Experte verrät, was wirklich hinter der Xiaomi-"Zensurliste" steckt

Xiaomi steht seit kurzem unter Bobachtung, denn eine Untersuchung litauischer Behörden macht dem Hersteller schwere Vorwürfe. Man ging sogar so weit, Nutzern zu empfehlen, ihr Handy sofort wegzuwerfen. Doch vermutlich handelt es sich dabei um einen ... mehr... DesignPickle, Logo, Xiaomi, Xiaomi Mi Logo, Xiaomi, Xiaomi Mi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gegenfrage: Wenn nicht zur Zensur, was sollen Filterbegriffe wie "Free Tibet" in einer Werbebereinigungsliste? DAs würde doch heißen, das zumindest derartige Werbung auch außerhalb Chinas blockiert wird (wenn auch nicht unbedingt Nachrichtenseiten)
 
@DRMfan^^: Noch ne Frage, warum ist die nachgewiesene und von Apple bestätigte Überwachung, Durchsuchung, Herstellerseitige löschung von Apps und Zensur bei weitem nicht so in der Kritik wie diese Behauptungen?

Das diese Behauptungen nicht den Tatsachen entsprechen war ja von vornherein klar, aber natürlich sollte man trotzdem solche Filter nur optional anbieten.
 
@DataLohr: Das hat zwar ungefähr gar nichts mit dem Thema zu tun, aber es könnte daran liegen das Apple mit dem Thema einfach offen umgegangen ist. Der App-Store ist nunmal bei Apple moderiert und wenn Porn-Apps, Datensammel und Malware Apps nunmal nicht zum Image des Stores passen fliegen sie halt raus bzw. werden gar nicht erst zugelassen. Was die "Überwachung" und Durchsuchung angeht: Bis jetzt habe ich da nichts gefunden was mich in irgendeiner Weise eingeschränkt hat. Sensible Firmendaten lagere ich ohnehin nicht auf dem Smartphone? also relativ Rille. Wenn's mich stören würde müsste ich mir halt was neues suchen.
Aber zum Thema: Eine Liste auf einem chinesischen Smartphone auf dem Begriffe wie Freetibet stehen, ist schon etwas beunruhigender (meine Meinung) ganz nebenbei hat Xiaomi ja schon deutlich gezeigt das Sie durch aus ihren Remote Zugriff nutzen können und auch tun.
Apple User werden ja gerne als "Jünger" bezeichnet, aber ich stelle in letzter Zeit immer öfter fest das die "Fans" chinesischer Smartphones mindestens den gleichen Level erreicht haben wenn es um die Verteidigung ihrer Hersteller geht.
Auf der einen Seite stehen da die Experten aus Litauen, die ja definitiv eine Liste gefunden haben bei der sich der Gedanke schon aufdrängt, dass sie etwas "fishy" ist. Und dann haben wir da Herrn Conway von XDA? der auch "nur" ein Experte ist, aber nicht wirklich etwas dazu beitragen kann außer: "Auf der Liste steht auch Werbung, Porn und Xiaomi". Und das er die anderen Behauptungen nicht bestätigen kann könnte ja theoretisch auch daran liegen, dass er sie schlichtweg noch nicht gefunden hat.
 
@Twinks: Doch, das ist genau das selbe, bzw. bei Apple bei weitem schlimmer. Die gehen offen damit um, damit sich im zweiten Anlauf der Shitstorn in Grenzen hält, das ist die gleiche politische taktik wie immer.
Trotzdem haben sie Apps von Telefonen gelöscht und werden in Zukunft auf den Telefonen Daten durchsuchen.

Das Grundproblem ist einfach, dass niemand solche sperr, oder lösch möglichkeiten haben darf. Es wird irgendwann immer zu unrechten Zwecken missbraucht.

Aber wie du sagst, bei Apple wird es sogar offen kommuniziert.
 
