Windkrafträder: Politischer Kniff macht auf einmal viele Flächen frei

Wo Windkraftanlagen stehen können, wird in Deutschland vor allem durch Abstandsregeln diktiert. Durch eine Anpassung im Bereich der Drehfunkfeuer, wichtig für die Flugnavigation, und Wetterradars hat die Bundesregierung auf einen Schlag viele ... mehr... DesignPickle, Energie, Strom, Stromversorgung, Umwelt, Umweltschutz, ökostrom, Stromnetz, Windkraft, Umweltfreundlich, Windenergie, wind, Stromerzeugung, Windkraftanlage, Windenergieanlage, Windanlage Energie, Strom, Stromversorgung, Umwelt, Umweltschutz, ökostrom, Stromnetz, Windkraft, Umweltfreundlich, Windenergie, wind, Stromerzeugung, Windkraftanlage, Windenergieanlage, Windanlage

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt muss nur noch jemand auch die Windräder aufstellen. Das dürfte eher das Problem sein. Aber mal zum Vergleich. 5 GW ist schon nicht wenig. Die 3 verbliebenen AKWs schaffen es zusammen auf 3,7 GW.
 
@FatEric: die 3 AKW liefern aber zu mehr als 90% der Zeit die volle Leistung, ein großer Teil des Ausfalls (Revision) kann man zusätzliich so planen wenn es passend ist, nämlich im Sommer wo PV Leistung bringt und keine Heizungen laufen. Windkraftanlagen im Inland erbringen die angegebene Maximalleistung aber nur zu 20% gemittelt und oft erbringen die Windkraftanlagen genau zum gleichen Zeitpunkt keine Leistung (Flaute für 1-2 Tage) oder alle zusammen Maximalleistung (Sturmtief)
 
@nightdive: Das weiß man aber 1-2 Tage im Voraus und kann entsprechend planen. Das ist ein Problem ja, aber lösbar. Die verbliebenen AKWs laufen zu lassen kann man diskutieren und selbst wenn man sie laufen lässt, tragen die einfach zu wenig zur Stromerzeug bei, als dass sie Ernsthaft dieses Problem lösen könnten. Es müssten also neue gebaut werden. Jetzt schauen wir uns mal die letzten AKW Projekte an. Von Planung, Standortsuche, Genehmigung, Bauzeit bis zur Fertigstellung sind in Europa bei den letzten 2 3 Projekten fast 20 Jahre ins Land gezogen. Selbst die Chinesen haben 10 Jahre gebraucht. In dieser Zeit kannst du auch Lösungen ohne AKWs erarbeiten die billiger sind. Denn eines haben die AKWs in Europa auch gezeigt. Die waren scheiß teuer. 15 Mrd. für 1500 MW. Zum Vergleich. Windkraftanlagen kosten nur 10% des Preises pro installierter Leistung. Wenn wie oben in deiner Rechnung also nur 20% der Leistung gemittelt kommt, baut man halt 5 mal mehr Windräder und kommt bei 100% an. Kostet immer noch die Hälfte gegenüber Atomkraft. Und mit dem gesparten Geld kann man in Speicher investieren. Alles ohne Atommüll. Wenn man will, geht das.
 
Ich finde es wichtig, dass es hier vorwärts geht. Sicherlich sind die aktuellen Windräder nicht der Weisheit letzter Schluß und vielleicht und optisch und akustisch eine Diskussion wert. Aber das ist alle Male besser als irgendwo einen Kernreaktor oder ein Kohlekraftwerk stehen zu haben. Das sind auch nicht gerade Augenweiden und außerdem sehr problematisch für die Umwelt. Wer weiß, wie es in 10 oder zwanzig Jahren mit alternativen Energien aussieht. Ohne diese wird es auf jeden Fall sehr duster aussehen, was noch irgendeine Zukunft angeht.
 
@Mordy: Wie mein Vater immer sagte: Einen Tod muss man sterben
 
@Mordy: wer kennt's nicht, beim Roadtrip durch Frankreich taucht alle paar Kilometer ein Atomkraftwerk am Straßenrand auf...
 
@Mordy: kann ich nur zustimmen. Wenn wir es richtig machen (redundantes, dezentrales Smartes Stromnetz) wäre es auch ein Sicherheitsgewinn. Millionen Windräder, Solaranlagen, Speicher, Biogasanlagen und Strommasten bilden eine Sicherheit gegen großflächige Ausfälle. Egal ob durch Unwetter, Terrorismus oder sonstige externe Katastrophen.

Ein Atom/Kohle/Gaskraftwerk sowie zentrale Stromtrassen sind ideale Angriffsziele.
Als BackUp würde ich das eine oder Andere Gas/Kohlekraftwerk aber noch stehen lassen.

Die Reserve aller aktuellen Gas/Kohlekraftwerke würde uns ca. 1 Cent/KWh kosten.
 
Jetzt muß der nur mal erklären wo die Teile für diese Menge an Windrädern herkommt und wer die alle in kurzer Zeit aufstellen soll (gibt halt nicht viele die das können)
 
@PC-Nutzer: Das ist zwar richtig, aber halt ein Problem, das gelöst werden muss und auch gelöst werden kann. Das absolut gleiche Problem hast du auch, wenn du jetzt ein Atomkraftwerk bauen willst. Da kommen viele Spezialisten aus Russland und China... War da irgendwas?
 
@FatEric: Das stimmt schon. Aber man sollte erst Sachen abschalten oder Stillegen wenn man Ersatz hat, und nicht vorher
 
Aber viele wollen keine mehr bauen... man schaue mal google "Investorenflaute bei der Windkraft" . Die Flächen werden kaum beantragt und es wird weniger Windkeaftanlagen gebaut als erwartet in nächsten Zeit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:05 Uhr Atomstack A5 Pro 40W Laser Graviermaschine, 5W-5.5W Laserengraver Lasergravur Maschine Laser Cutter mit Augenschutz Fixfokus-Holzschneiden, Compressed Spot CNC-Holzfräser Carving, 410x400mmAtomstack A5 Pro 40W Laser Graviermaschine, 5W-5.5W Laserengraver Lasergravur Maschine Laser Cutter mit Augenschutz Fixfokus-Holzschneiden, Compressed Spot CNC-Holzfräser Carving, 410x400mm
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!