Cortana, erzähl mir einen Witz: Laut Studie hat Cortana 19% Marktanteil

Persönliche Assistenten sind schon seit einer ganzen Weile Teil unseres Alltags. Praktisch alle großen Tech-Unternehmen haben ihre Finger mit im Spiel, die einen mit mehr, die anderen mit weniger Erfolg. Microsoft zählt zu den Verlierern, auch wenn ... mehr... Windows Phone, Sprachassistent, Windows Phone 8.1, Cortana, Windows Phone Developer Preview Bildquelle: Microsoft Windows Phone, Sprachassistent, Windows Phone 8.1, Cortana, Windows Phone Developer Preview Windows Phone, Sprachassistent, Windows Phone 8.1, Cortana, Windows Phone Developer Preview Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich wüsste nicht, was solch ein "persönlicher Assistent" aktuell schneller oder besser könnte als ich selbst.
 
@Jengo: Frag mal Cortana, Alexa oder Siri :-D. Aber ich finde auch, so richtig ausgereift ist noch keiner der Produkte. Das wird noch ein Weilchen dauern, dass wir mit dem Computer so sprechen können wie bei Star Trek.
 
@Rammstein_Fan: Computer?... Computer!?
 
@Rammstein_Fan: Man kann bei Alexa das Codewort "Alexa" zu "Computer" ändern ;)
 
@Jengo: Multipliziere 8734,3 Mal 235, so als Beispiel. ;-)
 
@Thomas Höllriegl: Ok, guter Einwand. ^^ Edit: Wobei, gerade 8734,3 x 235 geht ja gerade noch, wenn es nicht suuper genau sein muss. :-)
 
@Thomas Höllriegl: Das habe ich allerdings schneller in den Rechner getippt.
 
@Jengo: Sich erinnern. Oder hast du ne eingebaute Uhr?
 
@Bautz: Nee? Erinnerung richte ich von Hand dennoch schneller ein...
 
Alexa hat so wenig Verbreitung? Hätte ich nicht gedacht...
 
@steffen3: Finde es eher peinlich, wenn jemand in der Wohnung Alexa oder Siri sagt und dann irgendwelche Befehle gibt.
Besonders wenn jemand es für so alberne Sachen nutzt wie die Lautstärke einzustellen - mit einer einfachen Fernbedienung geht schneller und einfacher.
Oder wenn man bei jemand ist und er braucht dadurch 15 Sekunden um das Licht einzuschalten. Bei mir macht das ein persönlicher Assistent, der bestimmt häufiger genutzt wird als Siri, Cortana, GoogleNow & Co zusammen. Ich nenn ihn "Lichtschalter".
 
@gettin: Peinlich und albern würde ich nicht sagen. Wenn man sich den Dingen nicht ganz verschließen möchte und man mal was ausprobiert, kann es recht sinnvoll oder auch mal lustig sein. Aber du hast recht. Lichtschalter sind analog noch mehr verlässlich.
 
@gettin: So Kommandos nutzen ja auch im Wesentlichen die, die es eigtl wirklich nicht bräuchten, mich ehrlich gesagt eingeschlossen. Aber wenn man nicht nur direkte Kommandos gibt, sondern anfängt mit komplexeren Verkettungen (was natürlich auch einiges an Einrichtungsarbeit braucht), kann ich mir vorstellen es könnte ganz praktisch sein. Z.B. du sitzt im Wohnzimmer und sagst "Alexa, Abendstimmung", woraufhin das Licht dunkler wird, das Lautsprechersystem angeht und irgendne entspannende Dudelmusik drauf gespielt wird.
Oder du sagst "Guten Morgen" und je nach Uhrzeit und Umgebungshelligkeit gehen die Leuchten vom Schlafzimmer auf dem Weg ins Bad an und die Kaffeemaschine heizt vor oder so ein Käse. :D
Klar braucht das eigtl kein Mensch, aber es ist irgendwie cool ;)
 
36%? Wo hat Apple denn überhaupt so große Marktanteile, dass das sein kann?!
 
@DRMfan^^:
Vielleicht ist gemeint 36% aller Apple-User.
Oder nachdem hier steht "dass sie Apples Siri UND den Google Assistant nutzen", vielleicht heißt das Apples und Googles Zahlen wurden einfach addiert (was eigentlich keinen Sinn ergibt).

Wenn der liebe Witold Pryjda eine Quelle für das was er hier nur "eine Studie" nennt angegeben hätte, wie es halt richtige Journalisten bei seriösen Nachrichtenportalen machen, anstatt zu irgendwelchen Winfuture-Specials zu verlinken, dann könnte man ja glatt nachsehen... ^^
 
@DRMfan^^: Hier wäre ein aktuellerer Shipment share. Man weiß nie so genau was bei Befragungsstudien so gefragt wird ^^ https://www.statista.com/statistics/792604/worldwide-smart-speaker-market-share/
 
@DRMfan^^: In den USA. Aus irgendeinem Grund kauft dort jeder Zweite ein IPhone.
 
Da wird bestimmt geschummelt wenn ich mir ansehe das Cortana auch bei der installation von Windows 10 oft aktiv ist und natürliche bei der Suche unter Windows 10. Würde man das alles berücksichtigen wäre Cortana vermutlich bei unter 5%.
 
wenn jede programmsuche zählt die ich da unten eingebe, dann kann ich mir das schon vorstellen. sonst nutze ich sie nicht und schon gar nicht verbal.
 
Dank Konfigurationsprogrammen wie O&O Shutup, fliegt Cortana bei jeder Neuinstalölation als erstes raus.
 
Mittlerweile nutze ich gar keinen mehr, seit ich vom Pioneer Autoradio auf Sync umgestiegen bin/musste. Das unterstützt das nämlich nicht und schon sind mir diese "Assis" keine Hilfe mehr und uninteressant.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr USB Stick 10 stückUSB Stick 10 stück
Original Amazon-Preis
28,88
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,34