@Twinks: Es ist schon etwas anderes, ob ein Mechanismus - wie behauptet - z.B. Messenger-Eingaben filtert, oder ob Werbung gefiltert wird.

Bei Apple gibt es zwar "Hater", in deren Nähe ich mich selbst stelle, aber mir wäre neu, das es gezielte unbegründete Verdächtigungen von staatlicher Stelle oder renomierten Journalisten gegen Apple gäbe - und genau das ist bei chinesischen Firmen, besonders Huawei, der Fall - angeführt von den US-Amerikanern.

Jetzt mag man sagen "aus blanker Vorsicht wollen wir keine chinesischen Anbieter, von den amerikanischen sind wir eh zu abhängig, als das wir das ändern könnten" - ok. Aber haltlose Vorwürfe, um Rückhalt dazu insbesondere in Europa zu bekommen, das geht für mich gar nicht. Typische False-Flag-Taktik der Amis (vgl. Brutkastenlüge, Massenvernichtungswaffen im Irak, das "reine Passagierschiff" Lusitania usw.)
 
@DRMfan^^: naja der "KiPo Filter hat schon einen massiven Shitstorm ausgelöst, den ich nur bedingt nachvollziehen kann.
Zum einen wurde er eben vor der Einführung kommuniziert und zum anderen macht er Sinn. Über die verwendete Technologie kann man sicher streiten? aber das ist vermutlich einer der Gründe warum das Ding noch nicht scharf gestellt wurde.

Und ja, reine Vorsicht würde ich als Argument in diesem Fall durchaus durchgehen lassen. Die sagen wir mal freundlich etwas "robusten Methoden" der Amerikaner mag ich auch nicht? aber ganz ehrlich: Lieber spioniert mich eine mehr schlecht als recht funktionierende Demokratie aus, als ein totalitäres Regime das sehr offen auf Expansionskurs ist.. in Taiwan möchte ich derzeit nicht wohnen.
Und haltlose Vorwürfe? Die Liste ist der Elefant im Raum. Und von chinesischer Seite ist man da nicht besonders kommunikativ. Auch das schon mehrfach Malware auf chinesischen Smartphones gefunden wurde. Ich bin nicht überzeugt.
Wäre ich als Firmenchef aber auch nicht wenn man bedenkt das in letzter Zeit in China Milliardäre verschwinden um nach Monaten wieder aufzutauchen? Geläutert und willig der Regierung alles zu geben was sie möchte. Von willkürlichen "Gesetzen", Konzernzerschlagungen und Verstaatlichung mal ganz abgesehen. Viele gerade Han-Chinesen stehen dahinter? was im Chaos der chinesischen Geschichte der letzten 200 Jahre begründet ist. Ich habe ganz und gar kein Problem mit Chinesen? aber mit diesem Staatsapparat.
Fazit: Es geht nicht ohne China? aber dass heißt nicht das ich mir jeden Mist geben muss.
 
@Twinks: Musst du nicht, aber anderen den Freiraum gewähren bzw offen lassen, das die dir nicht Jünger-mäßig nachhechten bzw identisch kritisch sehen müssen, das musst du.
 
Schlau!

Die Begriffe wie "Mi", "Xiaomi Mi5" und "Mi Mobile Phone" können allesamt lediglich als Nebelkerze dienen, denn wer in aller Welt zensiert sich selbst?
 
@Magdalena Hrda: Wenn dies tatsächlich zur Blockade von Werbung dienen soll, dann würde das sinn machen.
Warum sollte man ständig werbung zu einem Gerät bekommen welches man schon in Händen hält.
 
@Quickfox: wegen der Nachfolgemodelle, die der werte Fanboy natürlich auch kaufen soll?
 
Das Ganze ist hanebüchen absurd. Vielleicht hat Xiaomi einen Mechanismus um in China zu zensieren. Das kann ich nicht beurteilen. Aber schauen wir doch mal, was die litauischen "Experten" gefunden haben: Eine Liste mit Worten. Die litauischen "Experten" haben den festen Glauben, dass das für Zensur ist. Einen Mechanismus zur Zensur hat man nicht gefunden. Aber die litauischen "Experten" glauben, dass er da ist. Eine Zensur hat man auch nicht feststellen können. Aber die litauischen "Experten" glauben, dass das über einen Fernzugriff aktivierbar sei. Und wie wir jetzt erfahren, haben die litauischen "Experten" offensichtlich nicht einmal die Begriffe in der Liste durchgelesen. Was bleibt ist nichts als stinkende heiße Luft aus Litauen, einem Land das weltweit bei Digitalisierung zu den führenden Nationen gehört. Warum haben sie Xiaomi angeschaut? Keine Ahnung. Apple hat sogar offiziell angekündigt, dass sie Kinderpornographie auf den Endgeräten mit genau so einem Mechanismus suchen und manipulieren wollen. Warum hat Litauen da nicht geschrien, sondern nur andere? Apple hat auch in Safari schon ewig Content-Filter die genau auf solchen Begriffslisten basieren. Ist für den Jugendschutz gedacht, aber niemand kann kontrollieren wann diese Routinen aktiv sind. Warum war Litauen das egal? Ähnliches gibt es auch in Android, aber Litauen schwieg. Und natürlich können die Hersteller über Updates heimlich solche Funktionen nachrüsten und aktivieren. Ähnliches gilt für alle anderen Betriebssysteme auch. Ist Litauen vielleicht egal, weil es befreundete Länder sind? Gut, dass XDA sich den Fall nochmal angeschaut hat, denn die haben schon oft bewiesen, dass sie echte Experten sind. Die Litauer sind eindeutig dumme Trolle oder gekaufte Populisten.
 
@Nunk-Junge:
1. Ich hab keine Ahnung was die Litauischen "Experten" da gefunden haben wollen. Vielleicht ist es auch die "vorbei an der Great Firwall-Liste", die also genau die bestehende Zensur umgeht.
2. Auch Apple hat keine Zensur. Sie haben einen (etwas zu eng) moderierten Appstore. Aber als PWA geht alles.
3. Apple hat hier einfach mieses Marketing gemacht. Die gleiche Logik (muss) jeder Cloudanbieter haben, alles was Apple hier macht ist anstatt auf eigener Hardware das auf der Hardware des Kunden vor Upload zu prüfen.
 
@Bautz: Ich habe Apple als Beispiel genannt, weil Apple aktiv AUF DEN HANDYS filtern will und das angekündigt hatte. Cloud-Anbieter machen das auf ihren Servern auch schon länger. Apple ist aber auch nicht alleine, sondern Vergleichbares gibt es anderswo auch. Ich wollte nur klarmachen, welchen Blödsinn die litauischen "Experten" von sich gegeben haben.
 
@Nunk-Junge: Hast du Beispiele wonach Apple filtert? Ich schau mir das gerne an.
 
@Ludacris: Bei den Kinderpronographiefiltern auf iPhones verwendet Apple eine Hash-Funktion. Alle iPhones laden große Listen mit Hashwerten herunter und prüfe alle Bilder auf dem iPhone dagegen. Sollte es einen Match geben, dann wird das Bild zuerst mal mit einem Zertifikat versehen, so dass das Bild später dem Benutzer wieder zugeordnet werden kann. Das Bild wird also manipuliert. Später wird das Bild durch Menschen geprüft und dann Ermittlungsbehörden informiert. Das ist die Beschreibung die Apple gegeben hat. Aktuell haben sie es aber offiziell noch nicht eingeführt. Bei den Wortfiltern werden die Routinen stanadardmäßig zum Beispiel für den Jugendschutz auf dem iPhone verwendet. https://support.apple.com/de-de/HT201304 Aber wofür die Routinen noch genutzt werden kann natürlich keiner prüfen.
 
@Nunk-Junge: der kinderporno Filter ist nicht am iPhone sondern in der icloud und ist noch nicht aktiv und bei den Jugendschutz einstellungen und der Hilfeseite dazu seh ich nirgends was von Wortfiltern.
 
@Nunk-Junge:
Fakt ist da gibt es eine Liste mit Begriffen die im Zusammenhang mit China mindestens einen faden Beigeschmack haben (der Rest der Begriffe ist vielleicht nicht kommuniziert worden weil unwichtig in diesem Zusammenhang) Fakt ist auch das Xiaomi seinen Remotezugriff auch sehr offensiv nutzt.
Ich weiß nicht was es mit der "verschlüsselten SMS" auf sich hat die da gesendet werden könnte, aber nur weil XDA das nicht nachweisen konnte, heißt es nicht das es dass nicht gibt (da wäre Litauen am Zug Beweise auf den Tisch zulegen? die dann keiner glaubt weil Presse, Regierung, bla.)
Warum Xiaomi? Mhh lass mal überlegen: Vielleicht haben Sie ja auch andere angeschaut, aber nichts gefunden was nicht schon bekannt war? Ich habe nirgendwo gelesen, dass Sie "nur" Xiaomi angeschaut haben?
Vergleich mit Apple: Du behauptest doch es ist überhaupt nicht bekannt wofür diese Liste dient? aber behauptest JETZT das Apple mit "genau so einem Mechanismus" nach KiPo sucht? Klär uns auf: Sowohl die Jungs aus Litauen als auch XDA wüssten sicher gerne mehr darüber.
Und jetzt mal auf einer moralischen Ebene: Ein Mechanismus der nach KiPo sucht und einer der unter anderem dazu genutzt werden könnte politisch unbequeme Themen zu zensieren ist für dich also auf einem Level? Ich möchte damit nicht sagen das Apple da alles richtig macht, aber die Idee dahinter ist eine gute. Über die Ausführung kann man streiten.
Der Anbieter hinter der Standardsuchmaschine bei Apple ist Google? ja Google streicht Suchbegriffe und teilt dir dann mit das etwas fehlt. Aber wenn ich mal die Google-Suche auf PC mit Edge und die Smartphone Suche Vergleiche tut sich da nicht viel? selbst wenn ich furchtbar Applefeindliche Dinge suche, Dinge die gegen den Jugendschutz verstoßen finde ich auch? oder Free Tibet eintippe. Das Free Tibet in China nicht auftaucht liegt daran das Google sich kaufen lassen hat um im Geschäft zu bleiben.
Und Zack sind die Litauer für dich gekaufte Trolle und Populisten weil Sie in dein Weltbild von total tollen und staatlich unabhängigen chinesischen Firmen nicht reinpassen.
 
ha ha jaa klar... natüüüüürlich keine Zensur. Also ich frage mich ehrlich gesagt was man da immer noch diskutiert...einfach keine Smartphones aus China kaufen, ganz einfach.
Das Gleiche gilt für 5G und Huawei.. schon putzig wie man es sich immer wieder schön redet....
 
@legalxpuser: so einfach wirst du also, wenn du versuchst ehrlich zu sein.
 
@legalxpuser: Du meinst also dass es in Deutschland keine Zensur gibt?
- Google wird gezwungen Seite zu löschen / nicht auffindbar zu machen
- Bei manchen Worten steht gleich der Verfassungsschutz vor der Tür
- Die Medien unterdrücken Sachen die ihnen nicht ins Konzept passen
- PimmelAndy schickt auch so gleich den Staatsanwalt
Soll ich noch weiter machen?

Der BND überwacht(e) illegal den Internet-Traffic.

Wir haben einen Staatstrojaner...

Da nehme ich noch lieber Huawei und 5G - die Chinesen geben die Hintertüren vermutlich nicht an den BND ;-)
 
@Stefan1979: ....ganz ehrlich gesagt ist mir noch kein einziger Fall bekannt wo durch den Staatstrojaner erlangte Daten irgendwie als Beweis vor Gericht verwendet worden bzw. dann auch zu einer aktiven Verurteilung führten.
Ist meiner Meinung auch gar nicht zulässig.
 
@Stefan1979:
O.K.: Was für Seiten darf Google den nicht zeigen? Dann reden wir mal Klartext warum Du meinst sie trotzdem sehen zu müssen.
Wann steht den der Staatsanwalt vor der Tür? Ich habe mich schon sehr kritisch über die Regierung geäußert und bis jetzt ist nichts passiert.
Ob der Andy da jetzt den Staatsanwalt schickt, ist seine Sache? er hätte auch ganz souverän darüber stehen können. Aber hätte er das mit Dir gemacht stünde Dir auch frei den Staatsanwalt zu schicken. Das ist auch einer der Unterschiede zu China: Sagt jemand zu Xi Jinping er sieht aus wie WinniePoh landet er im Zweifelsfall im Arbeitlager. Sagt Xi Jinping zu einem Uiguren: Dein Bart ist doof landet der Uigure im Arbeitslager.
Aber China ist total unschuldig und wir kommen nur nicht mit den "kulturellen Besonderheiten" klar genau wie die Leute auf Taiwan, Hong Kong, Tibet und bei den Uiguren. Wie, das sind auch Chinesen?!
Es ist nicht die eine Firma die Filter anwendet, Patente klaut oder ihre Mitarbeiter knechtet. Es ist das "Gesamtkonstrukt"? ich vermeide chinesische Produkte nicht weil ich Sie für minderwertig halte, sondern weil ich wirklich so wenig wie möglich kritische Technik aus einem Land beziehen möchte, dass "Kommunismus chinesischer Art" als Regierungsform hat.
 
@Twinks: Gut möglich erstmal nur von dir als kritische bzw angeblich zurecht so bezeichnete Technik. Nicht das ichs partout abstreiten will, aber echte und weitläufig als wahr anerkannte Beweisführung, DAS etwas so und so ist, ist meinem Empfinden nach Grundvoraussetzung, in dieser deiner Wortwahl bzw so sprechen bzw schreiben zu dürfen. Und das es genau das / die gibt, daran zweifle ich einfach, mangels herzlich wenig mir vor die Augen gekommenem entsprechendem Lesestoff könnte man sagen.
Ich geb auch gerne zu, da evt noch etwas Trump bzw durch seine Billigaussagen 'geschädigt' zu sein.. Sippenhaft durchführen bzw als angemessen behaupten a la: Smartphonehersteller x (und auf Gerät gefundene Malware) IST 'China' bzw 'China' IST Smartphonehersteller x + y +z finde ich einfach unangemessen und es sich vorsätzlich zu einfach machend..
 
Ich muss gestehen ich wäre regelrecht enttäuscht, würde China ernsthaft mit irgendwelchen oldschool Block-Listen arbeiten, um die Bevölkerung zu "kontrollieren". Da ist es doch viel smarter direkt bei den Providern anzusetzen und die die Drecksarbeit machen zu lassen, bevor man einzelne Hersteller ihre Handys manipulieren lässt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Mehrfachsteckdose Tower, Tessan 12 Fach Steckdosenleiste Turm, Mehrfachstecker Turm USB Tower, Steckdosenturm mit USB für Büro, Verteilersteckdose Turm Multisteckdose 2m, 12 Fach Steckerleiste 2500WMehrfachsteckdose Tower, Tessan 12 Fach Steckdosenleiste Turm, Mehrfachstecker Turm USB Tower, Steckdosenturm mit USB für Büro, Verteilersteckdose Turm Multisteckdose 2m, 12 Fach Steckerleiste 2500W
Original Amazon-Preis
35,99
Im Preisvergleich ab
35,99
Blitzangebot-Preis
28,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7,20

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!