Magenta TV Stick startet mit 3 Monaten Magenta TV für 49,99 Euro

Ab sofort ist der im Oktober angekündigte Magenta TV Stick bei der Telekom erhältlich. Der Streaming-Stick startet allerdings als Beta-Test und ist nur online zu bekommen - dafür gibt es ihn in der Beta-Phase zum Sonderpreis von 49,99 Euro. mehr... Telekom, Magenta, Magenta TV, Entertain TV, Magenta TV Stick Bildquelle: Telekom Telekom, Magenta, Magenta TV, Entertain TV, Magenta TV Stick Telekom, Magenta, Magenta TV, Entertain TV, Magenta TV Stick Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was ist das für ein Fail mit dieser Fernbedienung? braucht man sowas wirklich noch?
 
@bronko2000: Ja. Nicht jeder hat eine WLAN / Bluetooth fähige Multifunktionsfernbedienung.
 
@Ludacris: Multifunktionsfernbedienung?! hast du kein Smartphone? :D
 
@bronko2000: Ich habe ein Smartphone und doch möchte ich die Fernbedienung nicht missen. Smartphone: 1. Display aktivieren/entsperren, 2. App öffnen, 3. Umschalten; Fernbedienung: 1. Umschalten. Und sag mir nicht die App muss ich ja nur einmal öffnen wenn ich am TV sitze. Als wenn keiner nebenher noch bei Facebook, WhatsApp o.ä. schaut, das Handy wieder weglegt und dann wieder wechseln muss. Manchmal ist nun einmal nichts intuitiver als ein physischer Knopf. Neuer kann besser sein, es muss aber nicht immer und nicht bei allem zwingend so sein. Und möchte ich wirklich irgendwann alles abhängig machen von einem einzigen zentralen Gerät? Nein danke.
 
@++KoMa++: du beschreibst aber einen Anwendungsfall primär für das lineare Fernsehen. Und: wenn du Smartphone und Fernseher verbunden hast, ist die Bedienung nicht annähernd wie von dir beschrieben ;)

und ja, ich möcht alles von einem zentralen Gerät abhängig machen. was spricht denn dagegen?
 
@bronko2000: Und NOCH werden die Fernseher überwiegend für das lineare Fernsehen verwendet. Also braucht man es auch wirklich NOCH, um auf deine Ursprungsfrage zurückzukommen. Das kann sich natürlich alles ändern.

Zu Frage 2: Wenn dieses eine zentrale Gerät defekt ist oder verloren geht oder was weiß ich, kann ich alles andere bis zum Ersatz nicht mehr verwenden. TV, Smarthome, Zahlsysteme, Zugangssysteme etc. So etwas ZUSÄTZLICH zu machen halte ich für absolut gut und richtig. Aber wenn mein Handy defekt ist möchte ich dennoch mit einer Fernbedienung meinen TV bedienen, mit einer Bankkarte Geld abheben, mit Bargeld bezahlen, mit einem Lichtschalter Licht einschalten können usw. Uns wird das alles nochmal um die Ohren fliegen. Weil ich mein Passwort vom XYZ-Account vergessen habe kann ich nicht mal mehr eben ein neues Gerät einrichten und deswegen nicht mal eben Licht einschalten. Ich kann mir ja ein neues Zuschicken lassen, aber leider habe ich das Kennwort vom WLAN vergessen weil ich das ja über WPS so schön unkompliziert teilen konnte ohne es jemals zu wissen. Und dann komme ich mit dem neuen Gerät nicht mal mehr ins Internet. Am Ende hängt das Umschalten eines Fernsehers oder das Einschalten des Lichts von irgendeinem Kennwort ab. Super tolle Welt. ;)
 
@++KoMa++: Das kommt drauf an, für welche Altersgruppe du sprichst. Ich bin jetzt zwischen 30 und 40 und die meisten Bekannten nutzen das klassische linearen Fernsehen nicht mehr - egal ob mit oder ohne Kinder. Gerade beim Fernsehen finde ich den Generationsunterschied spannend...

zu einem Gerät: Ich verstehe natürlich den Punkt, den du damit ansprichst. Das Problem ist aber generell - verliere ich heute mein Handy, verliere ich inzwischen unheimlich viel. Aber, wenn du es mal andersherum siehst: ein Ersatzgerät lässt sich meist schnell auftreiben. Passwort-Manager sind unheimlich bequem geworden. Und nicht zuletzt spart man Ressourcen und schont damit auch die Umwelt, wenn man zusätzliche und technisch nicht mehr zwingende Geräte vermeidet (ich ignoriere mit meiner Aussage mal den meisten Smart Home Kram, der selten sinnvoll ist)

Grundsätzlich ist mein Punkt damit, oder das wollte ich eigentlich sagen: die allermeisten neuen Fernseher haben bereits die Technik verbaut, um bequem mit dem Smartphone gesteuert werden zu können. Deswegen finde ich es seltsam hier nochmal zusätzliche Hardware zur Steuerung des Fernsehers auf den Markt zu werfen.
 
@bronko2000: Ich gehöre zu deiner Altersgruppe und dennoch laufen wir Gefahr, dass wir alles für die jüngsten gestalten und das Groß der Bevölkerung nicht mehr mitkommt. Denn der Großteil ist nun mal oberhalb unserer Altersgruppe und nicht unterhalb. Klar kann die Familienbindung wieder aufgebaut werden indem der Enkel den Großeltern erklären muss wie sie denn den Fernseher nun umzuschalten haben. ;) Aber nochmal zum Ursprung: Der Großteil der Bevölkerung nutzt noch das lineare Fernsehen. Nur weil DU oder die von dir angesprochene Altersgruppe es nicht nutzt, heißt es ja nicht, dass es niemand mehr nutzt. ;)

Ich gehe ja im Prinzip auch mit dir Konform, dass es Sinn macht alles zu bündeln und zu vernetzen. Nur dass alles abhängig ist von meinen Daten und den verschiedenen Accounts ist schlichtweg ein Unding. Um Licht einzuschalten benötige ich nen Account bei XYZ? Das kann es ja wohl nicht sein. Ich glaube aber, dass sich hier der Markt früher oder später selbst bereinigen wird und offene Schnittstellen die einzige Lösung sein können. Lass mal den ersten (wirklich großen!) Anbieter pleite gehen und Funktionen dadurch abgeschaltet werden, dann wird der Staat hoffentlich schon eingreifen.
 
@bronko2000: Hat der Fire TV auch mit dabei.
 
"Aktions-Preis von 49,99 Euro" ob sie damit gegen Amazon anstinken können? Der Werterhalt, bzw. die Wertsteigerung, vom Firetv Stick ist der Wahnsinn. Vor zwei Jahren hab ich die 2. Generation für 18,99€ statt 29,99€ gekauft. Den hab ich nun vor ein paar Tagen für 24,99€ +4,99€ Versand über Nacht bei Ebay wieder verkauft. Als Ersatz dafür hatte ich schon am Black Friday den Firetv Stick 4k mit der neuen Fernbedienung für 29,99€ statt 59,99€ gekauft. Das macht mich durchaus zu einem überaus zufriedenen Amazon Kunden.
 
@markox: Das Amazon Gedöns juckt mich eigentlich weniger. Genauso wie Netflix und Co.
Interessant ist aber der Betrieb mit Plex oder Kodi. Damit haust deinen kompletten Kontent rüber.
Und beim 4K geht das WLAN ganz schnell in die Knie.
Leider unterstützt der Amazon-Stick kein 5 GHz. Sonst könnte man einfach vom proppevollen 2.4 GHz wechseln.
Das einer das Teil aber gebraucht für 24,99 + Versand kauft ist schon krank.
Aktuell kostet der "normale" Stick bei Media Markt 19,90. Inc. Alexa Fernbedienung.
 
@Freizeitposter: Bist Du sicher, das der Amazon-Stick kein 5GHz-Wlan unterstützt? Ich habe meinen nämlich genau in einem solchen angemeldet.
 
@topsi.kret: Ja - mein 5GZ-Netz wird vom Stick nicht erkannt bzw. gar nicht erst angezeigt. Obwohl der Router keine 2 m weg ist. Alle anderen Geräte kommen damit klar.
 
@Freizeitposter: natürlich kann der Fite Stick 5 GHz das können alle Generationen aber nur bis Kanal 48. Stell dein Router Fest auf ein Kanal ein und schon kann er sich verbinden!
 
@-Loki-: Was den größten Vorteil vom 5 GHz WLAN natürlich vollkommen zunichte macht. Wenn man von 19 hierzulande verfügbaren Kanälen gerade mal die unteren 4 nutzen kann, sind diese ebenso schnell überfüllt wie die Kanäle im 2,4 GHz Bereich. Die meisten Router konfigurieren sich aus genau diesem Grund automatisch ja nur innerhalb der Kanäle 36-48, weil es einfach zu viele Geräte gibt, die darüber nicht können. Dadurch habe ich hier direkt 6-8 WLANs die auf diesen Kanälen funken, mehr sind es auf den 2,4GHz-Kanälen auch nicht. Leerer wird es nur 52-64, ganz leer oberhalb 100. Wobei man dann natürlich mit der Radarerkennung leben muss, was fürs Streaming ja eher nicht so toll ist.
 
@-Loki-: Das ist ja das Gute am 4k. Es ist der erste für den Amazon die Lizenz gekauft hat und so das volle 5 GHz Band genutzt werden kann ;-).
 
@Freizeitposter: Ich habe mir das LAN Modul zum FireStick dazu gekauft, damit belaste ich mein WLan nicht mehr und alles klappt wunderbar
 
@MrOuzo: Danke. Wusste gar nicht, dass es das für den TV Stick gibt. Wollte mir auch einen holen nach dem der HTPC den Geist aufgegeben hat. Nur WLAN ist bei mir Sorgenkind.
 
@Akkon31/41: Die Fire TV Box hat standardmässig LAN-Anschluss.
 
@Freizeitposter: Nicht nur einer kauft so ein teil für 30€. Ich hatte mir ja vorher angesehen für was er so weggeht. Als Auktion hat man im Schnitt glaub ich so 17 18 Euro gekriegt und als Sofort Kauf eben des öfteren um die 25 Euro plus Versand. Ich glaube die wenigsten Nutzer kennen bei Ebay die Funktion sich "verkaufte" Artikel an zu schauen.
 
@markox: Ich gönne es dir ja.
Ich staune nur immer wieder, dass bei diesen massenhaften Angboten es immer noch Leute gibt die überteuert einkaufen weil sie das mit den Preisvergleichen nicht hinbekommen.
 
ist dort wirklich Netflix in UHD drin? ich finde es seltsam, dass dieses Kombiangebot günstiger ist, als das Netflix UHD Abo selbst.
 
@DasRenTier: Die App ist auf dem Stick mehr nicht
 
@-Loki-: Falsch! Netflix ist mit Standard HD inklusive. https://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/fernsehen/magenta-zuhause-m-mit-magenta-tv-netflix
 
@DasRenTier: Ja im kompletten Tarif für den Anschluss aber nicht bei Magenta TV App Abo
 
Ich habe mir für 30€ aus China eine TV Box mit Android 10 bestellt, da installiere ich was ich brauche und gut. 4k, Lan sowie zahlreiche USB Anschlüsse inkl. ich habe eine Funktastatur Maus Kombi, finde ich besser als die Fernbedienungen.
 
@starbase64: Ich nutze den Stick nur mit Plex. kein Amazon, Netflix oder Browser.
Da reicht dann nur die FErnbedienung. Das einzige mal wo man Buchstaben und Ziffern eingeben muss ist bei der Anmeldung fürs WLAN.
Der Plex Client ist bereits vorinstalliert.
Nur wer Kodi nutzen will muss da per sideload arbeiten. Ist aber auch nicht schwierig und geht ratz fatz. Anleitungen dazu gibts im Netz genügend.
Auf jeden Fall ist der Stick eine genial einfache Sache. Und günstig auch noch.
Preis-leistung passt.
 
ich überlege momentan mir den stick zuzulegen, da er, gegenüber dem fire stick 4k wohl ein reines android tv hat. eine brennende frage, auf die ich nirgends eine antwort gesehen habe, hab ich allerdings noch: kann der stick auch mit usb-festplatte/usb sticks umgehen die in ntsf formatieert sind?? der fire stick kann dies nähmlich nicht, und so kann ich meine festplatte mit files grösser als 4gb auch nicht benutzen....
 
@DoucheTrooper: Ich glaub das weiß man noch nicht
 
@DoucheTrooper: Mit Kodi als Player kann es der Fire TV Stick und auch der Telekom Stick. Dieser wird aber mit dem nativen Android in der Lage sein Videos mit VC-1 Codec abzuspielen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr TP-Link Archer T2U NanoTP-Link Archer T2U Nano
Original Amazon-Preis
14,90
Im Preisvergleich ab
13,38
Blitzangebot-Preis
11,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3