Nervöse Reaktion auf Quantencomputer führt zu Auf und Ab bei Bitcoin

Die Kryptowährung Bitcoin hat vor zweieinhalb Jahren einen un­glaub­lichen Popularitätsschub erfahren, auf dem Höhepunkt des Booms Ende 2017 erreichte man einen Wert von knapp 17.000 Euro. Danach ging es steil bergab und noch immer sind Schwankungen ... mehr... Bitcoin, Bitcoins, Kurs Bildquelle: Gerd Altmann/CC0 Bitcoin, Bitcoins, Kurs Bitcoin, Bitcoins, Kurs Gerd Altmann/CC0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da sieht man mal wieder, wie anfällig und spekulativ und damit für gewöhnliche Zahlungstransaktionen unbrauchbar Bitcoin eigentlich ist. Ich warte noch auf einen Gegenbeweis, dass Bitcoin mehr ist als ein großes Casino mit noch größerem, ja gigantischem Stromverbrauch.
 
@DRMfan^^: Kommt darauf an. Frag mal gerade in Venezuela nach, ob sie die Schwankungen für hoch halten. Und das ist der Punkt. Nur in Deutschland ist Bitcoin und Co nicht wirklich als Zahlungsmittel nutzbar. Nur hier gibt es keine Bitcoinkarten oder Automaten mit denen du bezahlen kannst.

Des Weiteren wäre eine solche Währung die vom Markt, und nicht von der Regierung, geregelt wird nicht so verkehrt. Sie dir doch die momentane Situation an. Es wird immer mehr Geld gedruckt um Schulden zu tilgen, gleichzeitig wird das Geld dadurch aber immer weniger Wert, Minuszinsen usw. Bei Bitcoins und Co. regelt rein der Markt den Wert. Was auch einen großen Vorteil hat.
 
Nur weil es Währungen gibt, die aktuell weniger stabil sind als Bitcoin, macht es das zu einer sinnvollen Währung? Dann doch lieber Zigaretten tauschen, dafür braucht man dann auch keinen Strom.

Wäre Bitcoin "Die Weltwährung" würden die Regierungen eben Rechenpower auffahren, um "Geld zu drucken".
 
@DRMfan^^: Da wäre das Problem halt das Bitcoins begrenzt sind. Also einfach mal so Rechenpower anmieten wird nichts. Und rein auf die Stromkosten zu schauen ist etwas unfair. Denn es gibt ja nicht nur Bitcoin, sondern auch andere die eben halt das Problem des hohen Stromverbrauchs nicht mehr haben. Des Weiteren wird unser Geld doch auch hauptsächlich hin und her gebucht auf elektronischem Wege. Auch das verbraucht Strom. Zwar nicht ganz so viel wie BTC-Minen, aber doch eine gewisse Menge. Ohne Stromverbrauch würde es halt nur gehen, wenn du es wie mit deinen Zigaretten machst, nämlich einfach von Hand bzw. in Bar weiter geben.
 
@Tomarr: Bitcoin ist nunmal die erste und weitverbreitetste Währung dieser Art. Ja, man kann nicht unendlich "Geld drucken", aber kurzfristig erstmal schon, bis das Netzwerk das Hash-Puzzle anpasst. Ggf kann wahrscheinlich wohl auch ein fake-Client mit falscher Angabe zur Rechenleistung den Wert verfälschen.

die Transaktionen in Bitcoin haben einfach auch zumeist keinen realen Gegenwert ...
 
@DRMfan^^: Wie viel Gegenwert soll denn bitte unsere Fiat-Währung haben? Und woher soll dieser Wert kommen?

Sag jetzt bitte nicht durch Gold abgesichert oder so. So viel Geld wie in letzter Zeit gedruckt wird müssten dann schon Tankerladungen mit Gold stetig in den deutschen oder europäischen Häfen landen.

Und momentan ist es halt so das Bitcoin oder halt ähnlich aufwendige Kryptos die beste Sicherheit bieten, wenn man sich nicht gerade direkt Gold in den Tresor legen möchte. Weil momentan wird halt, wie bereits erwähnt, dermaßen viel Geld gedruckt, um eben halt Schulden zu tilgen, günstige Kredite an den Mann zu bringen usw. Ende vom Lied ist, sowohl Firmen als auch Menschen werden immer mehr Geld leihen. Und damit sich auch jeder schön Geld leiht werden immer mehr Minuszinsen und Strafgebühren eingeführt werden, während das Bargeld unter dem Kopfkissen ebenfalls entwertet wird. Also keine Chance vernünftig zu sparen. Langfristig gesehen, und ich gehe mal von einem Zeitraum von maximal 5 Jahren aus, wird das aber nicht mehr funktionieren. Es werden früher oder später immer mehr Firmen pleitegehen, die Arbeit und die staatlichen Einnahmen werden weniger und auch Arbeitslose können nicht wie gewünscht konsumieren. Und das wird dann in einem starken Desaster enden. Und wie gesagt, in nicht sehr ferner Zukunft.

Und wenn das dann so weit ist, dann ist es halt gut im besten Fall Gold und im zweitbesten Fall Bitcoins oder vergleichbare Währungen zu besitzen.

Kryptos müssen ja gar nicht das reguläre Geld ersetzen, wenn man sich da nicht so ganz sicher ist was man davon halten soll. Aber als Backuplösung sind die durchaus ratsam.
 
@Tomarr: Jaja, "Die klassischen Währungen werden implodieren, kauft Crypto und Gold[, damit meine eigenen Anlagen in diesem Bereich im Wert steigen]" Das versucht der Kopp-Verlag einem seit 10 Jahren einzureden - und wie schlecht es uns doch heute allen geht ...

Und was zur Hölle ist jetzt Fiat?!
 
@DRMfan^^: Also du nimmst hier an einer Diskussion über Kryptos teil und meinst dir darüber ein Urteil bilden zu können, bzw. den Tipp sich Sicherheiten anzulegen, in Form von Gold und/oder Kryptos, als absoluten Quatsch abzutun, weißt aber nicht mal worum es sich in diesem Zusammenhang bei der Bezeichnung Fiat handelt?

Genau mein Humor.
 
@DRMfan^^: Gegenbeweis wofür ?
Nichts ist inflationärer als Fiat .
Selbst mit den Tollsten Quanten Computer - die Bitcoins sind bald alle abgeschürft.
Ich glaube es fehlen nur noch 3 Millionen

Und wenn wir schon im Casino sind -
Dezentral ist eh das Schreckgespenst des EZB Spielcasinos .
Selbst China liebäugelt schon mit den - ich sage mal " Krypto" .
 
@BoniBonus: Noch so einer mit "Fiat"?!
 
Naja die Nervosität war eher zurückzuführen auf zunehmend negative Kommentare zur geplanten Facebook-Währung. Insbesondere die US-Regierung sowie Regulierungsbehörden und Notenbanken haben massive Vorbehalte gegen die Libra. Deren tatsächliche Einführung erscheint derzeit alles andere als sicher, zumal mehrere namhafte Partner wie Visa, MasterCard und PayPal wieder abgesprungen sind.

Positiv war die letzten Tage wieder: Deckungskäufe von Leerverkäufern, sowie eine Rede des chinesischen Präsidenten Xi Jinping, in der er die Blockchain als Zukunftstechnologie anpreist, angeführt. (obwohl, wie so oft die Gründe des Kursanstiegs natürlich eher spekulativ sind)
 
@wertzuiop123: Libra ist aber nicht dezentral - es ist weder Krypto noch sonst etwas.
Es ist vom Zuckerhügel seine eigene unbrauchbare sonstwas Währung -
 
Googles Quantencomputer dürfte kaum eine Rolle gespielt haben. Eher die aktuellen Neuigkeiten aus China. Wer schon länger als 3 Jahre dabei ist, weiß was für ein Big Player China war und wieder werden kann.

"China prüft derzeit die Anwendung von Blockchain und Künstlicher Intelligenz (KI) für grenzüberschreitende Finanzierungen, berichtet Reuters am 27. Oktober." Das kommt einer 180 grad Wende gleich.

So ist Bitcoin innerhalb von 24std von ca. 7200$ auf 10.600$ gestiegen, was knapp 40% sind. Das gab es bisher eher selten.
 
IOTA ist Quantensicher!
Schaut Euch einfach mal die IOTA Foundation in Berlin an. Ist ein guter Tipp aus Wien. ;)
 
hm mur mal so zum spasss ^^ wie lage bräuchte denn eigentlich ein Quantencomputer um alle noch restlichen Bitcoins zu Minen? Nicht allzu lange oder?
 
@legalxpuser: Interessanter Artikel dazu: https://bitcoinist.com/3-million-bitcoin-in-2-seconds-google-quantum-computer/
 
Ich stelle mal einfach die These in den Raum, dass die meisten Menschen auf diesem Planeten überhaupt keine Ahnung von Bitcoin UND von Quantencomputern haben.

Und die anderen haben maximal ein (un)gefährliches "Halb"wissen von der Materie und lehnen es entweder als Hexenwerk rundum ab oder bejubeln es unreflektiert, um den eingeschlagenen Holzweg nicht verlassen zu müssen..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Bitcoin-Kupfermünze im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:55 Uhr 1 BY ONE Plattenspieler Wireless Nostalgischer Holz Musikanlage Retro Stereoanlage mit AM, FM, CD, MP3-Aufnahme auf USB, AUX-Eingang für Smartphones & Tablets und RCA-Ausgang1 BY ONE Plattenspieler Wireless Nostalgischer Holz Musikanlage Retro Stereoanlage mit AM, FM, CD, MP3-Aufnahme auf USB, AUX-Eingang für Smartphones & Tablets und RCA-Ausgang
Original Amazon-Preis
169,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
144,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 25,50