Vodafone startet jetzt den Ausbau von Gigabit-Anbindungen

Der Telekommunikationskonzern Vodafone ist offenbar mit den bisherigen Ergebnissen der Tests des Kabelstandards Docsis 3.1 zufrieden. Das Unternehmen will die Aufrüstung seines Kabelnetzes daher jetzt richtig anlaufen lassen und noch in diesem Jahr ... mehr... Vodafone, Netzbetreiber, Hauptquartier, Gebäude, Headquarter, Düsseldorf Bildquelle: Handelsblatt Vodafone, Netzbetreiber, Hauptquartier, Gebäude, Headquarter, Düsseldorf Vodafone, Netzbetreiber, Hauptquartier, Gebäude, Headquarter, Düsseldorf Handelsblatt

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
auch völliger Zufall das man in Bayern anfängt...
 
Jetzt das ganze noch Symetrisch zu einem guten Preis dann überlege ich mir das vill.
 
DOCSIS 3.1 sieht leider keine Symetrie vor - das wird also nichts - geht nur mit Glasfaser...
 
Nunja ich meine wenn sie denn 100Mbit/s Upload anbieten könnten wäre das doch schon ne super Sache. Ich mein viele User haben im PC, Laptop eine normale HDD, womit man im Grunde eh nicht wirklich mehr als 72MBit/s im Down- bzw. Upstream schafft da die HDD dann der Flaschenhals ist.
Das heißt für Downloads mit voller Bandbreite bräuchte man min. eine M.2 SSD. Deswegen würde mir zum Beispiel eine 100/40MBit Leitung voll ausreichen.
 
@Windows 10 User: Du hast einen Fehler in der Rechnung: die Einheiten.
Selbst normale HDDS schaffen mittlerweile auch mehr.. aber selbst wenn ich bei deiner Zahl 72 bleibe - eine HDD schreibt mit 72 Megabyte pro Sekunde. Nicht Megabit.
Eine Downloadleitung von 100 MBit erreicht theoretisch maximale Downloadraten von 12,5 Megabyte pro Sekunde. Und damit nicht einmal ein Fünftel dessen, was du mit einer normalen, langsamen HDD locker schreiben kannst pro Sekunde.

Gruß
 
@taeblov: ...dann hast du das aber noch nicht wirklich beobachtet dass es Nutzer gibt, die eben nur eine HDD im PC(Laptop) haben und dort auch das BS immer irgendwas im Hintergrund auf der HDD tut. Hab es selbst schon ausprobiert mit einer 1TB Seagate SATA III 7200rpm. Trotz ordnungs gemäßer einrichtung des BS und aller Treiber kommt es ab ca. 72MBit zu dem Phänomen dass die HDD am dauerjuckeln ist und dadurch der Downloadspeed um sagen wir mal rund 16MBit einbricht. Auch wenn der PC wärend des Downloads im Idle läuft. Bei einer HDD die nur als zweite HDD läuft oder ner Externen kann ich mir gut vorstellen dass man dort auch den vollen Speed einer 100MBit Leitung im Download schaffen kann. Die haben dann ja nichts weiter zu tun als die Daten ab zu legen.
 
@Windows 10 User: Diese Beobachtungen kann ich aus viel Erfahrung nicht bestätigen.
Du kannst auch mit einer normalen HDD eine 100 Mbit Leitung völlig auslasten.
 
@taeblov: ...nunja das mag wie gesagt sein wenn sie als Externe HDD oder Secondary HDD im Rechner fungiert, meine HDD Schafft selbst beim Kopieren(System HDD) ca. 78MB/s, wenn ich mit meiner 72MBit Leitung was herunter lade gehen max. 64MB/s und die HDD-LED ist am Dauerleuchten. Vielleicht liegt das dann auch am Antivirenprogramm welches ständig die ankommenden Daten prüft. Auf jeden Fall ist es so bei mir.
 
Typisch Vodafone und wirbt auch noch damit nur der Wohnung kommt davon nur 5 % an weil die Hausverkabelung zu Alt ist und der Verwalter nichts unternimmt ,
wenn man dann Meckert heißt es im Keller am Übergabe Punkt,

ich wusste bis dato nicht das Bewohner in Mehrfamilien Häusern noch zusätzlich im Keller neben dem Übergabe Punkt wohnen mit TV und PC um das schnelle Internet zu bekommen .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen