Microsoft Edge auf Chromium-Basis: Diese Google-Features fehlen

Microsoft hat erstmals ausführlicher darüber informiert, welche von Google in Chrome bzw. der Open-Source-Variante Chromium integrierten Funktionen und Eigenschaften man beim neuen Edge-Browser auf Chromium-Basis entfernt oder ersetzt. ... mehr... Browser, Design, Chrome, Interface, Microsoft Edge, Chromium Bildquelle: Neowin Browser, Design, Chrome, Interface, Microsoft Edge, Chromium Browser, Design, Chrome, Interface, Microsoft Edge, Chromium Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gleich das erste aus dem Screenshot, Safe Browsing, ist natürlich doof, dass es entfernt wurde. Somit ist Chromium-Edge für mich schonmal keine Alternative zu Firefox.
 
@1ST1: Tja, nur wurden die eben teils nicht nur entfernt, sondern auch ersetzt. Im Fall von Safe Browsing durch Microsofts Safe Browsing, wie es seit Jahren im IE und Edge zu finden ist.
 
@Knarzi81: Da kann man sich denn dann fragen was der Unterschied zwischen Google Safe Browsing und Microsoft Safe Browsing ist... Bekommt dann MS statt Google die Info und komplette Logs, wo ich sicher surfe? Dann doch lieber Mozilla Safe Browsing ...
 
@1ST1: Bei Microsoft heißt es Smart-Screen. Soweit ich weiß, setzt Mozilla beim Firefox auch auf Google Safebrowsing. Da macht es keinen Unterschied, ob man Google Chrome oder Firefox nutzt.
 
@1ST1: Der Unterschied ist einfach nur, dass Links gegen Microsofts statt Googles Blacklist geprüft werden. Und Mozilla nutzt auch nur die von Google.
 
@Knarzi81: Wenn man den Schrott abschalten kann wäre das noch besser. Beim Firefox geht das wenigstens. Wies beim Chrome von MS aussieht weiß ich natürlich nicht.

Tja wenn den Leuten wirklich der Speed so wichtig ist. Dann muss google echt ranklotzen, weil sonst könnten wirklich alle zu Chrome von MS wechseln. Aber noch besser find ich den Chromium ohne Googel.
 
@MancusNemo: Kann man abschalten unter Privacy -> Windows Defender SmartScreen
 
@Knarzi81: Ah hab ich sowieso schon aus. Das Ding wollte mir vorschreiben, was ich ausführen dürfte oder nicht. WTF
 
@MancusNemo: Man kann auch wenn das Ding warnt die Dateien ausführen. Nämlich in dem man auf weitere Informationen klickt. Also schreibt es dir nichts vor, sondern macht genau das was es soll. Leute mit wenig Ahnung vor sich selbst schützen. Wer weiß was er tut, kann auf weitere Informationen klicken und erhält den Button Trotzdem ausführen.
 
@MancusNemo: Nein, er warnt nur, wenn etwas verdächtig ist. Installieren kann man dennoch alles, der "schreibt einem nichts vor".
 
@Knarzi81: Klar kenn ich, aber wozu wenn ich eh weiß was ich mache und es generell abstelle. Also ist es für mich überflüssig.
 
@RegularReader: Hemmt aber für mich unnötig den Arbeitsfluss.
 
@1ST1: Wie naiv kann man sein? :-O
 
@1ST1: Safe Browsing ist ein cooles Feature um Dich zu tracken, denn alle URL die Du ansurfst werden an Google geschickt. Je nach verwendetem API ganz unverschlüsselt oder als Hashwert. Google entscheidet, ob eine Webseite als böse eingestuft wird oder nicht. Sollte eine Webseite verdächtig sein, dann schickt Dein System an Google Teile der aufgerufenen Seite, Deine IP und Cookies.
 
Ist aber verständlich, daß viele Google-Services fehlen. Stört mich auch nicht, weil ich eigentlich alles nur von Microsoft verwende. Inklusive OneDrive und bezahltes Abo bei outlook.com. Schön, wenn nun auch der Browser dazu passt. An Google-Services nutze ich eigentlich nur noch die Suchmaschine, Maps und YouTube. Insofern kann das ruhig auch aus dem Browser-Code entfernt werden.
 
Google ist für mich gefühlt ein völlig unkontrollierter Moloch an gesammelten Daten geworden. Man hat nicht mal mehr das Gefühl, dies kontrollieren zu können.
Deswegen nutze ich mittlerweile so gut wie gar nichts mehr von dem Konzern, ist mir alles etwas zu suspekt geworden. Ich setze dann doch lieber auf Unternehmen, die ein Geschäftsmodell haben, mit denen sie auch ohne fremde Daten überlebensfähig wären. Bin gespannt auf den Edge-Chrome, vielleicht kann er den Firefox ersetzen.
 
kommt mir es nur so vor das MS Edge Chromium schneller läuft als Chrome von Google?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:35 Uhr Orangeck Multi USB Ladestation, Ladegerät Mehrere Geräte mit LED Bildschirm Wireless Schnell Charger 10W Induktives Ladegerät 8 Port mit QC3.0 USB Charging Station für iPhone Samung Handy und TabletOrangeck Multi USB Ladestation, Ladegerät Mehrere Geräte mit LED Bildschirm Wireless Schnell Charger 10W Induktives Ladegerät 8 Port mit QC3.0 USB Charging Station für iPhone Samung Handy und Tablet
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
38,99
Blitzangebot-Preis
33,14
Ersparnis zu Amazon 15% oder 5,85