Jetzt aber: Mit viel Verspätung kann Tesla seine eigenen Ziele erfüllen

Mit dem Model 3 will Tesla in den Massenmarkt vordringen - die ambi­tio­nier­ten Produktionsziele musste der Konzern aber immer wieder deutlich korrigieren. Nachdem zuletzt im Dezember eine erneute Verzögerung bekannt gegeben wurde, will man ... mehr... tesla, Elektroauto, Model 3 Bildquelle: Tesla tesla, Elektroauto, Model 3 tesla, Elektroauto, Model 3 Tesla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
7.000 Autos (5.000 Model 3, 2.000 Model S und X) pro Woche? Ich denke Tesla ist pleite? Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten...
PS: Wer die Tesla Fabrik sehen will (von außen): https://www.youtube.com/watch?v=oQ2oXD9DW2Q
Inzwischen geben in den USA selbst einige seiner schärfsten Kritiker öffentlich kleinlaut zu das das Model 3 ein hervorragendes Auto geworden ist.
Und hier die Gigafactory: https://www.youtube.com/watch?v=HhbqojIL2wM
Wobei die erst zu ca. 30% fertig ist. Da wo jetzt noch Parkplätze sind, wird die Halle noch erweitert.
 
@KnolleJupp: Wenn man lange Bremswege mag .....
 
@heidenf: Das wurde bereits per Software-Update korrigiert. Denn das lag nicht an schlechten Bremsen, sondern an der Einstellung des ABS. Will man einen kürzeren Bremsweg oder bessere Lenkbarkeit bei einer Vollbremsung? Tesla hatte sich zunächst für die zweite Variante entschieden.
 
@heidenf: Ist tatsächlich schon behoben worden, das sind ja auch zum Großteil schon bewährte Bremssysteme. Ich denke nicht das Tesla alles neu entwickelt, gerade beim ABS wäre das Blödsinn und würde nur weitere Entwicklungsgelder verschlingen.
 
@KnolleJupp:
Am Kurs sieht man das wohl viele aus Angst vorher noch verkauft haben, oder sehe ich das falsch? Tja, leider habe ich gerade noch kein Geld auf meinem Depotkonto zum Nachkaufen und beleihen möchte ich nix. wenn sich das bestätigt dürfte der Kurs eigentlich wieder straff nach oben gehen aber wie alles ist das reine Spekulation.... und ich bin auch kein Experte bei Aktien.
 
@X2-3800: Das liegt daran das die Tesla Aktie in den USA die am meisten "geshortete" Aktie ist. Wo also Spekulanten auf fallende Kurse gesetzt haben (Leerverkäufe). Deshalb wird Tesla auch immer tot geredet. Nicht nur weil die übrigen Hersteller kalte Füße kriegen, sondern auch um den Aktienkurs zu drücken. Leider ist das nicht aufgegangen, weshalb viele Spekulanten in der letzten Zeit viel Geld verloren haben.
Beispiel: Du verkaufst mir Aktien. Die besitzt du aber noch gar nicht. In 6 Monaten musst du liefern. Ist der Kurs bis da hin gesunken, kannst du die Aktien dann billiger kaufen als ich vor 6 Monaten bezahlt habe. Leider ist der Kurs aber gestiegen, weshalb du nun mehr bezahlen musst als du von mir vor 6 Monaten bekommen hast. (Mal so in Kürze erklärt.)
 
@KnolleJupp: Also ich wünsche Tesla alles Gute, ich mag das Unternehmen und Elon Musk sowieso. Außerdem sind disruptive Unternehmen immer gut für den Verbraucher. Aber ich selbst würde mir z.B. kein Model 3 zu dem Preis kaufen, nur weil es es Elektroauto ist. In der Preisklasse muss man sich mit Audi, BMW, Mercedes etc. vergleichen. Ich war vor 2 Monaten in Californien und habe mir mal so ein Tesla 3 ausgeliehen. War eigentlich viel zu teuer mit knapp 200usd/Tag, aber ich wollte es unbedingt mal ausprobieren und das Teil war voll ausgestattet, laut Besitzer Kaufpreis ca. 60tsd. Das Fahrgefühl war schon ziemlich geil, wenn man das Pedal auf den Boden gedrückt hat. Aber bei mir ist die erste Euphorie recht schnell verflogen, also ich dann mal etwas auf die restlichen Fahreigenschaften und viel schlimmer: die Versrbeitung geachtet habe. Die Verkleidung der A Säule war sehr uneben und wellig, die Fahrertür hatte sehr unebene Spaltmaße, der "Frunk" ließ sich nur schwer schließen, die Mittelkonsole war hochglänzendenes Plastik (oder hat sich so angefühlt) und hatte schon Kratzer. Federung und Lenkung waren ok, konnten aber nicht mit meinem Firmen Audi A4 mithalten. Da liegt einfach noch mal eine ganze Klasse zwischen. Das ist keine Vorwurf an Tesla, die sind noch jung. Aber wenn man wirklich mal ein Massenanbieter in dem Preissegment werden möchte, dann muss man noch viel dazu lernen. Momentan ist das nur für EV-Fetischisten, zumal der Diesel in Deutschland immer noch Kosteneffizienter im Verbrauch ist.
 
@FuzzyLogic: Wenn der Wagen ein frühes Modell war, ist das nachvollziehbar. Inzwischen soll die Qualität aber deutlich zugenommen haben. Es ist ja nicht so das Tesla nichts weiterentwickeln würde. Es gibt pro Woche etwa 40 Änderungen an den Fahrzeugen. (Das meiste davon unsichtbare Kleinigkeiten.)
 
@FuzzyLogic: Disruptive Unternehmen sind immer gut für den Verbraucher? Ähm, nein, disruptive Unternehmen sind gut für disruptive Unternehmen ;-)
 
@rallef: Disruptive Unternehmen bringen innovative Produkte und Geschäftsmodelle auf dem Markt, davon profitiert der Verbraucher.
 
@KnolleJupp: Tesla ist laut Autobild.de fast Pleite ;-)
 
@AlexKeller: Bild dir meine Meinung ;D
 
Na das sind doch tolle Nachrichten, aber ich finde diese dauernde "muss" Produktionssteigerung zum kotzen! Wachstum ist nicht alles im leben und ist nun mal endlich!
Stellt euch mal vor ein Bauer müsse sich ständig vergrößern!
 
@amdkeks: Im Prinzip muss er das doch auch. Geht nur viel langsamer vonstatten. Die Größe der Feldergesamtfläche eines Bauern ist im Schnitt bestimmt stetig gewachsen in den letzten Jahrzehnten.
 
@moniduse: Warum muss der Bauer das?
 
@amdkeks: Um zu überleben. Die Preise stagnieren oder sinken ständig (danke, Aldi), die Verwaltungs- und Produktionskosten steigen; und für gutes Fleisch zu ehrlichen Preisen fehlt der Massenmarkt, die paar Kunden musst Du erst mal gewinnen, die den notwendigen "ehrlichen" Preis für "glückliches Fleisch und Gemüse" zahlen wollen.

Ich hoffe es ist Dir bewusst, wie viele kleinere Bauern in den letzten Jahren aufgegeben haben.
 
@rallef: Klar weiss ich das! Bei mir gibt es nur noch den Nachbarn der eine Molkerei beliefert und wir haben uns Selbstständig gemacht! Es waren mal 20 die gelifert haben!
 
@rallef: Aber das ändert nix daran das der Wachstumsgedanke falsch ist!
 
Da hatte er mit seiner Verschwörungstheorie wohl doch recht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr RGB LED Gaming Tastatur, 19 Tasten Anti-Ghosting, verstellbare Hintergrundbeleuchtung, mechanisches Gefühl, wasserressiste Gaming-Tastatur mit Handballenauflage, DE LayoutRGB LED Gaming Tastatur, 19 Tasten Anti-Ghosting, verstellbare Hintergrundbeleuchtung, mechanisches Gefühl, wasserressiste Gaming-Tastatur mit Handballenauflage, DE Layout
Original Amazon-Preis
31,99
Im Preisvergleich ab
36,99
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,80
Im WinFuture Preisvergleich