Schutz vor Morphing: Foto für den Personalausweis bald nur noch digital

Die Bundesregierung hat ein neues Gesetz, das für mehr Sicherheit bei Ausweisdokumenten sorgen soll, verabschiedet. Zukünftig sollen Fotos für Reisepässe und Personalausweise nur noch digital vorgelegt werden können. Damit soll sich das sogenannte ... mehr... Deutschland, Personalausweis, id Bildquelle: Bundesministerium des Innern Deutschland, Personalausweis, id Deutschland, Personalausweis, id Bundesministerium des Innern

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit anderen Worten: das Ding wird teurer. Mein aktuelles Perso Foto ist ein Selfi mit dem iPhone und für ~50 Cent bei DM gedruckt.
 
@LoD14: 6€, laut Tagesschau:
https://www.tagesschau.de/inland/personalausweis-fotos-101.html
 
@greeny69: Hmmm kommt wohl auf die Behörde drauf an bzw. wo diese liegt. Hab auch von 3€ gelesen.
 
@LoD14: tja du kannst das Passfoto direkt bei der Behörde machen lassen, da kostet es dich nix.
 
@serra.avatar: Nee da kostet es 6€. Du kannst es "günstiger" beim Fotografen machen lassen.
 
@robs80: also mir wurde das letzte mal nix extra berechnet! Da kam nur die Frage haben sie ein Bild oder sollen wir das machen?
 
@serra.avatar: Laut den Meldungen hat man künftig die Möglichkeit selber ein digitales Bild mitzubringen oder für 6€ Gebühr eines vor Ort anfertigen zu lassen.
 
@robs80: naja ich kann nur sagen wie es war. Ich hab für das Foto auf dem Amt nix bezahlt, liegt vielleicht auch daran das ich keine extra Abzüge wollte?
 
@serra.avatar: Dann erheben Sie noch keine Gebühr. Laut Entwurf wird dass dann aber später Geld kosten. Leider.
 
@serra.avatar: Ja, wie es war. Es geht ja um eine neue Regelung. Ist also nicht das, was Du hattest, da diese "Änderung" ja erst in Zukunft noch kommt.
 
@Scaver: naja ehrlich gesagt jucken mich dann die 6€ auch nicht, ich komme vom Land, wenn ich zum Passfoto machen in die Stadt fahren muss kostet mich der Sprit + Parkhaus + Photo mehr. Plus die Extra Zeit.

Und für was anderes als Passbild will man nen Biometrisches Bild ja sowieso nicht.

Also einfach aufs Amt, klick und fertig 6€ mehr ist da nen echter Gewinn.
 
@serra.avatar: Als irgendwas, was behörden für dich tun kostenlos ist....
 
@0711: So sollte es aber sein. Wozu zahlt man so viel Steuern?
 
@MancusNemo: Beamtendiäten und Renten, unsinnige großprojekte und außerdem, die spd predigt schon lange dass die bundesreg so gut wirtschaft, du zahlst das quasi nicht
 
@serra.avatar: Auch in musste in Berlin stolze 7 (T)Euro zahlen für wirklich miese Foto Qualität. Vier Fotos werden gedruckt, einer wird benötigt. Die anderen drei kann ich getrost wegschmeißen, solche Verbrecher Fotos will ich niemanden weiter geben ^^
 
@LoD14: Warum ist das so schlimm? Brauchst du jeden Monat einen neuen Perso?
 
@happy_dogshit: Also eigentlich müsste das Foto dann ja Digital vorhanden sein.
Wenn ich also nun meinen Perso verliere, kann ich diesen ja einfach nachmachen lassen, und muss nicht noch ein Foto machen lassen....
 
@sunrunner: Hhmmm, da stimmt leider nur zeitlich begrenzt. Ein Ausweisfoto darf nicht älter als 6 Monate sein. Im Zweifel muß das dann der Sachbearbeiter, der den Antrag annimmt/bearbeitet, entscheiden. Wenn dann ein Spruch kommt wie "Da hatten Sie aber noch Pickel" weißt Du, daß das Foto zu alt ist ;-)
 
@departure: ist dann so wie bei meinem letzten Perso bzw Führerschein, beides schon die "neuen" Kreditkarten.
Das Foto habe ich Montags gemacht, bin zum Amt, habe diese eingereicht und am nächsten Tag zum Frisör. Haare und Bart ab.
Jetzt hab ich ein Foto mit langen Haaren und Vollbart, wobei ich selbst nur kurze Haare trage und eig. nie mehr als 3-Tage Bart habe. Aber das war es wert. :D
 
@happy_dogshit: Warum sollte man dafür überhaupt was zahlen müssen?
 
@0711: Damit die Leute sorgsam damit umgehen. Sonst hast du den Ansturm auf die Behörden weil Kevin wieder meinte mit seinem Perso die Popel durch den Klassenraum schießen zu müssen ;)
 
@sav: wieso kriegt kevin nicht bei seiner geburt eine mikrochipige impfung, da fällt die kevintypische popelattitüde schon weg bevor sie begonnen hatte und kevin könnte sich mit seinem besten freund jeremy-pascal wichtigerem widmen
 
@X AE A-11: Kommt bestimmt auch mit der Zeit. Im Moment haben die Leute noch zu viel Angst und Sorgen bezüglich des Chips unter der Haut. Und eben auch nicht alle Länder/Behörden eine entsprechende Technik im Einsatz. In 10, 20 Jahren sieht die Sache vielleicht schon ganz anders aus.
 
@sav: mit vielleicht bist noch sehr optimist, aber ja
 
@sav: das entspricht etwa dieser argumentation
https://twitter.com/getfiscal/status/1220936915186343936

von dem abgesehen dass man hier ganz einfache regeln aufstellen könnte um das effektiv zu unterbinden...neuer ausweis außer der reihe (sprich lange vor ablauf), kostet, sonst halt nicht
 
Dann müsstest Du jetzt der Passbeamtin Dein iPhone in die Hand drücken, die macht dann Dein Photo und dann wird es direkt digital übermittelt (BT/Wlan/email). Kostet keinen cent. Habe ich das richtig verstanden ? /sarkasm off/ ...... Und für die Minus klicker: Sarkasmus ist nicht ernst gemeint
 
@TheBigHello: Nein, falsch verstanden. Das funktioniert nur mit Android-Geräten.
 
@TheBigHello: Fast. Sie fotografiert mit ihrem Tablet dein Handydisplay, legt es auf den Kopierer und scannt dann den Ausdruck im Nebenbüro ein.
 
Preislich natürlich maßlos übertrieben für ein digitales Lichtbild, genauso wie die neuen Persos. Mir werden Funktionen aufgezwungen, die nie genutzt werden. Und dafür soll man 30€ zahlen.
 
@Launebub: Woher willst du wissen, ob die Funktion, deine Identität eindeutig feststellen zu müssen, niemals genutzt werden wird?
 
@DON666: Die identitätsfeststellung funktionierte auch bisher

Eindeutig ist auch so eine sache, da werden daten erhoben die potentiell auch missbraucht werden könnten....wo die möglichkeit besteht passiert das auch irgendwann.
 
Stört sich wohl keiner daran ,seine Fingerabdrücke frewillig abgeben zu müssen..... Aber ja, ihr müsst dann die Passbilder digital (ver-)schicken (lassen) :`D
 
@Fettman: Liegt wohl daran, dass diese Pflicht schon vor 2 Monaten im oben verlinkten Artikel gemeldet wurde. Mich besorgt/stört aber viel mehr die Speicherung der Fingerabdrücke, als dass sie im Pass sind.
 
@Fettman: Mir scheint, dass auch hier kaum noch hinterfragt wird.
Fingerabdrücke, damit die Behörden sie direkt haben... Was wohl der Datenschutz dazu sagt?
 
@KingGozza: der Datenschutz hält die Klappe oder wird ganz einfach dazu gezwungen. Einige tun so als wären unsere Datenschützer mit ihren teils massiv übertriebenen Ansichten der oberste Gerichtshof. Davon abgesehen reicht es doch wenn andere Länder keine Dokumente mehr akzeptieren die nicht den Richtlinien entsprechen. In mehr als 1/3 der EU-Staaten sind Fingerabdrücke im Perso nichts neues. Werden sie in Zukunft eben digital.....und nu?
 
@KingGozza: Was soll der Datenschutz sagen, wenn die Fingerabdrücke nicht gespeichert werden?
 
@KingGozza: Der Datenschutz sagt grunsätzlich: Die Verwendung personenbezogener Daten ist verboten, wenn nicht durch ein Gesetz oder wirksame Einwilligung erlaubt. wenn ein Gesetz etwas einfordert (hier die Fingerabdrücke) ist es damit erstmal erlaubt. Ob man mit z.B. dem Grundsatz der Datensparsamkeit ein Gesetz kippen kann, weil Schaden/Risiko ("Kosten") und Nutzen nicht in einem angemessenen Verhältnis stehen, steht dann auf einem anderen Baltt.
 
@KingGozza: Einfach Handschuhe anziehen, wenn du wo einbrichst, dann helfen die Fingerabdrücke auch niemandem mehr. ;)
 
Gut, dass die das jetzt so offen mitteilen, damit Kriminelle sich darauf einstellen können und eben noch 10 Jahre gültige Morph-Pässe ohne Fingerabdrücke abholen.
 
Dann habe ich ja noch Glück, ich muss meinen Personalausweis im Dezember diesen Jahres neu beantragen.
 
@Norbertwilde: Hier auch :D Ich hoffe ich kann zu dem Zeitpunkt noch ein Foto in Papierform mitgeben.
 
@Cratter13: Das hoffe ich auch. Ich bin gerade umgezogen und brauche daher recht Zeitnah einen neuen Perso. Fingerabdrücke und Digitales Bild muss ich hoffentlich noch nicht abgeben.
Es gilt ja angeblich "sofort" aber das ist bei den ebamten ja immer so eine Sache :D
 
best ever. foto beim KVR pasing machen lassen, fotobox zeigte jedesmal grün an. glaubte ich. deren 3 mal wies diese dame mich mit diesen ab. danach neuer termin, 6 wochen wartezeit. dieses mal über einen fotografen, ich legte aber die alten vor und zack wurden diese genommen. von der selben jungen dame. hab die fotos dem KVR in rechnung gestellt, da ich belegen konnte, unter zeugen, das diese dame mich mehrmals abwies, und behauptete das diese nicht biometrisch usw. seien. dann mit den bildern auf die führerscheinstelle in münchen, das selbe schauspiel, diesmal konnte ich den vorläufigen ausweis vorzeigen. war hierbei in beiden fällen nicht der einzige dem das widerfuhr. dieses ganze zeug, so glaube ich , ist teilweise nur reine schickane.
 
@HeikoK2: Ähnliches Schauspiel bei mir. Beim Fotomachen kam die Ansage: "nehmen Sie die Bilder vor der Beantragung aus der Hülle, sonst werden die nicht angenommen".
 
Was hindert wirklich Kriminelle eigentlich daran, den "privaten Dienstleister" das Bild morphen zu lassen und dann digital einzureichen?
 
@DRMfan^^: Nichts, das ist ja genau das, waurm sich viele Aufregen...
Der "normale Bürger" zahlt jetzt bis zu 8€ mehr, wenn der Perso verloren geht oder einfach abläuft.
Die, die wirklich Kriminelle Absichten haben, werden wohl kaum zum Amt gehen und sich einfach so einen neuen Ausweis anfertigen lassen.... -.-"
 
@sunrunner: Aber .. aber .. aber .. die sind doch zertifiziert, auf die kann man sich verlassen, so wie man das auch bei CAs kann.
 
@DRMfan^^: Vielleicht ist es sogar leichter jetzt manipulierte Bilder unterzujubeln, weil der Fotograf ist ja dann als angebliche prüfende Instanz vorgeschaltet und somit muss die "Nachprüfung" nicht mehr so intensiv geschehen.
 
@floerido: Man kann sich zumindest den "richtigen" Potographen aussuchen, statt einen zufälligen Sachbearbeiter.
 
@DRMfan^^:
Nuja die meisten Gesetze wirken nicht zu 100% aber erschweren es schon.
Jemand drittes zu finden der bock auf so eine Straftat hat und auch dichthält, macht es immerhin schon n Stück schwerer und auch leichter zu ermitteln, als wenn jeder was selbst gebasteltes und gedrucktes mitbringen kann.
 
@jackii: Nur dann, wenn die Fotographen sich Akkreditieren müssen. Und selbst dann: Wie gut ist wohl die IT eines Fotographen vor Malware geschützt ...
 
@DRMfan^^: Hm.. aber nicht jeder der an ein gemorphtes Bild kommt, hat auch eine passende zero-day Lücke und die Gelegenheit es unbemerkt in einem Laden aufzuspielen.
 
Hier ein Alternativvorschlag, der sicherer ist und weniger Leute ärgert:

1. Man kann die Fotos nur noch beim Bürgeramt machen lassen.
2. Die Fotos werden beim Bürgeramt kostenlos gemacht.
 
@dpazra: In der Schweiz ist das so. Du machst einen Termin beim Passbüro, gehst dort vorbei und das Foto und Fingerabdrücke werden dort erfasst. Wenige Tage später bekommst Du den Pass nach Hause geliefert. Für den Reisepass ist es nicht mehr möglich, anderswo ein Foto zu machen. Für andere Ausweise schon (noch).
 
@jackattack: Hier in Schweden genauso, ich kann die Diskussion in Deutschland nicht mal wirklich nachvollziehen, ist wesentlich bequemer als erstmal zum Fotografen zu rennen. Ich empfinde das einfach als guten Service, dass ich die Möglichkeit habe, das Foto direkt im Finanzamt (ja, die machen auch Personalausweise hier) zu machen.
 
@dpazra: Bwahaha, kostenlos
 
@dpazra: Naja, am Ende wird "kostenlos" eben mit den kosten des Passes verrechnet. Die Preiserhöhung kriegt man schon irgendwie begründet ...
 
@dpazra: Der Vorschlag mit dem Bürgeramt ist definitiv am sinnvollsten. Aber da haben die ganzen Fotoshops ordentlich Druck auf die Politik gemacht, dass denen sonst bald das Geschäftsmodell krachen geht.
Und beim Bürgeramt muss es ja auch nicht unbedingt kostenlos sein. Ein paar Euro können die von mir aus auch ruhig dafür nehmen. So oft macht man die Fotos ja jetzt auch nicht. Aber wenn die Fotos beim Bürgeramt Vorort gemacht werden, wäre es wenigstens wirklich vor dem Morphing sicher(rer).
 
@sav: jetzt sag das mal einem Hartz 4 Empfänger. Ja wir wissen, dass du nur 400 Euro zum Leben hast. Kostet dich trotzdem 40 €.
 
@Robin01: Die Kosten alle X Jahre für den Personalausweis sind ja im Hartz 4 Satz bereits eingerechnet. Darum werden die Kosten wohl auch nicht übernommen. (jedenfalls nach einer schneller Google Suche) Aber ja, für solche Fälle kann man natürlich Ausnahmen einführen. Dass der H4-Empfänger nur bei Verlust selbst zahlen muss. Wenn der Perso regulär abläuft, er nichts zahlen muss oder ähnliches. Spricht ja nichts dagegen.
 
@sav: Ich habe mein Geld für den letzten Personalausweis wieder bekommen. Und das vom Sozialamt. Wie das?
 
@MancusNemo: Wie gesagt, ich hab nur kurz Google bemüht und dabei auf https://hartz4widerspruch.de/news/urteil-alg-ii-empfaenger-muessen-fuer-ausweise-selbst-bezahlen/ gestoßen. Hätte ich mir mal alles durchgelesen, wäre ich wohl auch auf "Diese Hilfe in besonderen Lebenslagen wird auf Antrag vom Sozialamt gewährt und sie steht auch Beziehern von ALG II offen. Für Betroffene bedeutet diese Rechtslage in der Praxis oft, dass das Jobcenter sie an das Sozialamt verweist und das Sozialamt sie wieder zurück zum Jobcenter schickt." gesehen. Das scheint dann wohl bei dir der Fall gewesen zu sein.
 
@dpazra: ich bin selbst hauptberuflicher fotograf, und finde es stark verwunderlich dass viele fotografen rumgeschrien haben, als es hieß dass die passbilder nur noch auf dem amt gemacht werden dürfen. weil passbilder einen wesentlichen teil des umsatzes ausmachen. wtf? ich musste noch nie ein einziges passbild machen, und würde es auch nicht tun, da es nicht in mein tätigkeitsfeld passt. da ist doch nix dran verdient. sagen wir passbilder 8 euro, 10 minuten arbeit von anfang bis ende (inkl drucken) - druckmaterial und - (z.zt.) desinfektionsmaßnahmen nach jedem kunden... 8*6=48 (brutto!) /h = rund 38 netto - 6*1 euro material = 32 netto. desinfizieren, etc. noch dazu. davon frisst das finanzamt knapp 40% ... bleiben 19,20 über. bei 6 passbildshootings am tag gerechnet. dafür würde ich kein studio aufsperren am morgen ... ganz ehrlich. selbst als "nebenbei" oder "zwischenrein" geschäft sind passbilder mies ...
 
Immer wieder erfreulich was sich die EU und die Regierung einfallen lassen um den Bürger noch mehr zu schröpfen.....und das alles unter dem Deckmantel der Sicherheit............Sicherheit beim ÖD.......beim lachen darüber bin ich garantiert nicht alleien ;-)

Freue mich jetzt schon drauf wenn ich beim neuen Perso oder Reiseausweis den Fingerabdruck abgeben soll, diese aber nicht angenommen werden.
 
@Tomy Tom: Ja das Problem kenne ich auch. Mal klappts mal nicht. Eine Katastrophe, aber wenigsten wird das Problem einem nicht noch in Rechnung gestellt, weil es ja länger dauert wie bei den andren.
 
@MancusNemo: Das wird dann wohl das nächste "Schröpf-Model" sein.....gleich mal einen Aufschlag zahlen weil m na länger gebraucht hat das der Otto-Normal-Bürger ;-)

P.S.: Danke an die Minus-Klicker....entweder arbeitet Ihr im ÖD und vertragt die Wahrheit nicht, oder habt noch nie hinte die Kulissen geschaut.
 
Die Bilder bei der Behörde werden also unter "Aufsicht eines Mitarbeiters" erstellt.
Sollte doch technisch möglich sein, dass so ein Fotofixautomat statt die Bilder auszudrucken sie an eine Behörde übermittelt?
 
@feinstein: wird wohl auch die Lösung sein. Wenn ich mir anschaue, dass es schon 5 Minuten dauert bis so ein Foto biometrisch gemacht ist, ist das ein riesiger Mehraufwand für die Mitarbeiter, den keiner bezahlen will.
 
@Robin01: Dann lassen wir uns überraschen. Die Lobby der Fotoautomaten-Hersteller sollte ja bei einem solchen Gesetz gefragt worden sein. Aber bei der Technik-Rückständigkeit in Deutschland, wird es sicher spannend.
Eigentlich sollte es kein Problem sein, dass so ein Automat das Foto an die Behörde schickt.
 
@feinstein: Die Anbieter haben schon solche Geräte direkt in den Ämtern stehen. Foto und Fingerabdrücke werden dann direkt übermittelt.
 
@floerido: Wirklich interessant würde es doch dann, wenn man gar nicht mehr zum Amt müsste, sondern alles online erledigen könnte und der Ausweis wird einem dann zugestellt. Für das Foto könnte man dann einen beliebigen Automat aufsuchen.
 
@feinstein: Henne/Ei-Problem. Ohne gültigen Ausweis kannst du dich nicht ausweisen. Wie soll man ihn dann beantragen oder sich ausweisen zum entgegennehmen?
 
@floerido: Ne, kein Henne/Ei- sondern ein Bürokratieproblem. In Deutschland muss halt ein Beamter beschäftigt werden. In anderen Ländern kann man z.B. einen Reisepass auf dem Postweg beantragen: https://de.usembassy.gov/de/u-s-citizen-services-de/passports-de/renewing-an-adult-passport-de/

Und gerade Deutschland, wo man ja normalerweise Personalausweis und Reisepass und Führerschein hat, die normalerweise nicht alle am gleichen Tag ablaufen, sollte sich eine Möglichkeit finden/schaffen lassen, wie man sich ausweisen kann.
 
@floerido: Du musst sowieso deinen neuen Ausweis beantragen, solange der alte noch gültig ist. Ansonsten nur mit Pass oder Geburtsurkunde.
 
@feinstein: gute Idee. Dann haben wir auch kein Problem mit Morphing sondern, dass sich gleich andere Personen ablichten lassen. Ansonsten bleibt noch die Herausforderung, dass du den alten Ausweis sichtbar entwerten musst, solange du damit noch Sachen erledigen kannst, die nicht auf die digitalen Funktionen zurückgreifen. Und natürlich, dass die richtige Person den Ausweis erhält.
 
@Robin01: " Dann haben wir auch kein Problem mit Morphing sondern, dass sich gleich andere Personen ablichten lassen."
Wieso das?

"Ansonsten bleibt noch die Herausforderung, dass du den alten Ausweis sichtbar entwerten musst, "
Muss ich das? Wenn ich meinen Ausweis verliere und deswegen einen neuen brauche, dann wird auch nix "sichtbar entwertet".

Ich merke, man hat in Deutschland nicht nur ein Bürokratieproblem in der Politik, sondern auch im Kopf seiner Bürger.
 
@feinstein:
Andere Person ablichten lassen: wie soll denn ein Automat dich identifizieren? Höchstens dadurch, dass du deinen Ausweis ranhältst und die PIN eingibst. Kann ja auch jemand anderes machen. Der muss dir sowieso ein bisschen ähnlich sehen (sonst klappt ja Morphing auch nicht).

Ausweis entwerten: Richtig, wenn du ihn verloren hast. Und das ist nur ein kleiner Teil der Ausweise. Wenn die nicht mehr eingezogen / entwertet werden, dann gibt's bald ganz viele Webseiten "wir erstatten dir die Gebühren für deinen neuen Ausweis".

Ja, ich finde Bürokratie auch manchmal doof. Aber es gibt auch Länder, wo alles ganz unbürokratisch geregelt wird. Deinen Strafzettel zahlst du halt unbürokratisch beim Polizisten. Die Hygienevorschriften für dein Restaurant werden ganz unbürokratisch von dem Prüfer auf dich zugeschnitten und die staatliche Förderung für dein Projekt gibt es auch vom Präsidenten persönlich, unbürokratisch ohne Ausschreibung, versteht sich.
 
@Robin01: Ja aber wieso muss denn bei der "Erstellung" eine Beaufsichtigung stattfinden? Passiert doch im Moment auch nicht.
Warum reicht es nicht, wenn ein Behördenmitarbeiter das digital übermittelte Foto abgleicht wenn die Person vor ihm steht? Macht doch der Grenzbeamte auch nicht anders.
Aber selbst den Abgleich müsste man automatisiert hinbekommen. Das ist ja der Sinn von biometrischen Bildern. Da die Passämter sowieso die Bilder speichern sollte es z.B. bei Nachbestellungen möglich sein Bilder von falschen Personen sofort auszusortieren. Wenn das nicht geht, dann kann man sich biometrische Bilder eigentlich auch sparen.
Ergo: Der Automat braucht dich überhaupt nicht zu identifizieren.

Entwerten: Lies mal: https://de.usembassy.gov/de/u-s-citizen-services-de/passports-de/renewing-an-adult-passport-de/
Warum sollte soetwas grundsätzlich für deutsche Pässe nicht funktionieren?
 
@feinstein: Und woher weiß die Behörde dann, wer auf dem zugesandtem Bild zu sehen ist?
 
@topsi.kret: Woher weiß sie das heute?
 
@feinstein: Jetzt denk mal scharf nach.
 
@topsi.kret: Wenn du das tun würdest oder meine Frage beantworten würdest, dann würde dir vielleicht sogar selbst eine Lösung einfallen, die von der heutigen Handhabung nicht so weit entfernt ist.
 
Erst mal bei den ersten 10 Bildern Grimassen schneiden. Die sollen ihr Geld gefälligst verdienen!
 
Ist denn auch geregelt, dass das BKA auf die Datenbank mit den Fingerabdrücken zugreifen darf?
 
@feinstein: Haben die nicht eh schon überall solche "Sonderrechte"?
 
@feinstein: Da die Fingerabdrücke nicht in einer Datenbank gespeichert werden, ist die Frage obsolet.
 
@topsi.kret: Wenn das so bleibt. Es wäre aber das erste Mal, dass neue Möglichkeiten nicht neue Begehrlichkeiten wecken würden.
 
@topsi.kret: Mal ganz schlau gefragt: im Bürgerbüro nehmen sie die Fingerabdrücke und das Foto digital ab. Das schicken sie zur Bundesdruckerei und die arbeitet das innerhalb von 2 Wochen ab. Wo werden die Daten solange gespeichert?
 
@Robin01: ich schätze auf den servern der bundesdruckerei?
 
@lazsniper2: ja und zwar in einer Datenbank.

Und jetzt brauchen wir nur noch eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren (damit man den neuen Ausweis mit dem alten vergleichen kann, zur Identifizierung) und die Zugriffsrechte des BKA im Falle einer Straftat sind ja auch schon gegeben.

Da muss das BKA die Daten gar nicht abgreifen und in einer eigenen Datenbank sammeln.

Edit:
ok ... bin von der Realität überrollt worden.
PAuswG §4(4) sagt aus:
"Personenbezogene Daten im Personalausweisregister sind mindestens bis zur Ausstellung eines neuen Ausweises, höchstens jedoch bis zu fünf Jahre nach dem Ablauf der Gültigkeit des Ausweises, auf den sie sich beziehen, zu speichern und dann zu löschen."
 
@Robin01: Nein, (im Moment noch) einschlägig wäre §26 PAuswG. Ua:

"(4) Eine bundesweite Datenbank der biometrischen Merkmale wird nicht errichtet."
 
@feinstein: Das ist sehr schön explizit verneint, die tür ist offen für die speicherung welche sich aus $4(4) ergibt. Ob nun Bundesweit oder einer oder zwei ebene darunter macht es nicht viel besser
 
@Robin01: Zumindest nicht auf einer Datenbank fürs BKA
 
"Morphing verhindern" - und wieder ein neues Ammenmärchen
 
alle bescheren sich über den Preis das ist lächerlich! der Pass muss jezzt für jede Kontrolle eingescannt werden!!! Das ist doch erschreckend!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles