Telekom-Tochter verarschte jahrelang Kunden, kommt glimpflich davon

Die größte Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom muss einen Betrag von 40 Millionen Dollar zahlen, weil sie jahrelang Kunden hinters Licht geführt hat. Und dabei kommt die T-Mobile USA letztlich sogar glimpflich davon und profitiert von ... mehr... Ceo, T-Mobile USA, John Legere Bildquelle: T-Mobile US Ceo, T-Mobile USA, John Legere Ceo, T-Mobile USA, John Legere T-Mobile US

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pah, das gleiche Leid haben wir hier mit den IP-Anschlüssen. Instabil, unzuverlässig, aber es muss unbedingt gemacht werden, obwohl es erwiesenermaßen fehleranfällig ist.
 
@Memfis:
Das ist falsch! Es funktioniert einwandfrei.
Ich habe schon ewige Jahre IP Telefonie und nie Probleme damit.
Provider ist in meinem Fall 1&1 (Komplettanschluss).

Analog als auch ISDN sind veraltete Techniken für die ist jetzt schon so gut wie keine Ersatzteile mehr gibt. Das ist der Grund warum die Telekom bis Ende 2018 nur noch IP Anschlüsse will.
 
@flocke74: Es kommt wohl sehr darauf an, in welchem Gebiet der Anschluss liegt. Ich weis, dass es beispielsweise in Freiburg ganz gut läuft, aber je mehr man Richtung Osten und in die dortigen Städte und Gemeinden kommt es immer störanfälliger wird, genauso wie wenn man Richtung Süden runter geht. Wies Nördlich und Westlich aussieht habe ich keine Ahnung.
 
@flocke74: Ich weiß jemand im Ruhrgebiet da funktioniert es nicht einwandfrei und O2 oder 1&1 (weiß jetzt nicht genau wer von beiden) sind nicht fähig.
Sie ist dann nicht erreichbar und das workaround ist einmal am Tag den Router aus der Steckdose zu ziehen.

Z.B. Unitymedia ist da auch keine alternative weil da sämtliche Nachbarn Probleme haben.

Ich hab meine Nummer bei Easybell und FreeSWITCH am laufen und keine Probleme. Das ist aber noch lange nicht überall so.

TV, Internet und Telefon über eine Leitung sorgt dafür das gleich gar nichts mehr geht wenn Internet, Modem oder der Router ausfällt.

Analog lief sogar bei Stromausfall noch.
 
@Paradise: Ich sage schon lange, dass wir den Zenit unserer Zivilisation bereits überschritten haben und es nun wieder abwärts geht. Wir hatten eine voll funktionsfähige (Kommunikations-) Infragstruktur mit hoher Ausfallsicherheit. Inzwischen wir alles wieder zurückgebau..., ich meine natürlich optimiert.
 
@Paradise: kann ja schonmal nicht stimmen da ich nun seit 9 jahren bei unitiy bin und echt zufrieden bin da hatte ich bei der telekom deutlich mehr ausfälle. aber das kann ja auch von gebiet zu gebiet unterschiedlich sein. ich für meinen teil bin zufrieden bei unity.
aber das war der grund warum ich von der telekom (nach 21 jahren ) weg bin die haben mich einmal zuviel verarscht die kommen mir nie mehr in`s haus.
 
@Es gibt sie doch: Natürlich von Gebiet zu Gebiet.
Darum schrieb ich Nachbarn.

Ich persönlich hatte bis jetzt weder bei der Telekom noch bei Unitymedia wirklich Probleme und bin nur zu UM wegen der Geschwindigkeit/Preis.
 
@Es gibt sie doch: Ich "war" IMMER zufrieden mit Unitymedia. Ich hatte in vielen Jahren bei denen genau 2 Ausfälle...da kamen die sogar per Anruf auf mich zu und haben mir das gesagt, ich hatte das gar nicht gemerkt da ich da gerade nicht am Netz aktiv war. Schwupp, Problem Gelöst. Genauso geht es mir jetzt mit KD/VF...damals war ich in Hessen(Unity) jetzt in Bremen(KD VF)...2 Probleme gehabt vor ein paar Tagen(Ständiger Router Restart), 2 Anrufe, Problem gelöst. Ist immer unterschiedlich zwischen Regionen. Auf Facebook sehe ich jeden Tag Kommentare wie scheisse Vodafone/KD und Unitymedia, also beide, doch sind. Ich hab nur positive Erfahrungen.
 
