Deutsche Post stellt zum Jahreswechsel das Telegramm endgültig ein

Bei der Deutschen Post endet eine Ära: Im neuen Jahr wird es nicht mehr möglich sein, Telegramme zu verschicken. Wer diese besondere Form der Nachrichten-Übermittlung also noch einmal nutzen möchte, sollte sich beeilen. mehr... Post, Deutsche Post, Postbote Post, Deutsche Post, Postbote Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hätte nicht gedacht, dass es überhaupt noch gibt.
Eigentlich müsste man nochmal schnell zur Post gehen und ein Telegramm aufgeben, einfach nur um das Gesicht des Postbeamten zu sehen :D
 
@Irgendware: Du bekommst einfach eine Benachrichtigungskarte, dass Du Deine Telegramm in der nächsten Postfiliale abholen kannst. :)
 
@Runaway-Fan: Ja, wahrscheinlich, kann mir kaum vorstellen, dass heutzutage die Nachricht "schnellstmöglich vom Postboten zum Adressaten gebracht" wird, jedenfalls nicht so wie man "schnellstmöglich" früher verstanden hat.
 
@Runaway-Fan: Ich glaube, er meinte das Gesicht desjenigen, der den Auftrag entgegennimmt. ;)
 
Manchmal muss einfach Schluß sein. Denn ein Telegramm ist heute sowas von veraltet!
Früher war ein Telegramm meist der Überbringer schlechter Nachrichten.
Konkret weiß ich das aus Kindertagen, als ein enger Verwandter in der DDR verstarb und mangels Telefon wir ein Telegramm bekamen.
In Zeitalter von Mail, WA, SMS und co. dürfte dieser Dienst endgültig überholt sein.
 
@Revier-Engel: Also, weil du ein(!) Telegram erhalten hast, bei dem um es den Tod von jemanden gint, ist das Telegram meist(!) ein Überbringer schlechter Nachrichten. Gibt es noch mehr fundierte Analyse dazu oder einfach nur das Bauchgefühl?
 
@LostSoul: Nein, Erfahrung. Weil jedesmal wenn im direkten Umfeld jemand ein Telegramm bekam, war es eine schlechte Nachricht.
 
@Revier-Engel: Achso. Um über Millionen Telegramme, die so über die Jahre verschickt wurden, eine relevante Aussage treffen zu können, reichen Erfahrungen nur aus dem eigenen Umfeld.
Na, dann: Offensichtlich verkaufen Samsung und Co. gar keine Mobiltelefone, bei mir im Umfeld gibt es fast aussschließlich Apple-Geräte. Aber bestimmt ist hier die "Logik" wieder eine andere.
 
@Revier-Engel: Sowas nennt man anekdotische Evidenz und beweist erstmal gar nichts.
 
Deutsche Post stellt Telegramm ein... ach das andere... schade :D
 
@Runaway-Fan: Ja, ich hatte nach Lesen der Überschrift auch gehofft, dass da nur versehentlich ein "m" zuviel steht... ^^
 
Naja, wenn man sich die Seite anguckt, ging es da ganz offensichtlich lange nicht mehr um eine veraltete Art, Nachrichten zu übermitteln, sondern mehr um eine Art besondere Grußkarte zu Anlässen wie z.B. Valentinstag: https://www.deutschepost.de/de/t/telegramm.html

In dem Preis scheint dann auch das Schmuckpapier mit Kouvert schon immer drin zu sein.
Als solches kann man es dann nicht wirklich veraltet nennen, da das ja nicht zum Zwecke der Kontaktaufnahme verschickt wird sondern mehr als Geschenk/Gag/Gruß, wie auch diese online bestellbaren personalisierten Postkarten (z.B. MyPostcard und co.).
 
Thailand hat den Dienst 2008 eingestellt und Indien 2013. Warum Deutschland jetzt so hastig nachzieht, muss ja irgendeinen Grund haben.

Junge, Junge.
 
Dann ist ja jetzt der Weg frei für das neue Brief-Fax!
 
Na, immerhin hab ich als Sechzehnjähriger, muss also 1978 gewesen sein, tatsächlich einmal ein Telegramm geschickt bekommen. War aber das einzige Mal.
 
@Bengurion: Sowas war zu der Zeit ja schon quasi ein Statussymbol. Da ich aus einer normalen Arbeiterfamilie stamme, wurde ich mit solch Luxus niemals konfrontiert, das war den Leuten vorbehalten, die sich auch 747-Flüge mit Lufthansa u. ä. leisten konnten. ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Video-Empfehlungen
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!