .........reale Frührentner hatten alle schon den Tod neben sich gehabt und die Erfahrung ist echt geil, dem Tod auszuweichen, nach der Erfahrung denkt man anders. Wird es dann das erste Jahrzehnt, lacht man drüber und lebt jeden Tag mit dem Tod. Nach einem Jahrzehnt sagt man dann aber, du kannst mich mal gerne haben.

Und dazu kommen dann Zeitgenossen hier und sprechen von Demut, also meine Totengräber hatten nun schon so gut zwei Jahrzehnte nichts zu tun, ich gebe sie gerne ab, an die, die von Demut sprechen. Und ja auch dazu, es dauert verdammt lange zur Rente und wenn man sie hat, in der Stufe SGB XII Kapitel IV, es wird auch ohne Ansprüche daraus zu haben, überprüft, weil man Ansprüche haben könnte und genau daraus folgt die Drangsalierung, ob man nicht doch noch könnte für die Allgemeinheit und was man denkt, was man noch leisten könnte und man erwarte die Bemühungen meinerseits.

Eben, man will das gar nicht glauben, was sich selbst der Staat bei totalen Rentnern herausnimmt und das folgt jedes Jahr, auch obwohl nicht auf dem Staate lebt. Und ja, ich habe ach schon die Hinweise bekommen, man lebe ja vom Staat und wie ich das abstellen wollte.
Da musste ich dann ein wenig böse werden und den mitteilen, dass ich von meinen eingezahlten Beiträgen lebe und ich keine Bewandtnis ersehe, mein Leben einzustellen, wenn sie natürlich nachhelfen wollen, wäre es nett wenn Sie mir die Ablebensform meiner einer, mir vorher mitteilen würden.

Uihh, würden die dann böse. :-)

Daher auch meine Resignation, wo nisch Hirn ist, man nisch erwarten kann zum nachdenken.

Ich lass es mal so stehen
 
@Lastwebpage: Ich hab mich eindeutig und klar ausgerückt!

Mir etwas anderes zu unterstellen oder zukünftig zu Prognostizieren bzw. in Frage zu stellen, ist genau die Art von PEGIDA/AFD/ usw. Polemik mit der Stimmung gemacht werden soll, genau die Fake-Rhetorik die Wahrheit in eine Lüge verdreht!
 
@Kribs: Was für ein Wälzen von Problemen und Prognosen. Letzlich interessiert doch das Gros der insbesonderen jüngeren Bürger nur, welches neue Smartphone, welches neue Spiel. DAS sind die wahren Probleme heutzutage!
 
Ich hab mich schon die ganze Zeit gefragt, warum das Thema in den deutschen Medien so durchgekaut wird. Jetzt hab ich es verstanden.
 
@Remotiv: Die suchen nach Erklärungen warum die AfD wieder so viele Stimmen hat. Niemand soll auf die Gedanken kommen, dass AfD nur deswegen so stark ist, weil viele sich von etablierten Parteien abwenden. Dann wirkt die Regierung auf einmal mitschuldig.

Wenn es schief läuft, schiebt man den schwarzen Peter den Russen zu
 
Na daran sollten sich unsere Staatssender erstmal selbst halten ... an die ausgewogene Berichterstattung xD
 
@tripe_down:

Unsere Sender sind schon alle gut.

Es liegt leider am Sehenden, wenn der meint, das will ich nun aber nicht sehen, dann sollte der Sehende sich mal hinterfragen, warum nicht.
 
@tripe_down: Und die Nicht-Staatssender? Sind das dann die Privaten? Und die berichten ausgewogen? Selten so gelacht.... ;-)
 
"oder auch durch eine nicht ausgewogene, tendenzielle Berichterstattung."
Da kann man ja auch erstmal vor der eigenen Tür kehren, und ARD und ZDF dichtmachen, oder zumindest die Zwangsgebühren abschaffen, wenn das jetzt alles plötzlich so schlimm ist...
 
@Overflow: Sehe ich auch so. Alle sind letztendlich der Groko-Vereinigung verpflichtet u. vom Wohl und Wehe dieser "politischen Strömung" abhängig.
 
Verstehe ich das richtig, die Bundesregierung hat Angst, dass Russland die Wahrheit aussprechen kann? Hat man Angst, dass man die Daten vom letzten Bundestag-Hack vrröffentlicht?
Also ich hoffe genau darauf. Ja, das kann die Wahl verändern. Aber nur wenn wir Glück haben und die Russen wirklich was interessantes abgefangen haben.
 
Alle Stimmen, die die bösen Populisten von der bösen AfD erhalten (die nicht auf Kurs mit Muttis "alternativlosem" Der-Deutsche-Steuerzahler-Rettet-Die-Welt-Ideologie sind), die werden bestimmt nur durch böse russische Hacker zustande kommen!
 
@Jas0nK: Umgekehrt aber auch, da schreien dann die "Besorgten Bürger" (TM) was von Wahlbetrug und Propaganda im Staatsfernsehen.
 
Wir wissen doch das unsere "FlintenUschi" schon von den Bilderbergern ausgewählt wurde, nun heißt es die nötige Unsicherheit zu schüren um nachher völlig überrascht unsere Uschi zu presentieren und Russland dafür die Schuld zu geben.
 
So lange die AfD genug Prozente bekommt, ist mir die Manipulation sowas von egal!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:30 Uhr Ukuu Rot Senioren-Handy mit großen Tasten und ohne Vertrag, Mobiltelefon Mit Notruf-Knopf und Taschenlampe 2,4-Zoll-Display Dual SIM KlapphandyUkuu Rot Senioren-Handy mit großen Tasten und ohne Vertrag, Mobiltelefon Mit Notruf-Knopf und Taschenlampe 2,4-Zoll-Display Dual SIM Klapphandy
Original Amazon-Preis
29,88
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,98
Im WinFuture Preisvergleich