Zahlungen bleiben liegen: Commerzbank-Kunden wütend über IT-Panne

Zum Anfang eines Monats ist es üblich, dass Banken besonders viele Daueraufträge, Lastschriften und andere Zahlungen durchführen. Bei der Commerzbank kam es jetzt zu einer IT-Panne, die dafür sorgte, dass Zahlungsaufträge einfach nicht durchgeführt ... mehr... Geld, Digitalisierung, Mänchen Bildquelle: geralt / CC0 Geld, Digitalisierung, Mänchen Geld, Digitalisierung, Mänchen geralt / CC0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei meiner Frau geht es immer noch nicht obwohl alles wieder in Ordnung sein soll.
 
Ich bin dort seit über 30 Jahren Kunde aber das ist die letzte Sche**-Bank und meinen nächsten Urlaub werde ich mit dafür nutzen, von dort weg zu kommen. Die schließen eine Filiale nach der anderen, in meiner 140.000 Einwohner zählenden Stadt gibt es noch genau eine Filiale, gefühlt haben die keine Partner für kostenlose Nutzung der Geldautomaten, d.h. jedes mal wenn ich Geld abheben muss, darf ich entweder 8 Kilometer fahren oder ca 3 Euro berappen, kostet Bestandskunden je nach Konto jeden Monat einen Haufen Kohle wenn sich der Mindesteingang mal einen Tag verschiebt, werben dann ständig mit kostenlosen Konten im TV und locken mit fette Prämien (die ich bezahle) und und und ... ja es wird Zeit zu wechseln ...
 
@kallinski: oh ja, das kenne ich von meinem Bruder. Der darf auch jedesmal Gebühren zahlen, wenn er keinen Automaten der Commerzbank findet, aber Bargeld brauch.
 
@inge70: Bis vor Kurzem gab es bei uns noch eine Filiale in der näheren Umgebung, weil dort aber mehrfach die Automaten beschädigt wurden, haben sie anstelle die Teile ordentlich zu schützen kurzerhand die ganze Filiale dich gemacht ... klasse.
 
@kallinski: Hebe doch im nächsten Supermarkt ab. Bei 140.000 Einwohnern dürfte es ja wohl einen geben. Und gibt's denn keine Automaten der CashGroup? Haben die anderen Banken zu gemacht?
 
@kallinski: keine Partner für kostenloses abheben?
Commerzbank ist doch in der cashgroup, und Geld abheben kann man auch im Supermarkt oder in der Shell.
Aber ansonsten Stimme ich zu, meine Bank finde ich für die gebotene Leistung auch nicht so dolle^^
 
@neuernickzumflamen: Tatsächlich gibt es bei uns in der Nähe dann nur noch eine Sparkasse und die verlangen satte Gebühren.
Das mit dem im Supermarkt Geld abheben finde ich extrem befremdlich, keine Ahnung was die mit den Informationen alles anfangen, aber ich finde es geht niemanden außer mir und meiner Bank was an, wieviel Geld ich ausgebe oder mit mir rum schleppe.
 
@kallinski: Das ist genau eine weitere Buchung bei der Auszahlung, durchlaufener Posten. Dadurch kann der Supermarkt nicht mehr von dir wissen als was er bei der bargeldlosen Zahlung sowieso schon von dir weiß.
 
@neuernickzumflamen: Ich kenne es nur, dass man um Supermarkt dann auch für einen Mindestbetrag Einkaufen muss (20 Euro?). Wenn man "nur" Geld abheben will ist das auch nicht das Wahre.
 
@feinstein: Exakt, denn schließlich kostet einen dieser "Service" ja zumindest einen Einkauf was die ganze Sache ad absurdum führt, betrachtet man vergleichend die Gebühren bei einer "Fremdbank" ...
 
@kallinski: wenns ne scheiss bank ist warum bist du dann über 30 Jahre dort und wechselst nicht?
 
@Liriel: Wenn Du weiter gelesen hättest wüsstest Du, dass er genau das jetzt im Urlaub machen will. Diese Panne war vermutlich der berühmte Tropfen.
 
@Liriel: Hab ich oben geschrieben, dass das als nächstes ansteht, die Schließung der Filiale war der letzte Tropfen ...
 
@kallinski: Bitte nichts falsches erzählen. Die Sache mit dem Mindesteingang gibt es schon länger nicht mehr. Weiterhin kann man an allen Geldautomaten mit dem Cash Group Zeichen kostenfrei Geld abheben (z.B. Postbank etc...). Also selbst auf dem Lande in der Lüneburger Heide hat man in der Nähe meistens eine Stelle wo das funktioniert. In einem Punkt gebe ich allerdings Recht: Die Entwicklung ist leider nicht schön. Aufgrund von Anschlägen auf die Geldautomaten ist dieser Raum ab 23:00 Uhr bis morgens nicht mehr offen, somit Geld abheben in der Nacht nicht möglich. Ansonsten kann ich aber die hier vorgestellten Beschwerden nicht kpl. bestätigen.
 
@ossichecker: Bitte mir keine Lügen unterstellen! Natürlich gibt es den Mindesteingang noch für Bestandskunden, ich muss es wissen denn ich habe allein im letzten Jahr knapp 40 Euro dafür gezahlt, wenn Kunden nicht fristgerecht mit der Kohle herum kamen. Um bei der Cashgroup abheben zu können braucht es auch dementsprechend Banken, und wenn du als nächste Bank nur eine Sparkasse, eine BBBank und eine Volksbank hast sieht es damit ziemlich schlecht aus ...
 
Klasse wenn es die Gehaltszahlungen der Kunden betrifft. Extrem ärgerlich. Aber die Handlungsweise der Bank ist noch ärgerlicher.

Von wegen "IBAN fehlerhaft". Allein damit eingehende Zahlungen zurückzuweisen ist schon der Hammer, obwohl alles korrekt war bisher und auch ist.
Damit schiebt man die Schuld mal wieder von sich (und wahrscheinlich auch dadurch entstehende Kosten für die Kunden), obwohl das eigene System das auslöste.

Ich hoffe die Bank übernimmt dann auch entsprechende Kosten, die dem Kunden dadurch entstehen können, wie zum Beispiel Zinsen für länger genutzte Dispos, weil das Gehalt nicht pünktlich ankommt oder Verzugszinsen für laufende Kosten, die nicht rechtzeitig abgebucht werden konnten durch den IT-Fehler.

Vorallem, was hat den Fehler eigentlich ausgelöst? Darüber sprechen sie nicht.
 
@inge70: Das sind einfach die Kunden die eine bestimme BLZ hatten. Vermutlich die Kunden der Dresdner Bank die mal integriert wurden. Die Umstellung damals war wohl schon holpring, vermutlich sind das dann weitere Nachwirkungen.
 
Mit Ripple (XRP) wäre das nicht passiert. Tja.
 
die 4 an 4. Stelle hat es ausgelöst
 
@cooltekki: Bezeichnenderweise die eigene Bankleitzahl!!!! Alles Dilettanten.
 
Ich glaube ein wirklicher GAU bei einer Bank wäre es, wenn die Menschen ihr Geld haben wollen, es aber nicht mehr da ist. Dann sind die nicht nur sauer oder wütend... dann bauen sie im Hinterhof der Bank das Schafott auf....

Aber es ist schon nicht gerade schön das die Kunden selbst aktiv werden müssen in dieser Sache. Eine 1000€ Pauschalzahlung als Entschädigung für jedes betroffene Konto, die ja einfach darauf gut geschrieben werden können von der Bank, wäre imho eine angemessene Reaktion, die die Wut der Kunden durchaus dämpfen könnten. Und was sind schon ein paar hundert Milliönchen für die Commerzbank. Die Verzockt sonst ganz andere Summen...
 
@Speggn: ja ne is klar 1000 euro an jeden! träum weiter!
und was is tmit denen die an commerzbank überweisen wollten und bei anderen banken sind?
 
@Liriel: An jeden betroffenen Commerzbank Kunden.
Sowie eine Zivilklage von jedem nicht Commerzbank Kunden mit jeweils individueller Entschädigung. Das wäre schön. Sodass es durchaus in die Milliarden gehen kann. Was ja Spielgeld für Banken ist, daher sehe ich da eigentlich kein Problem.

Natürlich wird das nicht passieren. Da verzockt man lieber ein paar Milliarden mehr an der Börse (ohne irgendwelche Konsequenzen) anstatt dem Kunden entgegen zu kommen.

Ich weiß schon wie krank die Welt tickt. Und das man träumen muss, wenn man es nicht ganz so wiederlich krank und gierig haben willl -.-
 
@Speggn: "Ich glaube ein wirklicher GAU bei einer Bank wäre es, wenn die Menschen ihr Geld haben wollen, es aber nicht mehr da ist."
Das wird auch bei den meisten Banken so sein, denn diese dürfen ja von 1.000 real vorhandenen Euro 9.000 Euro "girieren".
 
@Tomy Tom: Jupp, ein Bankrun ist ja auch der GAU der Banken.
 
na jetzt klärt sich auf warum die überweisung zurückgekommen ist mit IBAN fehlerhaft
 
Ich raste auch wegen jeder Kleinigkeit aus. Ich bin nunmal ein sehr wichtiger Mensch, da ist es ja wohl nicht zu viel verlangt, dass alles reibungslos nach meiner Vorstellung zu laufen hat.
 
Also bei der Comdirect Bank, was ja eine Tochter der Commerzbank ist, gab es keine Probleme. So wie immer. Innerhalb von 15min war das Geld auf einer anderen Bank eingegangen.
Übrigens passiert so etwas bei anderen Banken/Sparkassen auch. Alles nur Menschen, die da arbeiten.

@kallinski:
Wenn es bei dir nur eine Handvoll Banken/Sparkassen gibt, könnte in Ing DiBa was für dich sein. Oder die DKB. Bei beiden kannst du an allen Geldautomaten kostenlos Geld abheben.
Meine Frau ist von der Berliner Volksbank weg, weil sie wohl 9,-€/Monat Kontoführungsgebühren ab demnächst wollen. Sie ist übrigens zur Ing DiBa gewechselt....
 
@Sonnenschein11: Das stimmt nicht, ich bin selber auch bei der comdirect. Es sind zwar nicht alle Kunden betroffen, aber die Probleme gab es auch dort.
 
@mh0001:
Okay, dann war ich nicht betroffen....
 
@Sonnenschein11: "Bei beiden kannst du an allen Geldautomaten kostenlos Geld abheben."

Ja, richtig.
ABER: bei der ING musst du mind. 50€ abheben, damit es die Abhebung kostenfrei ist.
Haben sie vor ein paar Monaten eingeführt.
Wie es bei der DKB aussieht, kann ich nicht sagen.

EDIT: Ist doch schon seit Juli letzten Jahres so. Wie die Zeit rennt...
 
@sheldor:
Bei welchem kostenlosen Konto, kann man den ohne zusätzliche Gebühren, unter 50,-€ abheben?
Also mir fällt da gerade keine Bank bzw Giro Konto ein.
 
@Sonnenschein11: Fidor, ist da aber nur 2x monatlich kostenfrei möglich am Automaten - an der Supermarktkasse dafür jeder Betrag bis max. 300 Euro, auch 5 Euro funktionieren. Mit der App auch ohne Einkauf, ohne App liegt der Mindesteinkauf bei 10 bzw. 20 Euro, je nach Geschäft.
 
@Breaker:
Okay, die Bank Fidor kenne ich nicht.
Das Abheben im Supermarkt ist ja grundsätzlich bei allen Banken gleich. :)
 
Es ist immer wieder faszinierend, wie die Welt Amok läuft, weil etwas temporär mal nicht verfügbar ist.
 
Die Commerzbank ist ein Krüppel, Aktienkurs ist abgesoffen, Wert ist sie nur noch 7Mrd.
Ist schon mal vom Steuerdepp gerettet worden.
Hat sie eigentlich schon mit der andern Zockerbande Deutsche Bank fusioniert? Eine Bank die in jeder Schandtat ihre Pfoten drin hat.
Ich würde jeden raten die Investmentbanken zu verlassen und zu soliden Genossenschaftsbanken zu wechseln.
Der nächste Zockercrash ist nicht mehr weit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles