Intel unter Druck, könnte erstmals mit langjähriger Tradition brechen

Der Halbleiterhersteller Intel hat sich Mitte Juni von seinem CEO und Vorstandsvorsitzenden Brian Krzanich getrennt. Als offizieller Grund wurde damals genannt, dass Krzanich eine "unzulässige Beziehung" innerhalb des Unternehmens gehabt habe. ... mehr... Intel, Chip, SoC, Ceo, Chef, Brian Krzanich, CURIE, Intel Curie Bildquelle: Intel Intel, Chip, SoC, Ceo, Chef, Brian Krzanich, CURIE, Intel Curie Intel, Chip, SoC, Ceo, Chef, Brian Krzanich, CURIE, Intel Curie Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja für Intel siehts nicht so rosig aus. Bei den CPU´s sind die Taktfrequenzen am Limit und mehr als 8 Kerne braucht im Mainstream keiner. Nach dem 9700 und 9900 wirds arg dünn für die. AMD hat auch sehr gute CPU´s aktuell und viel günstiger vor allem. Dann die Probleme im mobilen Bereich, die Sicherheitslecks im CPU-Design und beim 10nm Fertigung. Kein Wunder das die Panik haben.
 
@Homie75: Panik haben die sicher nicht. Den Löwenanteil dürften inzwischen eh Server machen. Stichwort Cloud. Und da spielen sehr wohl Anzahl Kerne eine Rolle und auch die Leistung pro Watt. Das fällt gerade bei Servern die 24/7 unter Last laufen besonders ins Gewicht. Hier hat Intel weiterhin klar die Nase vorn. AMD macht aktuell eher bei den normalen Usern richtig Boden gut. Nur sind dort die Absatzzahlen seit Ewigkeiten im Keller.
 
@FatEric: AMD macht grad auch bei den Servern Boden gut. Fast wie zu Opteron hochzeiten. Bleibt halt nur die Frage ob AMD sich mit ihren EPYCs diesmal behaupten können. Mal schauen wer die neuen Sicherheitsprobleme als erstes in den Griff kriegt.
 
@James8349: Das wichtige wäre, die Hersteller der Server ins Boot zu bekommen. Die Leistung der CPUs ist schon nicht schlecht. Nur wenn die großen Hersteller "Nein" sagen, hat es AMD verdammt schwer.
 
@skyjagger: HP und Dell als die beiden größten verbauen sie schon, MS ist grad dabei die Cloud auf AMD umzustellen. Cisco hat auch welche im Angebot. Bei Lenovo und IBM bin ich mir nicht sicher. Und bei den kleineren hab ich keine Ahnung.
 
@FatEric:
Anhand von welchen Werten vergleichst du die Effizienz der Prozessoren?
Ich suche gerade nach belastbaren Werten, da die TDP praktisch vollkommen nutzlos zur Bewertung ist.
 
@Mixermachine: die TDP sagt natürlich wenig aus. Aber es gibt ja Tests, die Anzahl Berechnungen pro Watt ermitteln und da liegt Intel noch leicht vorne. Je nach Anwendungsfall spielt das aber kaum ne Rolle. Sollte die CPU aber eben 24/7 ununterbrochen mit hoher Last laufen, hat Intel eben Vorteile
 
@FatEric: ich danke dir für deine Antwort.
Du hast leider nur die Info aus deinem ersten Test wiederholt.
Bitte poste hier den Link zu den Tests auf die du dich beziehst.
 
@Homie75: mal abgesehen von dem, was FatEric gesagt hat darfst du nicht vergessen, dass z.B. die sicherheitslücken ausserhalb der IT (und selbst innerhalb nur ein bruchteil) keinen interessieren. und wenn eine firma die macht hat, in ruhe eine neue architektur aus dem boden zu stampfen dann ja wohl intel, vor allem, da amd es ja grade vorgemacht hat. nicht falsch verstehen, ich bin selbst eher ein amd fanboy, aber intel hier eine krise anzureden ist sehr gewagt. klar, die 10nm laufen nicht rund, aber das überbrückt intel locker.
 
Traditionen stehen dem Fortschritt nur im Weg. Sie sind eher so ein "Sentimentalitäts-Zeug".
 
Der Posten des Chief Executive Officer ist doch eher Glücksspiel als alles andere. Ob man die Firma vor den Baum fährt oder nicht scheint für die Abfindung auch egal. Sollen sie doch irgendein x-beliebigen nehmen.
 
@MatthiasK2: Hab' ich mir damals bei Ron Sommer (Telekom) auch gedacht. Wegen erwiesener Unfähigkeit entlassen, aber 11,- Millionen (damals noch DM) Abfindung bekommen.

Wenn Unsereiner Normal-Tätiger wegen Unfähigkeit entlassen wird, gibt's höchsten noch ein paar Tritte in den Hintern und 'ne 3-Monats-Sperre beim Arbeitsamt (wegen selbstverschuldet).
 
@departure: vielleicht, aber nur vielleicht sind die Manager einfach besser bei Verträge aushandeln? Ich weiß, gewagte These... :-P
 
@messias17: Vermutlich.
 
Diese Tradition ist aber auch gut.

Langjährige Mitarbeiter, welche gut und gerne für den Konzern arbeiten und Leistung zeigen, haben auch den Vortritt befördert zu werden.
Diese kennen auch die internen Vorgehensweisen und identifizieren sich mit dem Unternehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr Hoplaza USB C-Hub, Typ C-Hub-Adapter, 3 USB 3.0-Anschlüsse, TF/SD-Kartenleser, 4K-HDMI-Anschluss, USB C-Stromversorgung, 7-in-1-Aluminium-AdapterHoplaza USB C-Hub, Typ C-Hub-Adapter, 3 USB 3.0-Anschlüsse, TF/SD-Kartenleser, 4K-HDMI-Anschluss, USB C-Stromversorgung, 7-in-1-Aluminium-Adapter
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,24
Ersparnis zu Amazon 18% oder 4,75