SpaceX Starlink: Elon Musk verspricht deutlich dunklere Satelliten

Elon Musks neuestes Lieblingsprojekt, das Satelliten-Netzwerk Starlink, soll zukünftig nicht mehr mit hellen Flugkörpern am Nachthimmel auffallen. Die Konstrukteure wollen auf die lauten Kritiken aus der Wissenschafts-Community eingehen. mehr... Satellit, Spacex, Starlink, Aufbau Satellit, Spacex, Starlink, Aufbau SpaceX

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Haben die 10.000 Sateliten wenigstens dann auch genug Sprit an Board um sie nach ihrer Lebenszeit auf eine Absturzbahn zu schicken oder schickt man in 10 Jahren einfach die nächsten 10.000 hoch, wenn die jetzigen ihr Lebensende erreicht haben und belässt die Dinger dann einfach wo sie sind, so wie man es seit Jahrzehnten schon macht?
 
@Knarzi81: Laut Wikipedia nutzen Starlink Satelliten "Hall-effect thrusters using krypton as the reaction mass, for position adjustment on orbit, altitude maintenance and deorbit". Also können sie nach ihrer Lebensdauer aus dem Orbit entfernt werden.
 
@Knarzi81: Laut deutschem Wiki: Die Starlink-Satelliten sollen über genügend Treibstoffreserven verfügen, um sie am Ende ihrer Nutzungsdauer wieder aus der Umlaufbahn zu entfernen - vorausgesetzt, bis dahin tritt kein technischer Defekt auf. Bei den rund 9000 für niedrige Umlaufbahnen vorgesehenen Satelliten genügt bereits die atmosphärische Reibung, um sie nach einem Ausfall der Steuerung innerhalb von fünf Jahren zurück auf die Erde stürzen zu lassen.
 
@Knarzi81: Leider ist aktuell die prognostizierte Ausfahlsquote der Satelliten sehr hoch (~3%) - was bedeutet, das De-Orbit bei vielen Satelliten nicht funktionieren wird.
 
Der Eigentümer muss für das rückstandslose Verglühen der ausgedienten Technik sorgen, oder diese per UpCycling anderweitig zum Guten der Allgemeinheit nutzbar machen.

Ansonsten müssen sie den Schrott einfangen und gezielt Richtung Sonne verglühen lassen.
Eine Müllabfuhr wird´s dafür wohl nicht unbedingt geben.

Oder die Objekte werden wie´ne Billiard-Kugel zur Flugbahn-Abweichung von unangenehmen Asteroiden zusammengefügt. Not macht ja bekanntlich Erfinderisch und warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
 
@damitschi: Klingt immer so einfach: Einfach Richtung Sonne...
 
Und warum nicht schon direkt am Anfang als Unmut über die glänzenden Satelliten aufkam dunklere hochgeschickt ? Ist ja nicht erst seit gestern.
 
@DerDed: weil dunkele Sateliten mehr Licht/Wärme vom Sonnenlicht aufnehmen und sich hochheizen, Kühlung im All ist besonders schwierig/aufwändig da du kaum Medium (Luft) zum abgeben der Wärme hast, reflektiert man das Licht direkt erzeugt sie nur wenig Wärme
 
Bin mal gespannt wann die ersten Stau Meldungen aus dem Orbit kommen :P
 
Guten Tag meine Lieben
Stellt Euch vor über Euren Köpfen bewegt sich konstant ein Leuchtpunktgitter an Satelliten. Mit dem Auge sieht man in dunkelster Nacht maximal 500 Sterne , ein dutzend sind gerademal so hell wie die Starlinks, von denen konstant 500-800 Stück über Euch hinwegziehen. Die risigen Solarpanele werden im gewissen Winkel immer reflektiern.
Sternhimmel war gestern, blinkende Starlink Weihnachtbeleuchtung für die nächsten Generationen.

Fuck You Elon Musk and Starlink!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Teslas Aktienkurs unter Elon

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Rockpals 60W Faltbares Solarpanel, Monokristallines Solarzellen-Solarladegerät für Tragbare Powerstation Kraftwerk mit USB-Ausgängen für Home Outdoor Solargenerator für Camping und GartenRockpals 60W Faltbares Solarpanel, Monokristallines Solarzellen-Solarladegerät für Tragbare Powerstation Kraftwerk mit USB-Ausgängen für Home Outdoor Solargenerator für Camping und Garten
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
142,99
Blitzangebot-Preis
111,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 28

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!