Kehrtwende: Tesla senkt die Preise für die Supercharger wieder leicht

Tesla Motors hat sein Angebot für die Lademöglichkeiten an den Superchargern in Deutschland noch einmal nachgebessert. Nachdem Tesla die Preise in ganz Europa verhältnismäßig drastisch erhöht hatte, folgt jetzt die teilweise Kehrtwende. mehr... tesla, Elektroautos, Ladestation, Ladesäule, Supercharger Bildquelle: Tesla tesla, Elektroautos, Ladestation, Ladesäule, Supercharger tesla, Elektroautos, Ladestation, Ladesäule, Supercharger Tesla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Übersicht der Preisentwicklung ist irgendwie bescheiden. Ich lese da Preissenkungen in allen Ländern raus.
 
@eisteh: Ja, seh ich ein - ich habs ein bisschen übersichtlicher dargestellt und die eigentliche Preisersparnis benannt. Zudem alles, was günstiger wurde rot eingefärbt, jetzt sollte es klarer sein :)
 
Irgendwie ist die ganze Abrechnung nicht re ell. Warum wird nicht pro kWh abgerechnet. Ob ich 20 kWh in 20 min oder 40 min in den Akku plörre, sollte eigentlich nicht ausschliesslich ausschlaggebend sein, denn 20 kWh Energie sind 20 kWh Energie und die gehört es zu bezahlen und nicht die Ladeleistung....
 
@TheBigHello: doch ist es, denn je höher die Ladeleistung, desto mehr Energie geht in Wärme verloren. Man darf also nicht die reine Ladekapazität des Akkus betrachten.
 
@FuzzyLogic: nun, der vorbildliche BWLer würde einfach einen kostendeckenden kWh aufschlag für die Wärme/Leitungsverluste draufhauen und gut ist. Wie ich schon schrieb "... nicht ausschliesslich..."
 
@TheBigHello: Auch die Technik hierfür ist teurer und schlussendlich ist eine kürzere Ladezeit bei Elektroautos ein verkaufsargument, deshalb ist das auch ein hochpreis feature
 
@FuzzyLogic: Eher Umgekehrt, wärm mal 1 l Wasser mit ein Heizstab 3kWh und mit 0,5kWh auf. Der mit der höhere Leistung bringt das Wasser schneller zum kochen, aber der kleiner braucht mehr Energie bis das Wasser kocht ist weil es länger braucht und in der Aufwärmphase sich geichzeitig Abkühlt, Wärme wird and der Umgebung länger abgegeben bevor man es nutzen kann. Deutlicher wird es mit einen noch kleineren Heizstab.
 
@Montag: Um 1 Liter Wasser von 0° Celsius nach 100° Celsius zu bekommen benötigt man genau 0,12 kWh - mit 3 kWh wäre das Wasser (mehrfach) vollständig, mit 0,5 kWh wäre das Wasser zu ungefähr 90% verdampft (Anm.: mit 0,58 kW zugeführter Energie erwärmt und verdampft 0°C warmes Wasser zu 100%).
Und wenn man nun bei den 0,5 kwh einen 5000 Watt (5 kW) Heizstab einsetzt und bei den 3 kWh einen mit 200 Watt (0,2 kW), führt man dein Experiment komplett absurdum.
Die Einheit, die du suchst ist kW - also Kilowatt, das bezeichnet hier die Leistung, die ein Gerät imstande ist zu erbringen. Die kWh, also Kilowattstunde hingegen ist eine Messgröße, die bezeichnet, wiewiel Energie in welcher Zeit aufgebracht wird/wurde.
Wenn also ein Tauchsieder mit 2 kW Leistung eine Stunde lang lief hat er 2 kWh verbraucht - nach einer halben war es entsprechend nur 1 kWh. Den 200 Watt-Heizstab muss man für 2 kW hingegen 10 Stunden laufen lassen.
Ja, hört sich jetzt nach Klugscheißerei an, ist es auch. Dein Beispiel führte aber so wunderbar zutage, wie wichtig es ist die richtigen Einheiten zu verwenden, dass ich mich nicht zurückhalten konnte ^^
 
@Montag: sorry aber dein Kommentar ist auf so vielen Ebenen falsch und unpassend, dass mir schlicht die Geduld fehlt darauf adäquat zu antworten :D
 
@TheBigHello: Es wird doch pro kWh abgerechnet nur in Deutschland nicht.
 
@TheBigHello: Die hohe Last über 60KWh belastet die Transformatoren, es kann auch nicht jeder mit 100KWh laden an den SuperChargern. Wenn mehrere Autos parallel Schnellladen kommt es zur Drosselung. Es kann jeder im Tesla bestimmen mit wieviel Ampere er laden möchten. Schnelladen kostet eben etwas mehr da die Infrastruktur stärker belastet wird und nicht immer grenzenlos billiger "grüner" Strom zu Verfügung steht.
 
Wie lange braucht man den um einen Tesla aufzuladen? 40Cent/Minute finde ich jetzt erstmal ziemlich viel.
 
@Memfis: mit normalen Ladesäulen 2-4 Stunden (kommt auf den Akku an und wie viel Strom die Säule wirklich liefert)
mit öffentlichen Schnellladesäulen zwischen 30 min und eine Stunde.
Mit dem Supercharger 10-20 min.
 
@Memfis: Eagles sind recht optimistisch, es ist abhängig vom Modell...am supercharger dauert das für model s und x in etwa 20 Minuten für 80%, Model 3 dasselbe in 40 Minuten.
https://praxistipps.focus.de/tesla-ladedauer-ueberblick-ueber-alle-fahrzeug-modelle_104989

Die letzten 20% dauern länger, bei s und x hängt man für 100% relativ lange dran (+40 Minuten...also etwa 1 Stunde bei s und x...bei model 3 keine Ahnung)
-> es lohnt also nur sehr bedingt die letzten 20% auch zu laden
 
@Memfis: man lädt sowieso nicht auf 100% bei den Superchargern, max bis 80% und das dauert in der Regel nicht lange. 10-30 min ist sehr realitisch.
 
@MrDrBoobs: Und das ist das schöne, was die Hersteller verschweigen.

Liegt der Akkustand < 80 Prozent hat man nie die versprochene Leistung des Fahrzeuges.

Nur zwischen 80-100 Prozent.
 
Braucht es da noch Worte? 46 Cent pro Minute.

Also wenn alles optimal läuft wären das die 60 kW in einer Stunde.

0,46*60 = 27,60 Euro.

Beim aktuellen Strompreis von ca. 28 Cent wären es effektiv aber 60 x 0,28 = 16,80 Euro

Und das lustige ist ja, dass sich bei mehreren Ladenden ja die Leistung senkt. Also bekommt
man in der Stunde nicht einmal die 60 kW.
 
@andi1983: Nein, wenn alles optimal läuft, lädt man 20min mit 120kW und fährt weiter.
0,40*20=8
aktueller Strompreis liegt auch eher bei 30cent
0,3*40=12
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:30 Uhr Ukuu Rot Senioren-Handy mit großen Tasten und ohne Vertrag, Mobiltelefon Mit Notruf-Knopf und Taschenlampe 2,4-Zoll-Display Dual SIM KlapphandyUkuu Rot Senioren-Handy mit großen Tasten und ohne Vertrag, Mobiltelefon Mit Notruf-Knopf und Taschenlampe 2,4-Zoll-Display Dual SIM Klapphandy
Original Amazon-Preis
29,88
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,98
Im WinFuture Preisvergleich