Werbung in der Websuche: Oberfläche des Google Assistant überarbeitet

Der Google Assistant steht weltweit auf mehr als einer Milliarde Geräten zur Verfügung und wird von zahlreichen Nutzern alltäglich verwendet. Da­her hat der Suchmaschinenkonzern die Android-App jetzt umfangreich überarbeitet. ... mehr... Google, iOS, Sprachassistent, Google Assistant Bildquelle: Screenshot Google, iOS, Sprachassistent, Google Assistant Google, iOS, Sprachassistent, Google Assistant Screenshot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
irgendwie muß der Spass ja finanziert werden. Es ist naiv zu glauben das sowas gratis und dann auch noch ohne Werbung geht.
 
@Bjorn_Maurer: Völlig falsche Antwort die Nutzer zahlen mit ihren Daten und das ist mehr wert als jedes Geld der Welt. Weltweit muss festgesetzt werden das jeder Nutzer und deren Daten einen Wert von einer Milliarde Doller und aufwärts haben damit diese abzocke aufhört.
 
@Menschenhasser: tolle Idee...
Aber natürlich werden die Daten in erster Linie für zielgerichtete Werbung benötigt. Was meinst du denn, was man sonst damit anfangen soll?
 
@humfri: Leute manipulieren?! Ich möchte jetzt Google dessen nicht bezichtigen, da ich für eine derartige Behauptung keine Indizien oder gar Beweise habe, aber mit solchen Daten lassen sich hervorragende Profile von Leuten erstellen, die man zur gezielten (politischen) Beeinflussung nutzen kann. Was man definitiv sagen kann: Die Algorithmen von Google sind nicht frei von jeglicher politischen Orientierung. Der Unterschied zum ersten Punkt ist dabei, dass derzeit alle gleichermaßen beeinflusst werden und nicht nur gezielte Personengruppen.
 
@SouThPaRk1991: ja ja, aber was ist zielgerichtete Beeinflussung,wenn nicht Werbung, wie soll es sonst gehen?
 
@humfri: In Sachen der Politik nennt sich das Propaganda, nicht Werbung.
 
@SouThPaRk1991: Das wird ja auch gemacht, bloß nicht von denen, die die Daten sammeln (wie Google), sondern von denen, die Werbung schalten, siehe bei Facebook.
 
@adrianghc: Google und Facebook sind daran nicht unbeteiligt. Deren Algorithmen bevorzugen Inhalte, die mit den Anforderungen der Werbeindustrie konform sind.
 
@SouThPaRk1991: Das mag schon sein, aber die konkrete Werbung bzw. Propaganda schalten immer noch die Werbetreibenden, was eben mein Punkt war.
 
@SouThPaRk1991: .... der Begriff war aber nicht der Punkt. Sondern die einen sammeln Daten, die es anderen ermöglichen zielgerichtete Werbung, Propaganda etc. anzeigen zu lassen.
 
@humfri: Damit hast du natürlich recht. Deine ursprüngliche Frage * lud nur irgendwie dazu ein, auch ein wenig darüber zu schreiben, was grundsätzlich mit Daten möglich wäre; also welche Macht Google, Facebook und Co durch das sammeln von Daten bekommen und wie sich ebendiese missbrauchen ließe.

* "Was meinst du denn, was man sonst damit anfangen soll?"
 
Solange das nicht so ausufert wie bei der Youtube-App. Da bin ich mittlerweile zur Browser-Version gewechselt, die App ist aufgrund der penetranten und nichtmal auf mich zugeschnittenen Werbung unbenutzbar geworden. Andauernd bekomme ich Anzeigen für irgendwelche Spiele oder Apps angezeigt, obwohl ich gar keine Spiele benutze.
 
@FuzzyLogic: Dito. Dauerte zwar seine Zeit zum umgewöhnen, war aber das einzige was übrig blieb
 
@ExusAnimus: Unter Android gibt's zum Glück auch ein paar komfortable Alternativen in Appform ;-)
 
@FuzzyLogic: Du willst also, dass Google deine Daten komplett auwertet, damit die Werbung auch garantiert das "haben will" Gefühl verursacht und Google deine Daten so richtig teuer zu Geld machen kann? Sonst gehts noch, oder?
 
@Hanni&Nanni: das tut Google sowieso, nur anscheinend nicht wirklich gut. Wenn ich schon Werbung sehen muss, dann möchte ich nicht irgendwelche Clips mit nervtötender Hintergrundmusik sehen müssen.
 
@FuzzyLogic: naja die Youtube Video werden auch von den Video erstellern oft mit Werbung zugepflastert, extra 10 min und eine Sekunde gemacht um 6x Video in die Werbung zu Schalten zu können(ja richtig geschrieben so kommt es mir bei teil Videos vor)! Nur macht dies den Markt kabut, darum sucht Google nach anderen/weiteren Möglichkeiten
 
@FuzzyLogic: YT Vanced
 
@Candlebox: oder NewPipe oder SkyTube
 
@SouThPaRk1991: Ah. Danke.
 
@FuzzyLogic: manchmal sogar noch mehrere am Stück. Und dann auch nicht nur 5 Sekunden, manchmal auch über 30 Sekunden. Dann packen viele ja auch noch mehrere Werbepausen in ihren Videos, teils alle 2-3 Minuten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:20 Uhr Hosome Bluetooth 5.0 Adapter Audio 80m Bluetooth Empfänger und Transmitter für Auto und Zuhause 3 in 1 Bluetooth Adapter mit 3,5mm Audio, Optisches und RCA-Kabel (Aptx HD Low Latency)Hosome Bluetooth 5.0 Adapter Audio 80m Bluetooth Empfänger und Transmitter für Auto und Zuhause 3 in 1 Bluetooth Adapter mit 3,5mm Audio, Optisches und RCA-Kabel (Aptx HD Low Latency)
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
25,59
Ersparnis zu Amazon 36% oder 14,40