@flocke74: definiere "veraltet"
 
@Memfis: meine Fritzbox 7490 an Broadcom linecard mit Software 177.140 lässt grüßen, nerviger sche*ß!
 
Bei mir läuft die Telekomleitung mit 100/40Mbit recht gut, insbesondere im Vergleich zu Unitymedia, wo es deutlich öfter Probleme gibt.
 
wurden brutal geschädigt .... tuuut.....tuuut....tuuut.oh man ist. zwar noch cht nett aber ein wirklicher schaden ist ja nicht entstanden ausser vielleicht ein paar sekunden lebenszeit und mit wieder nicht erreicht
 
@x81Reaper: Es macht schon einen Unterschied, ob man so tut, als ob die Leitung OK wäre, in Wahrheit aber eine Störung vorliegt und niemand etwas davon mitbekommt. Stichwort: "Bei Ihnen ist ja dauernd besetzt" oder "Sie waren ja nicht zu erreichen"
 
@x81Reaper: halte ich für zu kurz gedacht, emotionale Situationen können durch so etwas eskalieren (nur als Beispiel)
 
@0711: Auch wenn Eltern Ihr Kind erreichen wollen. Es klingelt, aber mein Kind geht nicht ran. Da muss etwas passiert sein.
 
@gerhardt_w: Sehe ich als Emotionale Situation (Eltern machen ein Faß auf, Polizei rückt an, fahren mit nicht auf die straße gerichtete aufmerksamkeit durch die gegend um den kleinen zu suchen etc pp)
 
@0711: nee das ist nicht kurz gedacht, es ist wirklich kein "schaden" entstanden.
Weder emotional noch psychisch. Nur weil man jemanden nicht erreicht hat ?

Bei Geschäftskunden könnte ich das noch verstehen, aber davon aber ich hier und woanders nichts gelesen.
Also scheint es nur um Privatkunden zu gehen.

KLar ist es nicht richtig und klar war es falsch und Sie haben ja auch eine Strafe bekommen !
Aber ich kennen "andere" Dienstleistungen die richtig die Leute abzocken und nie eine Strafe bekommen trotz anzeigen, selbst der Staat zockt uns nach strich und faden ab, da entsteht mehr schaden als jemanden nicht zu erreichen.

Es geht auch nicht darum dass man "nie" jemanden erreicht hat, nur dass es viele Störungen waren, da frage ich mich echt wie kaputt die Leute sein müssen dass Sie von "tuuut und tuuut und tuuuuut" emotionale Probleme bekommen...
 
@M_Rhein: ich finde sein Beispiel https://winfuture.de/comments/thread/#3164718,3164750 sehr pssend, ja Eltern machen sich öfter mal mehr sorgen als nötig...andererseits wer weiß das heute schon
 
@x81Reaper: Es gibt durchaus wichtige Telefonate. Gerade wenn man sich auf nen neuen Job bewirbt und dann ggfs. Zurückrufen möchte.
Und man möchte auch nicht aufdringlich sein. Wenn ich weiß, ich habe jemanden nicht erreicht, dann rufe ich halt in 30 Minuten nochmal an. Wenn aber der Anruf nicht aufgebaut werden konnte, ruf ich 30 Sekunden später nochmal an.
 
@FatEric: ich bekomme auf Gefühle 30 Bewerbungen gerade zwei rückrufe oder schreiben.
Weder Telefon noch e-mails werden versucht.

Es ist auch nicht ersichtlich ob es auch um das Handy geht, man kann auch seine Handynummer angeben (wenn man will) ...

Aber klar ich verklag jetzt den Anbieter bei der nächsten Störung weil ich den job nicht bekommen habe weil ich nicht erreichbar war, mir entgehen daher Millionen ;-)
wir Deutschen sind ja bekannt dafür dass wir alles auf andere "abschieben" und nie selbst schuld sind.... hat ja auch keiner Merken gewählt, trotzdem ist Sie noch Kanzlerin....
 
@x81Reaper: mal ein bisschen weiter denken...
 
Keine Entschädigung für die Nutzer.
Das ist auch das große Problem was es hierzulande gibt. Nebst der längst überfälligen Einführung von Sammelklagen. Wenn am Ende die Firmen betrügen, von den modernen Sittenwächtern (Kartellbehörde) verklagt werden und trotz Strafe unterm Strich Gewinn übrig bleibt und für beide Parteien eine Win/Win Situation entsteht ohne dass derjenige der betrogen wurde sein Geld wieder bekommt, ist das alles nur augenwischerei.
 
Aber Erfolg hatten sie trotzdem. Die meisten Kunden stört es wohl nicht, getäuscht zu werden.
PS: Expression de Toilette.
 
@Runaway-Fan: Die Kunden bekemen in der Regel wohl auch eher nichts mit davon.
 
Intel, VW, Nvidia, Apple usw. betrügen genauso. Entschädigungen für die Betroffenen gibt es nicht.
 
@jediknight: In den USA, also dem "Land of Free", schon - nur eben in Europa NICHT!
 
Ansich war das ein charmanter Workaround für die marode Telekomunikationsinfrastruktur der USA. Nur doof, wenn man mit Erreichbarkeit wirbt und dem Kunden diese nur vorgaukelt... und ja, in den USA sind Verbindungsabbrüche so normal, dass für viele Kunden genau das ein Grund ist/war bei der Telekom-Tochter ihren Vertrag abzuschließen.
 
@erso: Was auch recht interessant ist das gerade die telekom sehr schlechten empfang hatte. Das merkt man auch in Amerikanischen Filmen, denn dort wird T-Mobile oft verarscht. Mit dem neuen CEO hat sich das aber auf einem Schlag geändert, so dass AT&T jetzt das nachsehen hat.
 
Ist doch "Volks"sport für die Firmen, seine Kunden zu betrügen ohne die Kunden am Ende zu entschädigen. Hier in DE macht man das über eine "Abwackprämie" oder sonstige "Aktionen" um dem Kunden neue Dieselfahrzeuge zu verkaufen und ihre noch guten E4 oder E5 Kisten zu verkaufen, die dann entweder verschrottet aber in den meisten Fällen im Ausland (Afrika) weiter fahren. Ist natürlich super für die Umweltbilanz in DE und kommt der Bilanz der Firmen zu gute.........aber wie war das noch? Trau keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast. So lange die Politik nicht eingreift und sich auf die Seite des Kunden (Volk) stellt, wird sich auch nichts ändern.
 
Das problem ist das man dem Ammi doch weiß machen muss er lebe in einem First World Country, dabei hat man im landesinnern teilweise nicht mal DSL Light, AOL Dial Up hat in den US und A immernoch viele kunden.
 
@Alexmitter: Also in Nordkorea funktioniert das Prinzip des "First World Country". Viele glauben dort wirklich jenseits der Grenze lebt es sich noch schlechter.
 
@Memfis: Das funktioniert bei vielen US-Amerikanern doch ebenso gut. Die halten ja auch gerne mal den Rest der Welt für hinterwäldlerisch, ohne zu realisieren, dass es in ihrem eigenen riesigen Land in großen Teilen nicht besser (oftmals schlechter) als anderswo aussieht. Ob das wirklich Unwissenheit oder ein reines "In-die-eigene-Tasche-Lügen" ist, ist mir allerdings unklar, vor allem dann, wenn diese Überheblichkeit von irgendwelchen Trailerpark-Bewohnern kommt...
 
@DON666: Überheblichkeit gehört zum Amerikaner sein dazu, schließlich ist sein Land das beste, wer es nicht mag oder es gar kritisiert, der hat zu gehen. Und auch wenn man im Wohnwagen ohne Räder haust und pinken schleim in burger form isst, Amerika ist immernoch das tollsten Land auf der Welt, alle anderen Länder werden von kleinen Mädchen regiert.
 
@Alexmitter: ...von grossen hässlichen Mädchen ;)
 
@Alexmitter: Generell finde ich die Einstellung aber gut. Sollten in DE auch mal wieder viel mehr auf die Deutschen gucken als es jedem drum rum recht zu machen.
 
@deischatten: Ich kann nicht erkennen dass die deutschen Staatsbürger nicht höchste Priorität genießen würden.
 
@Memfis: Geht der USA genauso, für den Amerikaner ist alles außerhalb ihrer grenzen nicht wirklich von Interesse, ja wenn man ihnen eine Karte ohne Namen zeigt und ihnen sagt sie sollen auf Nordkorea, den Iran oder Russland zeigen, eine beachtliche Zahl hätte alles aber nicht das genannte Land angegriffen.
 
@Alexmitter: https://www.youtube.com/watch?v=r8pnec4Hxps

Irgendeine bekannte Amerikanerin hat mal gesagt das liegt daran das die wenigsten Amerikaner überhaupt einen Atlas besitzen.
 
@Paradise: "https://www.youtube.com/watch?v=r8pnec4Hxps"

Zumindest das Kind scheint die richtige Antwort gewusst zu haben, das lässt doch hoffen. Abgesehen davon war die Aussage "I've heard of Turkey" doch gar nicht mal so schlecht........
 
@Paradise: https://www.youtube.com/watch?v=-ugJZhL-cbc
 
@Alexmitter: Schon geil das sich viele selbst bombardieren würden *lol
 
@Paradise: Ja, es ist erstaunlich wie man nur so wissenslos sein kann, naja dafür lernen sie wichtige dinge wie jeden einzelnen ihrer presidenten.
 
Alle großen Unternehmen betrügen (außer Valve, Valve ist cool)
 
@hawt dawg man: Alle großen Deutsche Unternehmen,auch die Autoindustrie, werden von der Politik gedekelt,da passiert nicht viel....
 
@hawt dawg man: Ja, und so Kundenfreundlich, wie sich sich fortlaufend Gerichtsverfahren mit der Verbraucherzentrale liefern, um den Weiterverkauf gebrauchter Software zu verhindern.
 
Achja die Telekom!
 
Ich habe den Eindruck, dass das o2 Deutschland auch so praktiziert. Geht es anderen ähnlich?
 
@nicknicknick: JETZT bin ich mir sicher ! O2 macht es genauso!!
 
Teeelekomm, lalala la, Teeeelekomm, lalala la ...
 
Die Überschrift könnte man aber schon etwas seriöser gestalten...
 
@User2018: Liest sich irgendwie aus einem Jugendmagazin. Umgangssprache halt...
 
Auch in Deutschland ist mir die Telekom als betrügende Firma bekannt gewesen. Wir hatten vor vielen Jahren immer wieder überhöhte Rechnungen bekommen, so wurden die Grundgebühren etc. immer doppelt berechnet, obwohl es nur einen Anschluss gab.
 
Ist Deutschland selbst schuld wenn man alles privatisiert und nichts mehr verstaatlicht ist... den Misst haben wir als Endkunden nun... seit Jahren überteuerte Mobilfunktarife und unverschämt niedriges Datenvolumen. Sowie keine ordentliche Versorgung an Breitband Internet.
 
Erst VW, jetzt T-Mobile? Als US-Bürger muss man irgendwann auch zu dem Schluss kommen, dass "die Deutschen" einen immer verarschen wollen und man bei deren Unternehmen besser nichts mehr kauft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:15 Uhr Wireless Earbuds V5.0 Stereo-Minikopfhörer in Ear Kopfhoerer Bluetooth Kopfhörer Sport Kabellose-001Wireless Earbuds V5.0 Stereo-Minikopfhörer in Ear Kopfhoerer Bluetooth Kopfhörer Sport Kabellose-001
Original Amazon-Preis
39,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 58% oder 22,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles