Noch leichter zu merken: Cloudflare startet DNS-Dienste unter 1.1.1.1

Auch der große Hosting-Provider Cloudflare stellt den Internet-Nutzern jetzt einen DNS-Service zur Verfügung, der unter leicht zu merkenden IPv4-Adressen erreichbar ist. Die hier nun zum Einsatz kommende 1.1.1.1 dürfte sogar noch einfacher im ... mehr... Internet, Netzwerk, Kabel, Ethernet Bildquelle: Studio Associato di Ingegneria dell informazione Netzwerk, Kabel, Ethernet Netzwerk, Kabel, Ethernet Studio Associato di Ingegneria dell informazione

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja endlich... ich konnte mir dir 8.8.8.8 nie merken :D :D

hihi
 
@bear7: Mir war sie zu Braun ;)
 
@Menschenhasser: Sinn der Sache!
 
direkt mal überall eingetragen, scheinen tatsächlich am schnellsten zu sein, top!
 
@neuernickzumflamen: noch...
 
@lox33: Kann man hier ja im auge behalten :)
https://www.dnsperf.com/#!dns-resolvers,Europe
 
Und wer sich selbst das nicht merken kann oder will kann ab jetzt auch einfach die IP 1.1 nehmen ;)
 
Gibt es eigentlich die IP 0.0.0.1 oder ist das technisch gar nicht möglich? Welches wäre denn die niedrigst mögliche IP? 1.0.0.0?
 
@Memfis: Theoretisch alles von 0.0.0.0 bis 255.255.255.255
 
@wertzuiop123: Nene, die 255 am Ende wird niemals vergeben. Kenne aber den Grund nicht mehr.
 
@Memfis: Ich sag ja theoretisch ;)

(.0) wär der Network identifier & (.255) wäre die network broadcast address und die werden deshalb nie vergeben. Es gibt aber Ausnahmen, bei denen dies doch geht.
 
@wertzuiop123: Werden dann vergeben wenn Du 2 Netze zusammen nimmst.
BSP 192.168.177.0-192.168.178.255. Dann wäre die 255 und die 0 aus 2 Netzen erlaubt :)
 
@deischatten: so ist es.
"niemals vergeben" ist einfach nur falsch und es hat auch nichts mit Ausnahmen zu tun, sondern mit normalem Netzwerk-Alltag.
 
@Drachen: Okokok. Als kleiner Admin gebe ich mich de Fakten geschlagen. Für mich existiert nur das 192.168er-Netz ;-)
(Minus nicht von mir)
 
@Memfis: freut mich, wenn ich noch neue Kenntnisse vermitteln konnte :-) Schönen Tag noch :)
 
@Memfis: die 255 am Ende wird durchaus vergeben, nur nicht in einzelnen Class-C-Netzen mit 256 Adressen. Dort sind meist effektiv nur 253 Adressen nutzbar, weil die 0 das Netz selber adressiert, die 255 ggf. als Broadcastadresse verwendet wird und irgendwo auch noch der Router ein beinchen in dem Netz haben muss.

Wir nutzen u.a. Netze, in denen 32 Class-C-Netze mittels Subnetzmaske (255.255.224.0) zu einem logischen Netz zusammengefasst sind - und nur im letzten dieser 32 Class-C-Netze wird die 255 nicht verwendet. D.h. es gibt in diesem netz auch 31 gültige Adressen mit 255 am Ende, von denen einige auch im DHCP-Scope drin sind und tatsächlich vergeben und für Geräte genutzt werden.
 
0118 999 881 999 119 7253...
 
Hamm, 1.1.1.1 oder doch ehr 9.9.9.9 nehmen?
 
@RollinCHK: Wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte 8.8.8.8 :D
 
@RollinCHK: Primary / Secondary? Problem solved. Brauchst mir nicht zu danken ;)
 
"DNS-over-HTTPS"
Na so ein Zufall das Mozilla das vor eine paar Wochen in den Nightlys implantiert hat (muss trotzdem noch in about:config aktiviert werden). Und ganz zufällig wird beim aktivieren auch der Cloudflare DNS benutzt ohne Hinweise an den User. Im "Kleingedrucken" in der Stellungsnahme kommt dann noch mehr Dreck ans Licht das Cloudflare anonymisiert Datenerheben, speichern und verarbeiten darf im Zuge des Tests.
 
@jan.emailgo: Das sind die Gründe warum man sich ne user.js anlegen muss wo man erst mal sämtliche Domains die da ständig angesprochen werden ausmisten muss.

user_pref("browser.safebrowsing.provider.google.gethashURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google.reportMalwareMistakeURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google.reportPhishMistakeURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google.reportURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google.updateURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google4.dataSharing.enabled", false);
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google4.dataSharingURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google4.gethashURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google4.reportMalwareMistakeURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google4.reportPhishMistakeURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google4.reportURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.google4.updateURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.mozilla.gethashURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.mozilla.updateURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.reportPhishURL", "");

Und vieles mehr.
 
Google vs. Cloudflare von meinem PC aus:

https://hastebin.com/tubetixoyu.rb

also ich muss sagen, der unterschied in den Geschwindigkeiten, spielt sich in einem Bereich ab der Marginal zu vernachlässigen ist. Ob die Anfrage jetzt 0,015 oder 0,007 ms dauert merkt man als normaler Nutzer nicht wirklich.
 
8.8.8.8 klar, noch mehr alles an Google schicken.

Bin ich froh das ich pfSense hab.
Keiner der sich einmischt und ich kann sicher sein das die Antwort über die Root-Server sicher und echt ist.
 
@Paradise: klar bei google Paranoia schieben aber dann cloudflare vertrauen? gibt es sowas wie selektive Paranoia?
 
@serra.avatar: Wo nutze ich Cloudflare?

Ich nutz überhaupt keinen xyz DNS Dienst.
 
Nicht gut Daten über die eigene Internetnutzung frei Haus an Google oder Cloudflare zu schicken. Auch den eigenen Provider gehts nichts an. Am Besten DNS von gemeinnützigen Vereinen oder direkt die Root-Server nehmen um nicht noch gläserner zu werden.
 
Jawoll, der DAU wird eh nie begreifen, daß Verbindungsinfos irgendwie interessant sein könnten.

Das sind die nur, wenn es um VDS geht, weil V/I ungleich V/I und überhaupt.

Und dann über Googles Datensammwlwut beschweren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte