Vor allem Raubkopierer: Hunderttausende Windows-Rechner angreifbar

Ihren Ursprung hat die Lücke im alten Zero-Day-Arsenal des US-Geheimdienstes NSA. Während gut gewartete Systeme schon lange geschützt sind, zeigt ein aktueller Bericht, dass immer noch hundert­tausende Windows-Rechner von der ... mehr... Lücke, Ransomware, Erpressung, WannaCry, erpressungstrojaner Bildquelle: WannaCry Lücke, Ransomware, Erpressung, WannaCry, erpressungstrojaner Lücke, Ransomware, Erpressung, WannaCry, erpressungstrojaner WannaCry

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In Zeiten, wo man Win 10 pro Keys für ~10€ bekommt und somit ein legales, patchbares System hat, unbegreiflich. Oder macht doch ein Linux drauf. Nein, bin kein Linux Jünger, aber immer noch besser, als ein angreifbares, uraltes Windows.
 
@tObIwAnKeNoBi: Ich habe erst letztens einen Laptop mit "gecrackter" Win7 Ultimate (Installationszustand ohne Updates) in den Fingern gehabt. Folglich sind denen wohl ~10€ noch zu viel... und bei eBay geht es auch noch bei weitem günstiger!-.-

Nur solchen Personen habe ich mittlerweile auch die Hilfe verweigert, wenn das System (wegen fehlender Updates) nicht mehr funktioniert! Eine Person hat sich geweigert die Netframework-Pakete zu installieren, da der PC dadurch zu langsam wird (stimmt ja, aber bei einem Zwei-Kern-System ist das ja fast geschenkt) und mich dennoch angepflaumt, weil ich ihm die Software nicht installieren wollte (hat halt aktuelles Netfamework vorsausgesetzt!).... Jede(r) muss es selbst wissen, aber darf dann anderen nicht die Fehler zuschieben....
 
@ChristianH4: Bei einem Aktivierten und Legalen Windows wo die Lizens weggenommen wird, warum auch immer, dann schreck ich auch vor cracken nicht mehr zurück. Meist, weil man die Festplatte tauscht oder das Motherboard tauscht und das Board den Key gehalten hat. Lässt sich dieser Key oft nicht mehr verwenden. Er bleibt gesperrt. Auch wenn Windows nicht aktiviert ist, kann man es aktuell Patchen, das ist mittlerweile auch kein Problem mehr. Da hat Microsoft wohl aus der Misere gelernt. Denn unter XP konnte es tatsächlich passieren, wenn das System nicht registriert war das keine Patches mehr ankamen bevor man es wieder reregistriert. Kam aber extrem selten vor, trozdem nerfig gewesen!
 
@MancusNemo: Das kann ich verstehen, nur das "cracken an sich" ist für mich nicht das Schlimmste... Die sollen machen wie sie denken in der Sache. Was mir nur auf den Senkel geht: Diese Updateverweigerung und sich dann wundern, weshalb ihr PC eine wandelnde Seuchenschleuder ist....

Unter WinXP hab ich vor 3 Monaten alle Updates bekommen bevor ich Windows aktiviert hatte. Da ich dooferweie nur eine SP2-CD gefunden habe (Wer kennt es noch, 15 XP-CDs gebrannt und keine einzige auffindbar^^), musste ich zuerst auf SP3. Da hat es mir die Testphase von 30 Tage auf 14 herabgesetzt. Aber alle Updates hat es geladen bis zum Schluss. Ob das mittlerweile auch mal geändert wurde? Keine Ahnung... Ist schon was her :D
 
@ChristianH4: Windows 7 ist das geilste, wenn die Registrierung nicht klappt muss man nur eine Datei löschen... ;)

XP ist bei mir komplett ausgestorben mittlerweile. Der Letzte Rechner wurde anfang dieses Jahres auf Linux Mint umgestellt. Ist aber anfang Sommer an Netzteilversagen gestorben. Troz Netzteilaustausch, alles gebraten gewesen. Die Netzteil-transpalntation war also unnötig. :( Die Arbeit muss jetzt ein Lenovo X220 verrichten mit Windows 10 drauf!
 
@MancusNemo: Ich habe nur noch ein T61p mit WinXP drauf, aber auch nur weil ich zu faul bin dafür ne SSD zu kaufen und dann Win10 zu installieren. Faktisch wird das T61p derzeit nicht genutzt :P

Das letzte WinXP hab ich aufgesetzt, um einen Laptop mit Original-Betriebssystem zu verkaufen :P Sonst hab ich überwiegend nur noch 7 und 10 im Einsatz
 
@ChristianH4: Ich hab Windows 10 nur noch zum Zocken im einsatz. Sonst nur noch Linux. Zocken geht zwar auch unter Linux aber fühlt sich eher an wie Steine klopfen. Daher nutze ich dafür die bequemlichkeiten von Windows aus. Aber der Rest geht ganz gemültich unter Linux. 7 nutz ich nur noch zum Webradio machen. Das aber auch immer seltner wird.

Wenn Steam das Zocken unter Linux revolutioniert dann könnte das der Todeststoß bei mir für Windows sein....
 
@MancusNemo: Bei einem Festplattenwechsel musst du Win10 nicht erneut aktivieren, bei einem Boardwechsel in der Regel schon was aber wenn du einen legalen Key (COA) hast auch kein Problem ist, hast du ein MS Konto musst du diesen nichtmal eingeben + kannst ihn auf diesem Wege am einfachsten auf einen anderen PC übertragen.
 
@PakebuschR: Klar, das weiß ich und kenn ich auch, aber es gab schon Fälle wo es nicht funktionierte! Mit der Festplatte das war tatsächlich beim Kumpel seinem Privatkram. Von einer 500 Gig auf eine 3 TB Platte umgezogen. Key ging nicht mehr. Ich hab nicht lange gefackelt... Und er hatte auch die nase voll!

Nicht jeder will seine Keys in die Cloud an ein Konto hängen. Und wenn dann das Board abraucht wars das...

Oder Key geht nicht. An einem andren Rechner probiert geht. Key wieder deregistriert und wieder probiert, geht nicht. Also nicht lange gefackelt, war neulich bei einem Netbook so...

Was oft noch Hilft ist die total äzende telefonische Aktivierung, aber alleine ob die noch funktioniert ist auch grundsätzlich Glück. Äzend.
 
@MancusNemo: Wenn nicht per Internet dann telefonisch aktivieren, ist kein Problem wenn man einen gültigen Key hat, bei Win10 wäre dies aber nicht erforderlich wenn es rechtmäßig aktivert worden wäre, sobald die Internetverbindung besteht ist es dann auch aktiviert wenn nicht doch mehr an der Hardware geändert wurde.

MS Konto braucht man nicht und kann auch mit einem lokalem Konto arbeiten, die Bindung erleichtert die Sache nur, gerade wenn das Board abraucht und dieser im eigenen Konto hintergebt war hat man ihn so gesichert und jederzeit verfügbar. Den BOS Key kann man aber auch auslesen solange das Board funktioniert und dann eben wieder eingeben/jederzeit aktivieren. (nicht mit dem generischen Key verwechseln, der nützt einem nichts)
 
@tObIwAnKeNoBi: Über das "legal" darf man bei 10€ jedoch noch disskutieren. Oder meinst du ein ein mal aktivierbares Windows?
 
@unbound.gene: Ne, habe z.B. eins von Mmoga und es läuft schon seit erscheinen und wurde auch schon so einige Male installiert (neue SSD etc.) Und es ließ sich auch immer wieder, ohne Probleme, aktivieren. Ok, kann sein, dass es 12 oder 14€ gekostet hat, aber alles ist seit dem gut.
 
@tObIwAnKeNoBi: Glück einen ehrlichen Verkäufer gefunden zu haben oder Limit noch nicht ausgeschöpft - so schnell sperrt MS die Keys in der Regel nicht, hängt davon ab wie oft der Key schon die Runde gemacht hat.
 
@tObIwAnKeNoBi: Wie wäre es damit SMB v1 einfach abzustellen.
 
@tObIwAnKeNoBi: Key. NICHT Lizenz! DAs ist ein unterschied!

https://www.youtube.com/watch?v=M3bezYerYxQ
 
@tObIwAnKeNoBi: Gibt den key sogar für etwas mehr als drei €...

https://www.rakuten.de/produkt/microsoft-windows-10-pro-vollversion-professional-key-top-angebot-2312919260
 
@tObIwAnKeNoBi: Wie legal diese "~ 10€" Keys dnan sind, steht auf einem anderen Blatt, siehe z.b. PC Fritz. Ich finde es viel Schlimmer, wenn sich jemand mit 10.000en illegalen Lizenzverkäufen bereichert, als wenn eine Privatperson eine "Raubkopie" für private Zwecke nutzt.....
 
Ich muss ja doch irgendwie zugeben, dass mir das total egal ist was andere mit ihren System machen. Sollen Sie doch die Viren, Malware und co bekommen. Ist ja nicht unsere nerverei, welxhe die Systeme pflegen.

Allerdings nervt mich dann doch wieder der Gedanke, dass dadurch Botnetze und co gefördert werden....

Und woe schon erwähnt... für 10 Euro auf der legalen Seite zu sein ist nun wirklich kein Grund mehr es nicht zu machen...
 
@St3ini: Andere können mit Ihren OFFLINE System machen, was sie wollen.
Mit Online Systemen ist es aber wie im Straßenverkehr. Da kannste auch net machen, was du willst, weil du sonst andere gefährdest.
 
@St3ini: Für 10 Euro den gebrauchten Lizenzkey vom Nachbarn oder so ist OK aber im Web gerät man da eigentlich eigentlich nur an illegale Keys auch wenn die Aktivierung einmalig klappen mag.
 
Alter Falter - da sind wieder Experten am Drücker.
Das mit den "Raubkopien" ist definitiv ein Schmarrn.
Auch die "Raubkopien" werden tadellos mit jedem Update versorgt.
Das geht mit jedem Produkt von MS. Zumal MS die Updates ja auch zum manuellen installieren anbietet.
Im zweifelsfalle nimmt man die WF-Update-Packs. Funzt bestens.

Ich bin auch gerne bereit gegen Kostenübernahme das jedem Experten vorzuführen und dann um die Ohren zu hauen.
 
@LastFrontier: Hab mich auch gefragt was das wieder ist.
Auch wenn Windows per Toolkit frei geschaltet ist gibt es Updates...
 
@Paradise: Je nach Crack eben nur bis zum nächsten großen Upgrade oder der Virenscanner ihn von der Platte fegt, da haben viele schon aus vorsicht die Updates abgeschalten bzw. bewusst nicht installiert und sitzen eben auf einem alter und/oder ungepatchten OS.
 
@PakebuschR: Das man so was wie AutoKMS zu den Ausnahmen hinzufügt sollte wohl klar sein. Oder man drückt einfach selbst alle 180 Tage aufs verlängern Knöpfchen.
 
@Paradise: Ein Upgrade überlebt der in der Regel dennoch nicht und für manche ist es anscheinend einfacher die Updates zu verweigern. Die meisten haben eh einen Win7 oder 8.x Key und bräuchten diesen nur eingeben um Ruhe zu haben aber das ist dann auch schon zuviel bzw. sind einfach unwissend.
 
@PakebuschR: Was heißt ein Upgrade?
Es geht um Updates und da gabs bei 7 und 8.1 nie Probleme.

Ich hab mehrere 8 Keys aber setze oft neu auf und bastel rum.
Per Internet aktivieren ging schon des öfteren nicht obwohl es dann per Telefon ging. Bevor ich 25 Ziffern ins Telefon eintip und mir dann jeden Block zweimal ansagen lasse damit es auch richtig ist, hab ich schneller AutoKMS ausgeführt.

Geht Telefon überhaupt noch? Bei Office wurde das doch abgestellt wenn ich mich richtig erinnere.
 
@Paradise: Bei Win7 gab es zumindest ein Service Pack aber auch über die Automatischen Updates gab es auch einen Echtheitscheck: https://praxistipps.chip.de/windows-genuine-advantage-entfernen_12901

Aktivierung per Internet geht nur bis 4mal, dann muss telefonisch aktiviert werden dann gehts glaube wieder per Internet usw. und sollte man für die dauerhafte Aktivierung auch machen, geht bei Win10 dann komfortabler:
- solange das Mainboard nicht getauscht wird brauchst nicht mehr weiter zu unternehmen als eine Internetverbindung herzustellen,
- per MS Konto kann man seine Lizenz problemlos auf einen anderen Recher bzw. auf andere Hardware umziehen (natürlich kein muss, kannst es auch weiter hanbhaben wie gehabt).

Ja, hab es vor paar monaten erst durchgeführt bei Office.
 
@PakebuschR: Ist wohl unterschiedlich:
https://support.office.com/en-us/article/-telephone-activation-is-no-longer-supported-for-your-product-error-when-activating-office-9b016cd2-0811-4cb3-b896-5a6a13177713

Auf der Seite gibts dann wohl ne andere Nummer.

Und KMS sind Volumen Lizensen und da gibts wohl keinen Echtheitscheck.
 
@PakebuschR: Ich habe eine jahrealte Windows 7 installation. Die zieht bis heute alle Updates problemlos. Und dem Virenscanner kann man beibringen bestimmte Dateien oder Verzeichnisse zu ignorieren (auch dem Defender).
Selbst die Aktivierung von Windows ist für den Wissenden überhaupt kein Problem.
 
@LastFrontier: Den Monatsbeitrag für deinen Internetauschluss kannst dir aber leisten.
 
@PakebuschR: Du bist ein echter Quatschkopf. Nur weil man etwas kann oder hat, heisst das nicht dass man es auch tut.
Neben meinen fixen Kosten die ich zum Leben brauche sind Hard- und Softwarekosten Peanuts.
 
@LastFrontier: "weil man etwas kann oder hat" - dein Posting deutet auf den Istzustand hin.
 
@PakebuschR: Manche Sachen probiere ich einfach aus. Vielleicht um besser mitreden zu können?
 
@LastFrontier: Über Jahre?
 
@PakebuschR: Man muss ja Up to date sein. Wer rastet der rostet.
 
@LastFrontier: Für die Minusklicker - willkommen im Tal der Ahnungslosen.
 
Die Wichtigmacher da, bekomm scho wieder Bauchweh wenn ich von denen lese....
SMB1 kann man selber ohne viel Aufwand manuell deaktivieren. Siehe bei Windows 10 Windows Funktionen aktivieren oder de-aktivieren (a bissl suchen dann findet ma die Checkbox) Die 2er kann aktiviert bleiben, nur SMB1 ..da das Häckchen rausnehmen (falls vorhanden)...

SMBv1 in Windows 7 deaktivieren (hab das rausgesucht im Netz)
---------------------------------------------------------------------------------.
1) Drückt die Tastenkombination Windows + R, gebt regedit ein!
2) Navigiert zum Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Parameters
3) Im Unterschlüssel Parameters klickt ihr mit der rechten Maustaste in die rechte Fensterseite und wählt Neu > DWORD-Wert (32-Bit) aus.
4) Benennt den Wert in SMB1
-----------------------------------------------
Standardmäßig hat der DWORD-Eintrag den Wert 0, was bedeutet, dass SMBv1 deaktiviert ist.
5) Zum Schluss, Windows 7 neu starten..
 
@lalalala: sorry... Bin auf - gekommen und wollte dir aber ein + geben... Naja eigentlich sogar mehrere + wenns ginge
 
@Wolfi_by: Du stört mich nicht -> Ich gehöre auch nicht zu den Leuten die sich über dies und das aufregen in der Strassenbahn. Solange meine Fensterscheiben nit eingeschlagen werden, ist alles gut :-)
 
@lalalala: Wer keine Updates installiert wird i.d.r. auch kein SMB1 deaktivieren und selbst wenn ist die nächste Lücke nicht weit.
 
@PakebuschR: siehe Kommentar (05) selber Hand anlegen, MS Nanny hat mal Pause
 
Ich habe öfters mal "Raubkopierte" Windows versionen vor mir, wenn ich bei bekannten die PCs wieder auf Vordermann bringen soll....
Die sind in der Regel per Volumen Key freigeschaltet.
Und JEDER dieser Bekannten von mir, versäumt es einfach die Updates zu installieren. Möglich ist das auf jeden Fall. Ist ja nicht so, das Microsoft bei einem per Volumen Key aktiviertem Windows die Updates verweigert...
Nur denken die alle das Updates ihr Windows deaktivieren würden... Was natürlich nicht der Fall ist. Da sind je nachdem viele Gb an Patches nötig um das System auf den aktuellen Stand zu bringen...
 
@Speggn: Richtig!

Ich kann mich noch an die Zeit mit WinXP erinnern, wo ein Kollege noch mit Win98se unterwegs war und (ich weiß noch nichtmal mehr warum) WinXP auf einer LAN benötigt hat. Ich war mit einem Original-Win2000 Pro zu der Zeit eh ein Unikat in der Lan-Zocker-Gruppe aber da wurde auch gesagt: "Aber meinen Key nicht bei Windows aktivieren und auch keine Updates ziehen".

Das hat sich dann über die Jahre hin wohl als "Aberglaube" festgesetzt. Wobei bei der Keyweitergabe natürlich das Problem der Sperre aufkommen kann, wenn das System zu oft aktiviert wurde...

Aber ab XP konntest/kannst Du schon immer ohne die Aktivierung ALLE Windows-Updates laden... Das hab ich damals immer so praktiziert.... Erst das System aufgesetzt und wenn es funktioniert hat den Schlüssel eingegeben... Ach waren das noch Zeiten.. :D
 
@ChristianH4: Wenn man denn einen Key einsetze, Cracks flogen/fliegen schon mal raus: https://www.heise.de/imgs/18/1/2/5/3/6/5/51b055e6abca2440.jpg
 
"Die Anti-Virus-Experten von Avira berichten, dass aktuell immer noch über 300.000 Windows-Systeme die ungepatchte Varianten der SMB1-Schnittstelle aufweisen und darüber angreifbar sind"

Es gibt ein gepatchtes SMB v1 ??????
 
"System-Updates sind für Nutzer von Raubkopien in den meisten Fällen ausgeschlossen." - Kompletter Schwachsinn. Das ist ein Propaganda-Artikel, der all denen Angst machen will, die nicht brav MS bereichert haben. Das einzige Entscheidende ist, ob man seine Updates macht oder zu faul oder zu sorglos oder sonstwas dafür ist. Ob es eine "Raubkopie" ist, hat damit nichts zu tun.
 
@Reinhard62: Außer das man bei gecrackten Systemen dann schonmal so begrüßt wird:

WinXP: https://www.heise.de/imgs/18/1/2/5/3/6/5/51b055e6abca2440.jpg

Win7: https://www.drwindows.de/attachments/20247d1282468933-windows-7-oem-laesst-sich-nicht-aktivieren-unbenannt.jpg

Win10: https://www.win-10-forum.de/attachments/windows-10-allgemeines/1498d1435752117t-aktivierung-build-10159-standard_14.png
 
@Reinhard62: Sehe ich genau wie du! Die Raub-Windows-Versionen laufen grundsätzlich sauber und stabil. "Ich" habe bisher auf keinem Raub-Windows Probleme mit den Sicherheits-Updates gesehen. Ja, der Artikel ist sehr populistisch.

@PakebuschR Das was du als "Screenbild" als Links angegeben hast kann vorkommen aber nur ein Noob ärgert sich dann und bekommt es mit der Angst zu tun ;-)
 
@Lotto0XFort: "nur ein Noob ärgert sich dann und bekommt es mit der Angst zu tun"
- davon gibt es aber relativ viele.

Dabei haben die meisten eh einen 7/8/8.1 Key rumliegen bzw. am Gerät kleben und bräuchten diesen einfach nur eingeben... aber so sind sie eben die Noob :)
 
Raub-Windows oder Software wird immer geben. 90% PC Nutzer würden keine 180€ oder 1800€ ausgeben für einzige Lizenz zb Adobe Photoshop. Da wird was man fürm PC braucht alle Software fast gecracked. Freeware nützt meist nicht da Einschränkung und Werbefenstern.

Damit es mehr Nutzer die legale Software kaufen können sollen die Hersteller die Preise richtig runterschrauben. Anstatt 600€ für Sony Vega Pro zu verlangen sollen sie lieber für 30€ anbieten.
 
@Deafmobil: Selbst Apps für 1Euro werden sich teils illegal beschafft! Windows bekommt man auch legal sehr günstig, da braucht man nicht noch zu illegalen mitteln greifen. Wenn man sich ein Programm nicht leisten kann bzw. will gibt es durchaus gute Freeware bzw. OpenSource auch ohne Werbung aber die ist dann vielleicht nicht so hübsch oder was weiss ich.
 
Das liegt aber nur am Patching verhalten der User.
Versionen ohne oder mit falschem Key lassen sich genauso updaten.
 
@Timerle: Bei "falschem Key" (also Crack nehme ich an) besteht aber die "Gefahr": siehe [o8] [re:1]
 
Win-Installs inklusive Keys oder mit nachträglichem Tool für die Aktivierung bekommen ganz normal die Updates.
 
@mulatte: Jaein, siehe vorherige Posts.
 
MS kann mir 10€ monatlich geben, für das Abschöpfen meiner privaten Daten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles