Xiaomi erklärt, was die größten Probleme beim 100W-Schnellladen sind

Das Schnellladen von Batterien, insbesondere von Smartphone-Akkus, gehört heutzutage zum Standard. Es ist natürlich praktisch, sein Handy in nur wenigen Minuten vollzubekommen. Xiaomi hat im Vorjahr 100W-Schnellladen in Aussicht gestellt, doch noch ... mehr... Smartphones, Handy, Xiaomi, Redmi, Redmi 8 Bildquelle: 91mobiles / Xiaomi Smartphones, Handy, Xiaomi, Redmi, Redmi 8 Smartphones, Handy, Xiaomi, Redmi, Redmi 8 91mobiles / Xiaomi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
100 Watt sind es doch dann wahrscheinlich eh nur für die ersten 25% oder so?!
 
Quickcharge (von Qualcomm) passt die Ladespannung bzw. die Leistung zwischen 20 V und 3,6 V in 0,2 V Stufen an. Zu Beginn wir mit voller Leistung geladen, je voller und wärmer der Akku wird, desto niedriger wird die Spannung und desto langsamer lädt der Akku.
 
Sehe ich als "vernünftige" Erklärung an. Denn im Nachhinein ist das Geschrei groß, wenn die Kapazität entweder nicht dem entspricht was verkauft wird oder aber zu schnell nachlässt. Dann warte ich lieber ne Stunde länger und habe dafür "länger" was von meinem Akku.
 
Ich lach mich schlapp, angeblich kein Platz, dann macht die Telefone wieder dicker. Ich kenne niemanden der nach so dünnen Brettern gefragt hat. Problem gelöst. Obwohl die Akkukapazität gewachsen ist, mus man das Teil trozdem jeden Tag laden, sonst stehst du spätestens am 2. Tag und der Akku ist mittdendrin leer. Absicht! Damit der Akku ja nach 2 Jahren kaputtgenudelt ist! Damit man nicht auf die Idee kommt ich könnt ja noch ein Jahr länger das Teil verwenden, sondern Akku gefühlt durch, nehm ich im Vertrag ein neues, denn Akku ist ja fest verbaut!
 
@MancusNemo: dann kennst du nicht viele Leute.
 
@bear7: Naja, ein oder zwei Millimeter dicker würde vermutlich den wenigsten auffallen, oder zumindest die wenigsten stören. Damit könnte man schon echt einiges an Kapazität mehr unterbringen.
 
@Knarzde: ich mags wenn sich in der Hose nur an einer Stelle Ausbeult.

ehrlich gesagt ist mir 1-2 mm auch egal.
aber noch ist (für meinem Geschmack) das Smartphone viel zu dick.
die Größe (alle Abmaße) einer Kreditkarte wäre ein Traum.

ich weiß, dass jeder andere Prioritäten und einen anderen Geschmack hat... meiner ist eben so
 
@bear7: "ich mags wenn sich in der Hose nur an einer Stelle Ausbeult."
-> mir ist das egal, hab da genug Selbstbewusstsein :-D

/edit: wenn du die Größe einer Kreditkarte hast, ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass es bei einem Sturz etc. Schaden nimmt. Gerade in Familien mit (kleinen) Kindern kann das doch sehr schnell mal passieren. Viele schimpfen auf Sony (Layout), ich finde die Dinger toll. Selbst die Z1C-Modelle laufen alle noch (mit neuem Akku) trotz einiger unsanfter Landungen.
 
@larsh: wie gesagt, ich hab da eine subjektive geschmackswahrnehmung.

> wenn ich eine "kreditkarte" habe, dann ist die auch in der hosentasche und die kinder können das smartphone garnicht vom tisch schmeißen
... obendrein ist das Gerät, dadurch, dass es viel viel leichter ist, auch nicht so bruchanfällig wie ein 200g smartphone

klar hat das auch Nachteile... Keine gute Kamera, kleines Display, manche dinge gehen da einfach nicht... <- aber ich schau z.B. meine Videos am Handy, und verwende mein Smartphone (abgesehen von Terminen) auch zu 98% zur Kommunikation und nicht zum spielen oder Surfen...
Sehr viel Telegram und hin und wieder ein Telefonat

Eine Displaywiederholrate von 30Bildern reicht völlig und die Auflösung von 300-400ppi

Andere brauchen einen Akku und tragen gerne einen Klotz oder wollen 120fps haben... <- und das sehr gerne :-)

Ich weiß, dass meine wünsche auch "unrealistischer" für die nächsten 2-3 Jahre sind... ich wollte lediglich erwähnen, dass nicht alle so wie "MancusNemo" denken, selbst wenn 80% der Menschheit so denkt, gibt es trotzdem noch andere...
 
Wo ist das Problem, das Smartphone über Nacht in Ruhe vollladen zu lassen? Das Lademanagement gibt es her, dass die Akkus intelligent geladen werden und somit sehr lange halten. Wenn man nicht irgendeinen Biilig- Mist ranlässt. Einfach das SP des Nachts auf die Ladematte- da reichen gesunde 10W völlig aus!
Und wer tatsächlich 24h auf das SP gucken muss- es gibt in das Case integrierte Akkus usw.
100W, so ein Irrsinn.
 
@Large: puh das, die 100w sind in 3 Jahren weniger schädlich als das "Standard Laden" über 5 Stunden (insbesondere, wenn der Akku bereits 4 Stunden davon schon voll ist)
 
@Large: Man kann auch einfach Fortschritt verweigern mit solchen Kommentaren. Es wird nirgends gesagt, dass die Menschheit heute 100W Schnellladen braucht. In 10 Jahren wirst du aber wohl sagen: Ziemlich praktisch, dass wir heutzutage 100W Schnellladen haben. Habe vergessen das Handy aufzuladen.
 
@Large: Eine sehr engstirnige Sichtweise. Wenn dein Tagesablauf und Schlafrhythmus so ist, dass du unter Garantie das jeden Tag zur gleichen Zeit die ganze Nacht durch anstöpseln kannst, ok. Aber wenn der Akku abends dann wie jeden Tag leer ist, und du kurzfristig das Handy dann mal doch noch bis 3 Uhr nachts brauchst oder du nochmal weg musst, hast du denn eben Pech gehabt, wenn das Teil 10 Std. laden muss.

Meine Nutzung ist auch sehr unterschiedlich. Mal brauche ich mein Handy tagelang kaum, sodass ich theoretisch 2-3 Tage ohne Aufladen auskommen könnte, mal brauche ich es einen Tag lang so viel, dass ich es 2x tagsüber an einem Tag anstöpseln muss um über den Tag zu kommen. Da bin ich froh, wenn ich es im Büro dann in der Pause mal fix 15-20 Minuten anstöpseln kann und der Akku danach wieder halb voll ist.
 
100 Watt dann wird die nächste Stromrechnung ja total günstig
 
Durch dieses schnelle Laden wachsen Kupfer-Dendriten und sie wachsen dann irgend wann durch die Membran. Dadurch bildet sich ein Parallelwiderstand zum eigentlichen Akku und das sorgt dafür dass die Selbstentladeung des Akkus steigt.
Je stärker sie die Membran durchdrungen haben, desto geringer wird der Widerstand.
Der Parallelstrom sorgt dafür dass der Akku sich selbst erwärmt.

Es ist auch möglich dass die Membran durch die Löcher richtig kaputt geht und dann erhitzt sich der Akku, platzt und fängt an zu brennen.

Was man auf alle Fälle macht: Man reduziert die Haltbarkeit des Akkus dramatisch.

Ich lade meinen 2,5Ah Akku über Nacht mit nur 470mA und wenn ich aufwache ist er wieder voll. Also kein Problem, ich sehe den Nutzen eines 100W Ladegerätes nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen