PlayStation 5: Alle reden über 8K-Auflösung der PS5 - Das ist Quatsch

Die kommende PlayStation 5 liefert mehr Leistung, hohe Auflösungen und eine bessere Grafik - Logisch. Aber wird die Sony PS5 Konsole auch eine 8K-Auflösung bieten? Aus Marketing-Sicht wäre das sicher nicht schlecht, doch Gamer wollen etwas anderes. mehr... Gaming, Spiele, Sony, Games, Konsolen, Spielekonsolen, ps5, Sony PlayStation 5 Bildquelle: TweakTown Gaming, Spiele, Sony, Games, Konsolen, Spielekonsolen, ps5, Sony PlayStation 5 Gaming, Spiele, Sony, Games, Konsolen, Spielekonsolen, ps5, Sony PlayStation 5 TweakTown

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kenne auch niemanden der einen 8k TV hat
 
@gucki51:
Für ein Produkt, dass noch nicht auf dem Markt ist lohnt es sich schon in die Zukunft zu schauen :).
8k finde ich dabei aber auch übertrieben.

Nativ 4k 60fps wäre da schon eher ein Ziel.
 
@Mixermachine: Und selbst das ist unrealistisch. Selbst die Xbox One X schafft in den meisten fordernden Spielen keine nativen 4K bei 30 FPS. Zudem sind dabei meist die Details noch reduziert gegenüber der PC Version bei maximalen Einstellungen.

Für die Nachfolgekonsolen sind mit 7nm Fertigung statt der 6 TFLOPS Rechenleistung vielleicht bestenfalls 12-15 TFLOPS drin. Das würde dann ausreichen, um aktuelle Grafik mit aktuellen Einstellungen in nicht-nativ-4K mit doppelt so vielen FPS, also 60 statt 30 darzustellen.

Für native 4K in allen Spielen bräuchte man nochmal mehr Leistung und für 8K statt 4K nochmal in etwa 3 mal so viel Leistung oben drauf.

Völlig utopisch. Ich wette, dass 4K bei 30 FPS auch für die nächste Konsolengeneration noch das primäre Ziel darstellt. Schließlich sollte eine neue Generation auch realistischere Grafik bieten und das kostet eben mindestens genauso viel Leistung, wie höhere Auflösungen. Da die next-gen Konsolen dann eh "nur" in etwa die doppelte Leistung ihrer Vorgänger haben, wird der Grafische Sprung alleine deswegen eh nicht wirklich groß ausfallen. (bei vorherigen Generationssprüngen wurde die Leistung übrigens vervielfacht und nicht nur verdoppelt, daher auch immer die Sprünge in der Grafikpracht.)

PS5 und die nächste Xbox werden daher relativ unspektakulär bleiben. Man wird sich näher den nativen 4K bei 30 FPS nähern und die Spiele werden allgemein "etwas" besser bzw. realistischer aussehen. Der Sprung wie von der PS2 zur PS3 oder von der PS3 zur PS4 wird sich mit einer voraussichtlichen Verdoppelung der Leistung aber bei weitem nicht erreichen lassen, dafür bräuchte es sehr viel mehr Leistung.
 
@Laggy: Das stimmt nicht ganz. Bei der Xbox One X kannst du nur die besseren / feineren Textur-Pakete herunterladen wenn das Spiel in 4K genutzt wird.

Mittlerweile gibt einige Spiele, die dem Benutzer eine Auswahl lassen aber bei den meisten Spielen ist es Absicht die Downloadgröße so gering wie möglich zu halten. Daher nutzen viele Spiele im 1080p 60Frames Modus die detaillierten Texturen nicht.

Das ist am PC deutlich besser gelöst und die Spieler haben die Freiheit ihre Spiele nach Wünschen einzustellen.

Und letzteres ist auch mein Wunsch an die neuen Konsolengeneration.

Aber so wie es beim Assassins Creed Odyssey Launch war, muss es auch nicht sein. Das man quasi erst Mal wieder in den Shop gehen muss, um die App Assassins Creed in deutsch spielen zu können, herunterladen muss und das Game Verhack stückelt wird.
 
@gucki51: Ich kenne auch niemanden dem einen 8k TV interessiert. ^^
 
@gucki51: Und ich kenne niemanden, der den Unterschied zwischen 4K und 8K bei normaler Nutzung überhaupt erkennen könnte...
 
@>>Daniel: Macht auch nur Sinn, wenn der Fernseher/Monitor extrem groß ist und man sehr nah dran sitzt. Aktuell sehe ich bei meinem TV in ca 3m Entfernung zwar einen Unterschied zwischen FullHD und 4k, allerdings ist der beim Spielen so gering, dass ich meist bei FullHD und dafür mehr Details bleibe, was mMn deutlich besser aussieht als nur die höhere Auflösung. Soweit zum PC. Bei der PS4Pro hat mich das Skyrim Remastered etwas genervt, wo man nur noch 4k spielen kann. Dabei kommt die PS häufig ganz schön ins ruckeln, und das stört einfach.. Also stimme ich den Aussagen im Artikel (bzw von den Foren) zu. Lieber bessere Grafik und dafür 'geringere' Auflösung.
 
4K, 8K, wer braucht sowas? Ich will Spiele mit einer genialen Story und gutem Gameplay. Die Grafik ist doch völlig egal.
 
@MatnacWolf: Naja, völlig egal nun nicht. Aber ja...wenn das Spiel kacke ist...holens 4k/8k oder eine tolle grafik auch nicht mehr raus...
 
@MatnacWolf: Naja, völlig egal würde ich nicht sagen. Aber es kein Grafik Bombast werden. Aber es sollte schon ein wenig Chick sein.
 
@MatnacWolf: Ich schließ mich meinen Vorrednern an. Grafik schafft Atmosphäre und die ist nicht unwichtig. Allerdings kann man sagen das ab 1080p ausreichend Potential vorhanden ist, diese zu schaffen. Und man muss auch nicht so tun als ob alle mit 70" Geräten zu Hause sitzen.
 
@kkp2321: *stöhn* mein aktueller TV hat nur 49"aber mit 4k und HDR+ und der unterschied zum alten 47 Zoll HD ist gigantisch. immer diese Aussage "braucht kein Mensch" mag sein, ich WILLL es aber weil es mir einen sichtbaren mehrwert bietet.
 
@Conos: "braucht kein Mensch" hab ich nirgendwo gesagt. Es ging um die Frage der Notwendigkeit und die sehe ich mit 4k/8k tatsächlich nicht.
Und was heißt denn "nur"? Ich kann diesen Größenwahn nicht nachvollziehen. Ich habe 40" und mehr möchte(!) ich auch gar nicht. Ich würde mir auch nichts größeres kaufen, das nächste wird wohl 43" werden, da 40 nicht mehr produziert wird.
 
@kkp2321: Was hat das mit größenwahn zu tun? Gehst du nie ins Kino oder würde dir da auch nen 40" auf 10 Meter reichen?

Bei Zocken sind mir die Texte schlicht zu klein auf die Entfernung, daher wird der 49ger noch gegen einen 55" getauscht, das ist dann perfekt für meinen Sitzabstand.

Notwendig ist ein TV überhaupt nicht, kannst ja auch Zeitung lesen, aber schließ nicht von deinem Bedarf auf den Bedarf anderer Menschen :)
 
@Conos: Ich gehe tatsächlich nicht ins Kino. Und das zynisches Beispiel ist der ausschlaggebende Punkt. Die Raumgröße entscheidend bei der TV-Größe. Zu Hause bin ich keine 10 Meter vom Fernseher entfernt. Da sind es besten falls 2-3 Meter.
 
@kkp2321: ja und bei 3 Meter kann ich bei 4k kleine Texte nun mal nicht mehr ohne Anstrenung lesen :) daher 55".

Bekannter von mir sitzt 4,5 Meter entfernt daher 65".

Also noch mal, was hat das mit größenwahn zu tun?

Wer sich bei 2 Meter nen 70" dahin stellt soll das gerne machen, halte ich persönlich aber auch für quatsch :)
 
@Conos: Vielleicht brauchst aber auch nur eine Brille?
 
@PiaggioX8: haste dir den witz selber ausgedacht? bin beeindruckt. 12 oder 13 jahre alt?
 
@kkp2321: Ich sitze im Wohnzimmer 4 Meter vom Fernseher weg und habe bei meinem TV (46'') teils Probleme, Texte und Icons in Spielen zu erkennen, weil diese schlichtweg zu klein sind. Somit ist die Frage der Notwendigkeit eines größeren TVs durchaus gegeben und berechtigt.

Mag sein dass du keinen Unterschied zwischen 1080p und 4k siehst, die Mehrheit sieht es deutlich, selbiges bei 60hz vs. 144hz usw.
 
@kkp2321: Mist hab einen 65" OLED in 3,5 Meter Entfernung. Für 4k müsste ich tatsächlich näher dran sitzen, aber hey! Schön ist es trotzdem in 4k zu zocken :-)
 
@MatnacWolf: Die Grafik ist nicht egal denn sie sorgt für Immersion. Da kann jeder sein Ranking haben aber auch Grafik kann den Spielspass beeinflussen. Das Zauberwort ist halt "auch", dieses reflexartige "er braucht schon..." kann ich nicht verstehen.
 
@Matico: Kommt halt drauf an was man so an Spielerlebnissen durchgemacht hat. Ich bin zum Beispiel noch mit Textadventuren groß geworden. OK, das muss isch nun auch nicht wieder haben, höchstens mal aus nostalgischen Gründen. ;)

Aber wenn ich da so an Gothic 1 oder so denke, das waren schon echt geniale Spiele die wirklich Spaß gemacht haben anhand ihrer Story. Und die Grafik war nun eigentlich nicht wirklich gelungen. Ich glaube sogar für damalige Verhältnisse war sie relativ einfach gehalten.

Aber natürlich ist es schon schöner wenn man in einem Spiel athmosphärischen Nebel hat und nicht einfach nur eine weiße Wand oder so, das ist natürlich auch klar. Ich glaube aber das viele Hersteller von Spielen einfach zu sehr auf Grafik achten, viele Ressourcen da rein stecken und dadurch weniger Ressourcen in Story und Gamplay investieren.
 
@Tomarr: Natürlich ist Gothic 1 ein gutes Spiel und Phantasie kann immer helfen. Aber wenn man alte Spiele heute anschaut weiss man, dass das Alter und die Erwartungshaltung damals einfach anders war. Spiele haben damals für WOOOOOW Erlebnisse in Bezug auf Grafik gesorgt, das ist heute nicht mehr vorstellbar. Und das merkt man auch wenn man sie wieder hervor holt. Das ist wie mit Musik. Natürlich liebe ich die Musik von früher und halte die Künstler von damals für die besten - das hat aber auch mit den damit verbundenen Emotionen der Jugend und meinen Erinnerungen zu tun. Objektiv betrachtet sind viele Titel und Storys gut, so atemberaubend wie sie in deiner und meiner Erinnerung sind...ich glaube nicht.
 
@Tomarr: Ja, Zork-I auf apple ][+ mit 80*24 Zeichen....

Und auch jetzt spielen wir noch regelmäßig D&D mit ein paar Leuten am Tisch und ohne elektronische Hilfsmittel....
 
@scar1: PnP ist ja auch wieder etwas anderes. Das mache ich ja auch ab und zu mit Pathfinder.
 
@MatnacWolf: Genau deiner Meinung, spiele seit jeher "nur" auf 1080p auflösung, reicht aber vollkommen meiner Meinung nach. 4k bzw. 8k ist meiner Meinung total overkill.
 
@Andre Passut: Jep, die Grafikleistung von der Switch reicht völlig. Und ich spiele sogar auf 60 (oder 65) Zoll, also keinem kleinen Gerät.
Und auch ältere Spiele wie auf der Wii, PS3 oder sogar Gamecube, machen noch genau so viel Spaß wie vor Jahren.
 
@MatnacWolf: Kann ich nur Mitreden, habe auch noch eine PS3 und sogar noch eine Xbox 360, selbst für die Xbox One reicht 1080p völlig, mein Fernseher ist dagegen kleiner, meiner ist bei 32 Zoll.
 
@MatnacWolf: Nutze auch noch meinen PC mit 1080p in Kombination mit einer GTX960 4GB. Hardware die 4k oder gar 8k kann, kann sich kein Normalverdiener leisten.
 
Was sind denn das für komische Artikel in letzter Zeit? Erst ein billiger Artikel zu einem GTA6, dann ein Artikel zur einer PS5 und jetzt nochmal einen?
 
@saimn: Sony s neue Art um mit der Community zu kommunizieren. Viel schlimmer finde ich diese inhaltsleeren Artikel. Kein einziger Satz dieser Artikel (egal welches Portal) beinhaltet irgendeine belastbare Information, ausser, dass neue Konsolen auf dem Markt kommen werden, irgendwann, vll. nächstes Jahr, vll. später.....
 
@darius_: Es geht um die 8k Diskussion. Dieser Artikel weist darauf hin, dass die Diskussionen um eine mögliche 8k Unterstützung der nächsten Gen aufgekommen ist. Artikel wie dieser sind ein Instrument von Winfuture und Co. um mehr mit der Community zu interagieren. Ich finds super! Wenn ich nur Infos will, dann klicke ich keine Artikel an, die einen solchen Titel haben.
 
@bigspid: es gab bis jetzt keinen einzigen Artikel im Zusammenhang mit den kommenden Komsolen, insbesondere Playstation 5, der irgend etwas relevantes (echte Information) hatte. Jeder Satz spekulation, jedes Wort ein Gerücht, jede Quelle eine Glaskugel. Das ärgert mich. Wenns nix gibt schreibt man nichts. Was aktuell zu den kommenden Konsolen geschrieben wird, fällt unter wünsch dir was und konsolen Stammtisch.
 
@darius_: Ja richtig, die Großen halten sich aktuell noch bedeckt. Ich find die Diskussionen dennoch spannend und interessant. Zumal ich keine Lust habe 15 Foren zu den Themen zu durchstöbern. Man könnte natürlich die Artikel auch Kennzeichnen mit einem "[Diskussion] ..." oder "[Gerücht] ...".

Dann können diejenigen, die nur auf belastbare Infos aus sind solche Artikel direkt weg filtern.
 
@darius_: Die Hersteller wissen selber noch nicht was sie konkret in die neue Hardware einbauen werden. Sie haben ihre Rahmenbedingungen gesteckt und entwickeln danach.

Deshalb hat SONY auf seinem PS4 Reveal Event im Februar 2013 nur das neue PS4 Gamepad gezeigt und nichts weiter zur Konsole. Daraufhin hat Microsoft auf seinem Xbox Event im Mai 2013 nur sein "TV-Schnickschnack" gezeigt. Beide kamen dann auf der e3 2013 zeitgleich mit ihren Produkten an die Öffentlichkeit.

Bei der Xbox 360 war es vergleichbar. Mehr Arbeitsspeicher kam zum letzt-möglichem Zeitpunkt. Die X360 wollte Microsoft mit deutlich weniger Arbeitsspeicher bauen.
 
@saimn: Noch nie was von Suchmaschinenmarketing gehört? :P
 
Die Rechnung im 4 und 5 Absatz ist falsch.
Rein auf dem Papier braucht man nicht die DOPPELTE Rechenleistung, sondern die VIERFACHE.
Weil 8k auf jeder Achse doppelt so viele Pixel hat, ist die Gesamtmenge viermal so hoch.

Wenn man dann von einem Linearen Leistungsanstieg pro Pixel ausgeht braucht man die 4 fache Leistung, also etwa 60 Tflops.

Allerdings kann man so auch nicht rechnen, da hängen noch ganz viele andere Faktoren dran, Optimierungen usw.
Außerdem braucht man in 8k dann auch viel weniger AA womit man wieder Leistung sparen kann.

Der Grundtenor ist allerdings korrekt, die Leistung reicht niemals für flüssiges 8k.
 
@pcfan: wollte ich auch gerade schreiben :-)
 
@pcfan: Wenn man zugrunde legt, dass die PS 4 Pro schon als 4k-Konsole angesehen wird mit 4,2 TFlops, dann wäre die vierfache Leistung 16,8 TFlops und nicht 60. Mann kann nun diskutieren, ob vierfache Pixel auch vierfache Leistung brauchen oder vielleicht etwas weniger.
Zudem ist 8k in Japan schon weit eher ein Thema als in Europa.
Trotz der genannten Punkte denke ich aber, dass der Fokus der nächsten Konsolengeneration auf 4k60 liegen dürfte. 8k ist noch weit davon entfernt, im Markt anzukommen.
 
@Runaway-Fan: + von mir, aber auch skeptisch, weil ich die PS4 nicht für eine echte 4k Konsole halte.

Selbst die XBOX Scorbio, die noch nen ticken schneller ist, kann nicht alles in 4k machen und schon gar nicht mit 60 FPS - klar gibt es einige Spiele, die so laufen, aber dann meistens wo anders wieder reduziert.

Die hat 6 Tflops. Man bräuchte also rein rechnerisch (was wie gesagt auch wieder unsinn ist) die 4 fache Leistung und damit 24 Tflops.

Worin ich auch noch einen Engpass sehe ist die Texturauflösung.
Bei 8k braucht man sehr viel RAM mit hoher Bandbreite um die ganzen Texturen zu speichern und an den Grafikchip zu übertragen.

mit angeblich 16 GB GDDR6 für CPU und GPU Gemeinsam könnte das für 8k ziemlich eng werden, sowohl die Menge, als auch die verfügbare Bandbreite.

Für 4k in guter Quali sollte das aber genug sein.
 
@Runaway-Fan: 4K zu 8K sind nicht doppelte Pixel, sondern vier mal so viele.
 
@Hanni&Nanni: Danke, korrigiert.
 
Um mal auf die Frage am Ende des Artikels einzugehen...

4K finde ich absolut OK. Eigentlich ist für mich 1080p, also Full HD schon in Ordnung. Ist ja nur immer die Frage was man daraus macht. 60 FPS sollten auch ausreichen. Solange nichts ruckelt ist doch auch alles gut. Klar kann man immer gerne Reserven nach oben haben damit Platz für kritische Momente ist, aber jetzt auf Krampf das Ganze zu "inszenieren" nur weil es hätte, könnte, würde mal gehen ist eher Quatsch.

Was den Realismus angeht, so bei Spielen wie Witcher 3 usw. ist bestimmt noch mehr drin. Aber ich glaube da kann man viel über Texturen erreichen. Das sollte heute schon möglich sein, denn Ecken und Kannten sieht man bei heutigen Modellen ja auch nicht. Also diese Polygone wie früher in den Spielen sieht man ja auch nicht mehr. Von daher sehe ich da eher die Texturmacher und die Renderingengines in der Pflicht etwas zu tun. Gras, Bäume, Blumen usw. könnte noch um einiges besser werden.

Wobei ich sagen muss, eineige Autorennspiele haben ja schon sehr Fotorealistische Grafik. Teilweise finde ich das im Spiel sogar hinderlich. Weil der Bildschirm halt noch immer 2D ist und bei übertriebenem Fotorealismus übersieht man schon die eine oder andere Kurve.

Also mein Fazit ist da eher, Weiterentwicklung gerne, aber dieser Krampfkampf der Weiterentwicklung, der muss von meiner persönlichen Seite her nicht unbedingt sein.
 
8K ist nicht anderes als der nächste (vorgeschobene) Grund der Industrie den Privatkunden neue TV Geräte verkaufen zu wollen.
 
@cvzone: Stimmt, aber vor allem neue und "teure" TV Geräte zu verkaufen.
4K sollte mMn noch locker 10 Jahre reichen. Es gibt schließlich noch kaum 4K-Inhalte außer bei den Streaming-Anbietern. Und selbst diese haben eine sehr niedrige Bandbreite, was fürs Auge eher pfui als hui aussieht.
 
8k braucht nach aktuellem Stand kein Mensch. 4k@60fps mit einer dynamischen Auflösungsberechnung wäre optimal. So kann die Grafik hoch geschraubt werden und in schnellen actionreichen Szenen, in denen man ohnehin keine Gelegenheit hat irgendwelche Texturen der Vegetation zu bewundern, ist eine stabile Bildrate gewährleistet.
 
@bigspid: Die Playstation 1 hat das in vielen Spielen bereits so ähnlich gemacht ...
 
@XaverH: Das war auch eine geniale Konsole für ihre Zeit. Da hat auch noch niemand einen Wert auf die Auflösungszahl gegeben, sondern mehr auf den Gesamteindruck geachtet.
 
Als die PS4 neu erschienen ist, haben auch alle gesagt 4K Auflösung ist Blödsinn. Dann wurde mit der PRO nachgeliefert. Ich denke es macht auch sinn für das neue Gerät. Warum sollte man ein Mehrpreis bezahlen wenn der eigene TV eben noch keine 8k mitbringt. Also bitte lieber 4k nativ und dann in 3-4 Jahren als Pro 8K anbieten wenn benötigt.
 
Habe eine Frage, wieso nehmen die keine Nvidia Chips statt von AMD?
 
@Cihat: Vermutlich weil AMD besser mit denen zusammenarbeitet und semi Custom Chips für die entwirft.

Außerdem weil AMD gleichzeitig auch die x86 CPU entwirft und das ja EIN Chip ist mit CPU und GPU.
Nvidia kann nur ARM (z.B. Tegra), was hier vermutlich nicht reicht für die angepeilte Leistung.

Und vermutlich weil AMD ein besseres Angebot gemacht hat als NVIDA.
 
@pcfan: danke für die schnelle und unkomplizierte Antwort
 
Sony soll seine Augen auf machen und die Playstation Plattform für Cross-Play öffnen. Das wäre viel mehr im Sinne der Gamer.
 
@h3tf1eld: Auch wenns Minus hagelt: Glaub mal nicht dass das wirklich jemanden interessiert. Die meisten sind einfach casual zocker und die interessieren sich nicht für cross gameplay.
 
@Lulu2k: Du glaubst nicht, dass es Casual Spieler freuen würde, wenn sie mit ihren Freunden zusammen spielen können, unabhängig davon ob dies auf PC, XBone, PS4 oder Switch spielen?
 
@Rastla: die casual machen sich darüber keine Gedanken... Deswegen sagte ich ja, die interessiert es einfach nicht... Von freuen kann deshalb gar keine Rede sein.
 
Vorallem kostet die rtx 2080 schon 1300 Euro nur die Karte alleine. Dann müsste die ps5 für 8k 2000 Euro kosten
 
Und wer hat das internet dafür?
Solange kein gut ausgebautes netz in Deutschland gibt, lohnt sich das streamen nicht
 
@omegablack: Viele aus den Städten und Vororten können das problemlos nutzen. Sobald du etwas ländlicher bist, brauchst du eben eine klassische Konsole ohne Streamingmist.
 
@bigspid: Ich nutze bis heute klassiche Konsolen mit Disk Laufwerk und ich wohn in der Stadt, Spielestreaming war bisher nie mein Ding.
 
@Andre Passut: Dito. Ich nutze zwar auch gerne mal Sownloadtitel, aber ich will auf meiner eigenen Hardware spielen.
 
@omegablack: Mehr als man denkt... Ich wohne auf dem Land und habe 100k von der Telekom. Meine Eltern wohnen in einem Dörfchen mit 300 Einwohnern, die haben 400k von UM. Zumal Deutschland nicht das einzige Land auf der Erde ist.
 
Guten Tag,
ich kenn kaum eine der 4k TV da Heim steht hatte geschweige eine 8K TV denke halt man sollte sich auf denn normalem Familie konzentrieren das die eine tolles Spiel Erlebnis habe.
und nicht auf Paar Technik Fanatiker die immer das neust habe.
 
@DJArena: Ich hatte bis vor 1 Jahr noch einen 720p Fernsehr, jetzt hab ich seit 1 Jahr ein 1080p Fernseher. 4k ist gar nicht in meinem Universum vorhanden. XD
 
@DJArena: Bei manchen Nutzern frage ich mich, ob es wirklich nötig ist, dass deren Buchstabensalat ins Forum gekippt wird. Morgens um 4:30 Uhr kappiert man hier überhaupt nicht, was ausgesagt wird.
 
Reicht euch die Qualität der 4K-TVs: ja, hab selber "nur" 1080p Beamer
Soll eher in Richtung (viel) besserer Grafikqualität und höherer FPS-Raten gehen: ja, unbedingt
 
Auf einem Fernseher/Bildschirm sind 8K nicht wirklich nötig.

Relevant wird diese Größe jedoch dann, wenn Sony es mit VR wirklich ernst meint.

1080p ist Matsch. Als Spieler, der noch die Zeiten von 320x240 Pixeln beim spielen kennt komme ich damit zwar klar, dennoch ist auch mir das direkt ins Auge gefallen. Und die Wirkung der Auflösung ist in einer Brille definitiv störender als auf einem Bildschirm.

4k wird zwar weniger Matsch sein, jedoch immer noch Matsch bleiben.

Wirklich interessant wird es ab 8K, wobei ich nicht glaube, dass das schon für "Retina" reichen wird von der wahrgenommenen Pixeldichte.
 
Fake News! Tetris würde bestimmt in 8K mit 1000 FPS laufen :D
 
@mgutt: Pong bei 1000 fps!
 
Ich wünsche mir von der PS5 eine PSVR2 mit native 4K Unterstützung.
 
Irgendwann ist auch mal gut 8k, 16k, 32k irgendwann klebe ich mit der Nase am TV und sehe keine Pixel mehr...

Sinn machen würde es maximal für VR
 
FullHD reicht mir vollkommen, auch auf einem 4K-TV. Im Spiel schaut niemand auf die winzigen Pixel, wichtig ist statdessen, dass die Grafik schön aussieht und alles flüssig läuft, ohne Ruckeln. Selbst wenn die Hardware 4K könnte, spart man mit FullHD jede Menge Rechenleistung und damit Strom und Abwärme ein. Von 8K ganz zu schweigen. Vielleicht kann man das in Zukunft aber auch im Menü einstellen ... dann kann, wer auf Biegen und Erbrechen will, gerne 4K oder 8K wählen, ich nehme FullHD.
 
Auf der Xbox One S gibt es noch Spiele die nicht mal natives Full HD hinbekommen und in 900P laufen. Auf der One X gibt es noch viele Full HD Titel, einige UHD mit Checkerboard Rendering und nur ganz wenige native 4K Titel, dazu meistens mit 30fps.

UHD/60fps dürfte also die Messlatte sein an der sich die kommenden Konsolen wohl wieder die Zähne ausbeissen. Wer da schon von 8K träumt, sollte wohl mal die Finger von den Drogen lassen oder wünscht sich wohl Playstation 2 Grafik in 8K und 30fps. Das kann es ja dann auch nicht sein.
 
...21:9 Grafikoutput und 21:9 Spiele, ebenso nachträgliche Upgrades der PS4 Spiele auf 21:9 - ansonsten gibt es keine Playstation, sondern ein PC ( Filme sind 2.39:1 und Spiele haben es gefälligst auch zu sein! )...
 
@BennyWohlgemuth: Wie geht das auf 21:9 bräuchte ich aber dann einen noch breiteren TV, im Verhältnis zur Höhe oder?

Hab da gelesen das Spiele das Format haben müssen sonst sehe ich da nicht mehr?
Bei 21:9 Filmen hab ich ja dann keine schwarzen Balken mehr, aber bei 4:3 links und rechts Balken. Da gab's mal nen Philips TV der sollte dann ranzoomen bei 4:3, wo es hieß das Bild würde dann schlecht aussehen. Was passiert dann bei 16:9 Filmen, da hab ich da dann Balken oben und unten? Jedenfalls wenn jeder Film 21:9 in jedem Land ist, wird es hier wieder 10 Jahre dauern, bis das hier Standart ist XD
 
@BennyWohlgemuth: Was für ein Blödsinn...falls möglich greife ich auch immer zur IMAX Variante eines Films, die 16:9 oder zumindest 16:10 bietet. Ein Spiel das mir dämliche nutzlose schwarze Balken oben und unten ranklebt? Sicher nicht!

Falls ein Spiel eine solche Auflösung unterstützt, schön und gut, aber die Masse spielt noch immer auf einem 16:9 TV. Auf die paar wenigen, die sich einen entsprechenden Monitor gekauft haben, können die Konsolenhersteller auch verzichten. Mit so speziellen Anforderungen, hol dir definitiv immer lieber einen PC ;)
 
@bigspid: Korrigiert mich, wenn falsch, aber IMAX ist meines Wissens nach so gemacht, dass hier auch mit größerem Abstand gefilmt wird. Also praktisch der Weitwinkel von 21:9 und zusätzlich noch mehr Sichtfeld oben und unten. Irgendwie so war das.... Kann mich aber auch irren.

Generell ist aber 21:9 dazu gedacht das Sichtfeld links und rechts zu erweitern und nicht oben und unten was wegzunehmen... Und das klappt auch in gefühlt etwa 95% aller Games einwandfrei. Zumindest am PC. Wenn du ein Spiel auf nem 21:9 Monitor darstellst und links und rechts die flächen zukleben würdest, so dass du wieder auf 16:9 kommst, dann hast du tatsächlich 1:1 die gleiche Darstellung, wie auf nem 16:9 Monitor. Da wird idr. nix abgeschnitten, nur hinzugefügt.
 
@Laggy: Ja da kommt dann aber auch das Field of View zum Tragen. Falls ein Spiel das FOV beibehält und seitlich erweitert wird, ist das ja in Ordnung. Wird aber nativ ein breiteres Bild ausgegeben, sodass oben und unten schwarze Balken entstehen, ändert sich das FOV, wird damit höher, und die Darstellung auf dem Bildschirm damit "kleiner", also wie der Effekt, wenn man raus zoomt.
 
@bigspid: das FoV muss bei 21:9 natürlich breiter sein. Du hast aber keinen Rauszoom effekt und es wird auch nix abgeschnitten. Es ist exakt so wie ichs beschrieben habe. Du siehst einfach nur links und rechts mehr.

Das interessante an der Sache ist, dass nahezu alle Spiele ihr FoV immer vertikal festlegen, wodurch man als 21:9 Nutzer nichtmal das FoV manuell einstellen muss, um von 21:9 durch ein breiteres Sichtfeld zu profitieren.

Wenn man also bei 16:9 von einem typischen FoV von horizontal 90 Grad und Vertikal 60 Grad ausgeht, dann setzt das Spiel intern nur die 60 Grad vertikal fest (selbst wenn man als Spieler nur das horizontale fov justieren kann, rechnen die Spiele den eingestellten Wert intern immer auf basis eines 16:9 Verhältnisses auf ein vertikales fov um!). Das horizontale FoV skaliert dann völlig frei mit der Breite des Monitors (eben entsprechend des Seitenverhältnisses horizontal zu vertikal). Bei 16:9 hast du entsprechend 90 Grad horizontal, bei 21:9 dann automatisch etwas über 100 Grad Horizontal (obwohl du 90 eingestellt hast!) und bei mehreren Monitoren entsprechend des Seitenverhältnisses noch mehr.
Das Verhalten wird in den Spieleengines meistens als HOR+ bezeichnet.
So ist eben sicher gestellt, dass egal ob auf nem 4:3 Monitor oder auf nem ultrabreiten 32:9 Monitor das Sichtfeld in der vertikalen bzw. in der höhe immer identisch ist. Somit wird nie was abgeschnitten oder raus/rein gezoomt sondern seitlich immer nur hinzugefügt.

Wie gesagt, es gibt wenige Ausnahmen, aber die sind wirklich sehr selten. Die allermeisten Spiele nutzen HOR+

Ich hoffe, das ist halbwegs verständlich. Der Sachverhalt ist in der Kürze dann doch etwas komplex und verwirrend...
Besitze übrigens selbst seit mehreren Jahren einen 21:9 Monitor.

EDIT: Hier noch zur Veranschaulichung:http://www.wsgf.org/dr/witcher-3-wild-hunt/en
Da siehst du eine Animation die durch die Screenshots durchschaltet. Da sieht man dann deutlich, wie sich HOR+ verhält. Die Screenshots sind natürlich alle ohne manuelle Anpassung des FoV aufgenommen worden. Sie geben also genau das wieder, was passiert, wenn man den Monitor wechselt und nur die Auflösung passend zum Monitor ändern würde.
 
@Laggy: Moin, doch war recht verständlich, danke :)
Was ich aber meinte ist, wenn die Spiele jetzt wie von BennyWohlgemuth gefordert, zwangsläufig in einer 21:9 Auflösung dargestellt würden, dann würden sich eben die schwarzen Balken oben und unten ergeben. Und mit einem fixen FOV (ist ja meist bei Konsolenspielen nicht einstellbar) wäre das FOV in der vertikalen zwar bei Standardwert 60, durch die Balken oben und unten an einem 16:9 TV dann aber kleiner dargestellt. Daher das "rauszoomen".
Mal ganz davon abgesehen, dass die Studios garantiert nicht eine doch recht wenig verbreitete Auflösung als Standard vorsetzen werden.
 
@BennyWohlgemuth: Bitte kein 21:9 bei Konsolen, dass ist hässlich, auf dem Handy stört mich dass nicht, aber bei Konsolen soll finde ich dass Bild nicht immer mehr in die breite gehen sollte.
 
Man müsste ein Ps Os kaufen können, den Controller dazu und das ganze dann am Pc zocken können. Den widderum an Tv angeschlossen. Jeder die ssd, gpu, die er will.
Die Treiber läd sich die Hardware aus dem Internet.
Dann würde ich riesen Gehäuse nehmen, oder alles in den Wohnzimmer Schrank bauen.
Null Lüftergeräusche, alles schnell genug und gut ist.

Das die Ps5 8K mit 60-120fps kann und mindestens 1 oder mehrere 2080 ti hat glaube ich nicht.
Bei guter Hardware kostet die dann ja mindestens 400-600€ evtl. noch mehr plus die wollen ja auch was dran verdienen.

Selbst wenn 999€ gerechtfertigt sind für gute Hardware.
Das kaufen dann Kunden, die mehr Geld haben.
Familie mit 2 Kindern wird bestimmt nicht ne Spielekonsole für 999€ kaufen.

Denke wenn das Ding 4K bei 60 fps kann ist es in Ordnung.
Warum spiele ich immernoch Amiga, obwohl die Grafik sch..ist, weil die Spiele Spaß machen.

Auch wenn Battelfield in 32K am 65" Tv gut aussieht, ich spiele lieber in 2K am Pc.
Sowas lässt sich am Pc besser spielen.

Videothek Besitzer sagte mir die Leute nehmen die Dvd zum leihen obwohl die Bd dasselbe kostet. Kenne niemanden der nen 4K Tv plus den teuren 4K BD Player hat.

8K hat für mich den Vorteil, das die 4K Oled Tv schon wieder alt sind.
Die Preise dadurch fallen.

In 5 Jahren wird es nen 16K Thread geben, wo Leute dich ärgern, das der Tv so teuer noch ist lol
Hab mir gestern nen 8K Samsung spaßhalber angesehen und Panasonic Oled 4K 65".
Werd mir nächstes Jahr den Pana kaufen und gut ist.

Zumindest bei den Tv Geräten sollten die Hersteller mal 120hz als einführen und nicht 4 oder 8 K mit 60hz. Mein Röhre hatte schon 100Hz. Kann ich ja gleich Ntsc kucken.
 
@Amiland2002: da PC und konsolen hardware heutzutage nahezu identisch sind sollte das eigentlich kein problem sein, und nicht jeder kann sich einen guten PC leisten, der Konsolenverkauf wird darutner schon nicht leiden
 
@cs1005: Ne leiden nicht aber die geben das Os niemals offiziell raus wie bei Mac OS genauso. Emulation kann man vergessen. Habe nix gegen eine Playstation werde mir die 5 kaufen, wenn sie 4K mit 60 FPS kann ist mir die Stark genug von der Leistung.
Aber wenn ich lese wie laut die PS ist und die Hardware schwach, das meinte ich. Ein PC ist nicht viel teurer, kann man noch aufrüsten, von der Kühlung her stärker und leiser..
Was ist ne Konsole im Prinzip dasselbe nur das Os ist an das System angepasst, die Hardware reingequetscht, wie beim Notebook. Deswegen meinte anders ist besser, aber wie Apple ist deren Gewinn die verkaufte Hardware.
 
Die TV Industrie gehen die Ideen aus. HDR war wohl die letzte gute Idee, die bringt mehr als reine Pixelschlacht. Nur es wird darauf hinauslaufen dass in 5 Jahren dann von 10bit auf 12bit herauf geht und nachher noch auf 16bit. Und dann ist das Ende der Fahnenstange was ein menschliches Auge noch wahrnehmen kann auch erreicht. Was nützt es irgendwann Bilder zu generieren die besser sind als was das menschliche Auge wahrnehmen kann. Wie gross muss ein TV sein dass 8K Sinn macht? Wenn man nicht nach dem THX Standard (der veraltet ist) sondern nach DPI geht, was ja Sinn ergibt, dann müsste man bei 8K und sagen wir 2m Sitzabstand eine Bilddiagonale von 5m haben. Darüber kann ich es nicht angeben, weil da die Tabelle die ich mal gefunden habe aufhört. Aber anders gesagt: bei einem 75" 8K TV darf ich maximal 77cm davon weg sitzen, sonst kann ich anfangen die Auflösung zu drosseln! Das ist normalerweise ca. der Sitzabstand den man bei Monitore am PC hat, sprich so ein 75" 8K TV wäre ein guter Monitor, aber mit den 102° Sichtbereich kommt dann auch nicht jeder klar (ca. 40° wird bei Monitoranwendungen empfohlen).
 
news flash: niemand schickt mehr affen zum mond. over. nja ach was .. als ob damit jemand gerechnet hat xD evtl vor 2 oder 3 jahren als auflösung noch so ein großes thema war. aber niemand meckert an 4k. weils da eben nichts zu meckern gibt mit dem passendem panel. aus die maus. obergrenze erreicht. zumindest für bisherige handelsübliche größen. der ppi wahn bei den smartphones war grausam.
 
Wer hat denn noch Zeit zum spielen frag ich mich? Der Arbeitsmarkt Service in Österreich läßt arbeit shwänzen nimmer zu. Alle müssen anpacken jetzt, weiß aber nicht wie das in Deutschland geregelt ist.
 
@lalalala: Ich habe genug Zeit, arbeite nur Teilzeit in der Pflege.
 
@lalalala: Und dazu noch als Leasingkraft, heißt ich habe jeden Monat meine freien Wunschtage.
 
@Andre Passut: Teilzeit und Leasingkraft ..oh MannOmann, ich glaube ihr habt bei den Wahlen das Kreuzchen an der falschen Stelle deponiert ..haha !!
 
@lalalala: Arbeite du doch mal Vollzeit in der Pflege, ist nicht für jeden was. Und ich bin schon seit 7 Jahren Leasingkraft. Fest in einem Heim arbeiten kommt für mich nicht in Frage, die Freiheiten und dass Gehalt was ich momentan habe und bald sogar noch mehr, kann mir eine feste Stelle einfach nicht bieten.
 
@Andre Passut: Ich hoffe für dich das du auch in eine private Altersvorsorge investierst. Die staatliche wird da nicht reichen.
Ein Kollege von mir war LKW Fahrer, hat sehr gut verdient um die Ecke herum.
Nach 40 Jahren Vollzeit in Österreich bekommt er nun 1.500.- Euro
Das reicht grad noch aus zum überleben mit Wohnung, Auto usw. Aber für Teilzeit Arbeiter in Rente, da gibts nur so um die Euro 500.- monatlich. Pensionisten mit so einer kleinen Rente dürfen aber dazu verdienen, sprich sie können Stundenweise arbeiten gehn um die Rente aufzubessern. Das ist der Nachteil wenn ma nicht Vollzeit beschäftigt war.
 
Also ich für mich brauche keine 4K und schon dreimal keine 8K-Inhalte. Wenn ich so scharfe Details sehen möchte, gehe ich raus in die Welt. Dort ist alles in Superduperultramegahighdefinition bei unendlichen FPS. Am TV reicht mir HD und am PC reicht es mir auch. Halte 4K schon für Energieverschwendung. Nur meine Meinung.
 
was Gamer brauchen ist Unterhaltung und eine gute geschichte!
 
@AlexKeller: Und schicke Grafik. Was nützt mir ein gutes Spiel, wenn es aussieht wie von der Dampfwalze überrollt?
 
Für alle PS-Fans eine Klarstellug:
Die PS5 wird über die GLEICHE (OFFLINE) Grafikleistung verfügen wie die XBox "Next".
ONLINE sieht es etwas anders aus, da Sony über keine eigenen Cloudstrukturen verfügt
werden MS und Google über spezielle MultiGPU-Techniken nach oben hin OFFENE Leistung
anbieten können, wo die PS5 auf ihre OFFLINE-Leistung beschränkt bleiben wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr TP-Link Archer T2U NanoTP-Link Archer T2U Nano
Original Amazon-Preis
14,90
Im Preisvergleich ab
13,38
Blitzangebot-Preis
11,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles