Von Google & Tesla: VW rüstet sich mit fremden Chefentwicklern

Im Kampf um die Mobilitätslösungen von Morgen hat sich VW wichtiges Personal gesichert. Wie das Unternehmen verkündet, will man mit dem ehemaligen Chefentwickler der Roboterwagen von Google und dem Mann hinter Teslas "Autopilot" neue Modelle ... mehr... Selbstfahrendes Auto, Vw, volkswagen, Pod, Sedric Bildquelle: Volkswagen Group Selbstfahrendes Auto, Vw, volkswagen, Pod, Sedric Selbstfahrendes Auto, Vw, volkswagen, Pod, Sedric Volkswagen Group

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Bilder des Sedrics erinnern mich an eine Mini-Bahn.
Kann man nur hoffen, dass DB nicht auch anfängt auf den Zug zu springen.
Nicht dass man bei Bestellung auf Knopfdruck dann 2h auf sein Fahrzeug wegen Verspätung warten muss.
 
Deutschland muss eigentlich Vorreiter in Sachen Autonomes Fahren werden. Die Autobahn bietet sich sehr für Feldversuche an. Die Politik muss jetzt schnell die gesetzlichen Rahmenbedingungen dafür schaffen, das würde Inveatoren aus aller Welt hierher locken. Aber bleiben wir realistisch, das deutsche Bürokratiemonster wird das im Keim ersticken.
 
@FuzzyLogic: Und gerade Autobahnen sind für autonomes fahren absolut uninteressant weil außer Stau und ein paar Überholmanövern nichts los ist.
 
@Tomarr: Recht hast du. Man muss mal da anfangen wo alles andere im Moment scheitert. Kleine Orte mit Straßen, die keine Markierung haben, verwinkelte Innenstädte, Ampelhöllen wie Berlin usw. Autobahn kann ein Tesla bereits sehr gut, mittlerweile auch Baustellen schafft das System.
 
@mongini12: Baustellen habe ich mal weg gelassen. Da kommt ein autonomes Auto bestimmt nur nicht klar wenn mal keine da ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen